Andreas Unkelbach
Logo Andreas Unkelbach Blog

Andreas Unkelbach Blog

ISSN 2701-6242

Artikel über Controlling und Berichtswesen mit SAP, insbesondere im Bereich des Hochschulcontrolling, aber auch zu anderen oft it-nahen Themen.


Werbung
SAP Weiterbildung - so wirksam wie eine gute Tasse Espresso


Samstag, 19. Dezember 2020
20:06 Uhr

Jahresrückblick 2020 - digitale Transformation, Social media bei Museen, unkelbach.art, eine besinnliche Adventszeit ✨, frohe Weihnachten 🎄 und alles Gute für das kommende Jahr 🎆

Das Jahr 2020 ist langsam vorrüber und so möchte ich auch dieses Jahr zum Abschluss nicht unbedingt Bilanz über diese Seite ziehen, aber doch einen kurzen Rückblick über dieses Jahr geben.

Ein Blick auf die vergangenen Jahre (2019, 2018, 2017, 2016 und 2015) ist immer mit ein wneig Nachdenklichkeit verbunden und doch eine Tradition auf die ich auch dieses Jahr nicht verzichten möchte.

Mein Jahresrückblick auf 2020

Auch für 2020 habe ich einen Blick auf die geschriebenen Artikel geworfen und so noch einmal bewust wahrgenommen mit welchen Themen und Ereignissen ich mich hier auf der Seite beschäftigt habe und was so dieses Jahr alles passiert ist.

Leonardo war ein Blogger

Anfang des Jahres besuchte ich eine Sonderausstellung "Leonardo im Mathematikum"  im Mathematikum Gießen. Das Mathematikum in Gießen ist das erste mathematische Mitmachmuseum der Welt und hat immer einmal wieder Sonderausstellungen rund um die Mathematik. Während ich letztes Jahr noch von der Ausstellung im Museum für Kommunikation zu "Likeyou Freundschaft digital und analog" in Frankfurt angetan war hat mich dieses Jahr die Sonderausstellung zum Menschen Leonardo da Vinci begeistert.

Die Ausstellung hat mich überrascht besonders da nicht nur die Skizzen und Überlegungen im Vordergrund standen sondern auch der Mensch dargestellt wurde. Im Grunde war er sogar ein Blogger der Gedanken, Wortspiele und Rätsel aber auch Schabernack in seine Taten einzubinden wusste.

Kreative Menschen vollbringen oft Unglaubliches und setzen mich immer wieder in Verwunderung und begeistern einen.
 

Claudia Unkelbach und Unkelbach.art


2020 hatte daher auch im positiven Sinne beeindruckende Seiten, was sich auch in der Seitenleiste unter Sonstiges bei mir auf der Seite still und leise bemerkbar macht. Meine Frau Claudia Unkelbach hat sich mit unkelbach.art selbstständig gemacht:

Unkelbach Art - www.unkelbach.art
Hier kann ich einen Blick auf ihre Seite Unkelbach.art aber auch ihren Onlineshop sehr empfehlen. Sie beschreibt ihr Produktportfolio als zauberhafte Produkte für mehr Freude im Alltag (Notizhefte, Maschenmarkierer, Seelenstreichler mit der Extraportion Katze) und ich kann dies nur unterstreichen.

Gerade an ihren Notizheften gefallen mir die persönliche Note und die Inspiration die sie bieten können. Ich glaube hier teilen wir uns tatsächlich die Liebe zum Detail und die Begeistertung dafür, was wir machen.

Mein eigenes Notizheft

Schon das erste Notizheft hat mich von der Idee und der Umsetzung begeistert, aber mittlerweile hat sich dieses weiter entwickelt und ich finde, dass die Begeisterung und die Kreativität hier auf ihre Seite und im Shop etwas geschaffen hat, wo ich selbst nur staunen kann :-). Sollte noch jemand ein kreatives Geschenk suchen kann ich auch ihre Gutscheine und Produkte besonders für Menschen die gerne Häkeln oder Stricken hinweisen. Persönlich mag ich auch unheimlich ihre Notizbücher und natürlich die Katze 🥰.

 

Corona - Covid 19


Während 2019 noch durch "#JLUoffline IT-Sicherheitsvorfall bei der Justus-Liebig-Universität Gießen" geprägt war dürfte 2020 die hier gemachten Erfahrungen an der Arbeit noch einmal durch Veränderungen dank Corona geprägt worden sein.

Auf Empfehlung eines Kollegen Markus Labasch (labasch.de) bin ich auf die Möglichkeit per App ein Kontakt- oder Clustertagebuch zu führen aufmerksam geworden. Im Artikel "Coronika.App - Corona Kontakttagebuch um Infektionsketten nachverfolgen zu können (ein Clustertagebuch über Kontakte und Orte)" habe ich diese vorgestellt.

Neues Update bei der Erfassung von Begegnungen

Durch ein Update hat die Eingabemaske bei Begegnungen nun optional folgende Angaben erhalten:
  • Ort
  • Zeitraum der Begegnung
  • draußen oder drinnen
  • gelüftet oder nicht gelüftet
  • Maske / keine Maske
  • Abstand (> oder < 1,5m)
sowie ein Notizfeld erhalten.

Nachdem eine Kollegin mich auf eine Meldung zur Begegnung mit geringen Risiko in der Corona-Warn-App angesprochen hatte diesen auch um einen Abschnitt zu den einzelnen Risikostufen sowie meinen Erfahrungen mit der Meldung "erhöhtes Risiko" für eine Risikobegegnung ergänzt.

Corona Warn App - Risiko Begegnung


Der Artikel ist entsprechend um den Abschnitt "P.S.: Unterschiedlicher Risikostatus in der Corona-Warn-App Ablauf bei erhöhter Risikobegegnung Warnung der Corona Warn App" erweitert worden.

Kreidebilder

Beim Spazieren gab es dann aber auch kleine Lichtblicke, wie hier Kreidezeichnungen oder auch die Regenbogen in Fenstern...  insgesamt gibt das auch ein wenig Hoffnung.

Digitale Transformation - Alles online?

Gerade durch Corona (COVID-19) sind immer mehr Geschäfte und Einrichtungen online gegangen. Dieses sind sowohl Hochschulen mit überwiegend angebotenen Digitalsemestern aber auch Geschäfte die nun Onlinehandel entdeckt haben. Während in den Städten meistens doch große Ketten ihren Laden betreiben (Beispiele Douglas, DM, Thalia, ...) haben viele kleinere Händler für sich Onlinebestellungen und Versand von Büchern und anderen Produkten entdeckt.

Mit "Gießen teilt aus!"  haben sich Gastronomen zusammengeschlossen um hier daruaf hinzweisen, dass Sie Onlinebestellungen anbieten. Mein Lieblingsweinladen "Weinwerk Giessen" bietet telefonische Bestellungen und Auslieferung innerhalb Gießen an und auch viele Lokale können nicht nur über Lieferando sondern auch über die eigene Internetseite Bestellungen annehmen (ohne 30 % an Lieferando abtreten zu müssen).

Wolliversum


Aber auch und gerade kleine lokale Händler finden dank Onlinegeschäft eine Möglichkeit zumindest ein klein wenig noch aktiv zu sein. Als Beispiel ist hier das Wollgeschäft "Stickfairliebt" aus Grünberg zu nennen und auch Buchhandel bietet  abseits von großen Ketten die Option direkt zu bestellen und sich liefern zu lassen.

Vielen Dank an dieser Stelle übrigens an Autor:innen die darauf hinweisen, dass neben Amazon auch kleinere Buchhandlungen nicht nur als Kette sondern auch als Einzelhandel Bücher zum nächsten Tag liefern können. Die generelle Vorwürfe an Onlinehandel sind etwas, dass vom Framing her mich unheimlcih stört, da eben dieser nicht an sich schlecht ist sondern eine Chance ist und sowohl in der Innenstadt können sich Ketten eher die hohen Ladenmieten leisten, so wie große Onlineversender als Plattform sich steuerliche Sparmodelle leisten.

Spenden 2020:
Gerade dieses Jahr dürften Spenden bei einigen Organisationen mehr als willkommen und hilfreich sein. Wir haben daher folgende Einrichtungen in 2020 unterstützt:

"Die Brücke: Wohnungslosenhilfe" der Diakonie Gießen sowie als Paten "Flüchtlingspaten Syrien e.V.". 2017 haten wir mit "Gießen local-global" ein Symposium auf denen Fragen gestellt worden, die auch heute noch Verantwortung und Handeln sehen.
 

Digitale Transformation - Onlineweiterbildung


Neben der Weiterentwicklung meines mobilen Arbeitsplatz hat sich auch das Thema digitale Transformation insbesondere bei den in 2020 von mir besuchten Weiterbildungen ausgewirkt.

Während Claudia schon seit Jahren mobil am Laptop arbeitet habe ich erst 2019 meinen PC gegen einen mobilen Arbeitsplatz ausgetauscht und dies besonders in 2020 nicht bereut.


Mein "mobiler" Arbeitsplatz

Da jemand vom Computerstammtisch nachfragte:

Hardware: Software:

Im beruflichen Umfeld sind einige Arbeitsgruppentreffen als Videokonferenz durchgeführt worden und auch das Thema digitale Weiterbildung hat hier mehr und mehr an Bedeutung gewonnen.

Dieses ist auch recht gut an den von mir in 2020 besuchten Weiterbildungsveranstaltungen ersichtlich. Neben "Intensivkurs Excel oder Onlinekurs Daten Analysieren mit MS Excel Pivot Tabellen von Lukas Rohr (ExcelNova)" waren hier die dreimonatige SAP S/4 HANA Fortbildung bei Espresso Tutorial als digitale Schulung für SAP S/4HANA Finance & Controlling, ein erneuter openSAP Kurs zum Thema Datenmigration, Grundlagen SAP Berechtigungen bei rz10.de (Mindsquare GmbH) und natürlich die FICO-Forum Infotage eine Bereicherung des eigenen Wissen rund um SAP und auch Excel.

Das neue Format hatte mich auch direkt dazu motiviert direkt zeitnah einen Rückblick auf die Veranstaltung zu veröffentlichen, was normalerweise immer im Januar des Folgejahres erfolgte. Schon anhand der Anzahl der Artikel ist wohl ersichtlich, dass dieses Jahr der Input etwas umfangreicher war. Das Thema digitale Weiterbilungen wird sicherlich auch noch ein eigener Artikel hier im Blog sein.
 

Besuchte Weiterbildungsveranstaltungen

Für dieses Jahr habe ich hier in unterschiedlichen Bereichen Weiterbildung genutzt.

Espresso Tutorials GmbH / ConVista Consulting AG
Hier bin ich schon auf die FICO-Forum Infotage eingegangen und habe in obigen Artikeln mehr zum Thema geschrieben.

SAP - openSAP
Als Updateschulung habe ich das Thema "Migrating Your Business Data to SAP S/4HANA – New Implementation Scenario" besucht und hier die Änderungen mit der aktuellen S/4HANA Version mitgenommen. 2018 hatte ich im Artikel "Weiterbildung im SAP Umfeld durch Selbststudium mit MOOC openSAP" das Konzept hinter openSAP schon vorgestellt und war hier ebenfalls sehr angetan davon.

SAP Basis und Berechtigungen - RZ10.de (mindsquare GmbH)
Dank RZ10.de habe ich zwei Grundlagenkurse zum Thema "Grundlagen SAP Berechtigungen" besucht. Dabei wurden folgende Themen besprochen:
Grundlagen SAP Berechtigungen Teil 1
Schwerpunktthemen: SAP Rollenkonzeption, Userverwaltung mit der SU01, Berechtigungsprüfungen im ABAP, Rollenpflege mit der PFCG
Grundlagen SAP Berechtigungen Teil 2
Schwerpunktthemen: Berechtigungstraces & Troubleshooting, Der PFCG Berechtigungseditor, Vorschlagswerte für Berechtigungen, Vorschlagswerte Pflegen mit der SU24

Excelnova.org (Lukas Rohr) Neben SAP ist aber auch eine Vertiefung von Excel Wissen (nicht nur aber auch im Controlling) praktisch. Lukas Rohr bietet mit "Intensivkurs Excel oder Onlinekurs Daten Analysieren mit MS Excel Pivot Tabellen von Lukas Rohr (ExcelNova) ein passendes Angebot


Espresso Tutorials GmbH Mein Verlag Espresso Tutorials bietet ein Blended-Learning Angebot zum Finanzwesen und Controlling unter SAP S/4HANA an womit ich mich die ersten drei Monate in 2020 beschäftigt habe.
Mittlerweile ist das Schulungsangebot von Ihnen um eine Vielzahl von Themen erweitert worden. Unter https://www.espresso-tutorials.de/shop/?_inhaltstyp=blended-learning finden sich Themen von SAP Basis (Core Data Service, ABAP, Berechtigungen) bis hin zu einzelnen Modulen (Material Management, Finance & Controlling) insbesondere auf S/4HANA spezialisiert.

Daneben habe ich auch Angebote der Zentralen Fortbildung des Landes Hessen wahrgenommen, auf die ich aber gesondert in einen anderen Artikel eingehen werde.

Mein Plan für 2021 ist es hier auch ausführlicher auf das Thema Onlineweiterbildungen einzugehen, da ich mir sicher bin, dass uns dieses Thema noch eine ganze Weile begleiten wird.
 

 


Wissen für die Ohren und Augen (Podcast)

Auch 2020 bin ich sehr angetan von einigen Podcast Formaten die in 2020 herauskamen.

Neben der "Rechtsbelehrung" (Jura Podcast mit Marcus Richter und Dr, Thomas Schwenke) und "c't uplink – der Podcast aus Nerdistan" sind dieses Jahr auch wietere Podcast auf meine Ohren/Augen gelandet. Da sind zum Einen "RZ10 Podcast zu SAP Basis und Security" von Heise  und  "Zur Lage der Kommunikation" von Dr. Kerstin Hoffmann aber auch hochaktuell vom Thema "STBNHCKR – Der Podcast für Home Offices und digitale Transformation" rund um alle Themen die das Home Office betreffen :-)

Aber auch per Twitter sind dieses Jahr wieder unterschiedliche Anregungen und Themen auf mich zugekommen.

Chirpty Twitter Kreise
Über chirpty.com können die einzelnen Interaktionskreise mit Twitter festgehalten werden.

Auch dieses Jahr bin ich überrascht was die Qualität und der Umgang auf Twitter untereinander anbelangt.
 

Digitale Transformation - Onlineseminare


Auch meine eigenen Workshops mussten dann auf eine reine Onlinepräsenz umgestellt werden. Wie im Artikel "Videoaufzeichnung für Dokumentationen oder Onlineschulungen von Software nicht nur für elearning oder digitale Lehre (openShot, OpenBrodcastStudio, XMIND)" erwähnt habe ich meine bisher in Präsenz von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schulung ausgeführte praktische Übungen als Video aufgenommen und diese ergänzend zum Vortrag als Onlinevideo zur Verfügung gestellt.

Für meine eigene Online-Schulung hatte ich die Gelegenheit der Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH (TIG GmbH)  kurzfristig ein Büro auf Zeit mieten zu können.

TIG-GmbH.de Konferenzraum

Hier konnte ich dann die Aufnahmen direkt verwenden und entsprechend per Mikrofon und Streaming dank stabiler Internetanbindung per WLAN die Online-Schulung anbieten.


 

Angebotene Workshop, Seminare und Vorträge in 2020

Dieses Jahr war der Schwerpunkt nicht nur im Bereich Berichtswesen mit SAP sondern auch Themen wie Datenmigration mit SAP und Grundlagen zum Berechtigungswesen im Rechnungswesen.

Online-Schulung "SAP Datenmigration" (LSMW Schulung)
über das Competence Center Hessische Hochschulen (CCHH)
Grundlagen Datenmigration
SAP ERP: LSMW
S/4HANA: LTMC Migrationscockpit
S/4HANA: LTMOM Migrationsobjekt Modellierer

Inhalt: Vorüberlegungen und Vorbereitungen (Datenmigration und Datengrundlage) Unterschiede eCATT, MASS und LSMW.
LSMW Grundlagen (Migrationsprojekt, Teilprojekt, Objekt) Bath Input Aufzeichnung (Transaktion zu Stamm- und Bewegungsdaten).
Ausblick Nachfolge LSMW in S/4HANA (Migrationscockpit, Migrationsobjektmodellierer).


Online-Schulung "SAP Query in SAP ERP"
über das Competence Center Hessische Hochschulen (CCHH)

Grundlagen SAP Query
Daten identifizieren (Tabellen, logische Datenbank)
Query erweitern (lokale Felder, Zusatztabelle, Zusatzfeld)
Query exportieren

Auswertung von Stamm und Bewegungsdaten aus den Modulen des Rechnungswesens (CO, FI, PSM-FM)


Vortrag "Grundlagen SAP Berechtigungen für Keyuser im Rechnungswesen"
Vortrag im Rahmen einer Klausurtagung der Arbeitsgruppe Controlling der hessischen Hochschulen Benutzeradministration, Rollenkonzept, Pflege von Berechtigungen, Benutzerinformationssystem mit Schwerpunkt auf Controlling.


Ich freue mich schon auf die Evaluation der jeweiligen Veranstaltungen und muss zugeben, dass die Transformation von einer Schulung vor Ort in eine reine Onlineschulung dann doch wesentlich mehr Zeit in Anspruch genommen hat, als ich es dachte.
 


Gerade für eine gute Dokumentation von Schulungen und praktische Übungen hat sich auch der Einsatz von Screenshotprogrammen bewährt, die ich ebenfalls dieses Jahr einmal ausführlicher im Artikel "Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte 🎨 Screenshots unter Windows erstellen und für Web optimieren (Hardcopy, Irfanview, Windows Snipping Tools und RIOT Optimizer)" vorgestellt habe.

Das Übertragen der einzelnen Aufzeichnungen einer Übung und Export als separater Download zur Präsentation bzw. zu den Schulungsunterlagen habe ich unter "Videos in Powerpoint 👨‍🏫einbinden und als MP4 exportieren inklusive Beispiele für die Exportformate 🎞 Ultra HD (4K), Full HD (1080p), HD (720P) und Standard (480p) " beschrieben.
 

Digitale Transformation - eigene IT

Ein wichtiges Augenmerk im Bereich IT sollte auch immer in Richtung Botschafter der Digitalisierung sein. Hier bin ich sehr begeistert davon, dass mittlerweile auch in meiner Familie WLAN im Privaten angekommen ist und sogar digitale Assistenten wie Google Home Mini Einzug genommen haben. Im Artikel "WLAN Zugangsdaten unter Windows auslesen und Smarthome für Weihnachten vorab per Tethering einrichten" habe ich auch beschrieben, wie ich vorab schon einmal alle Geräte einrichten konnte, so dass sie im familären Umfeld nur noch in eine Steckdose gesteckt werden mussten und direkt eine Verbindung zum heimischen lokalen WLAN gefunden haben.

Aber auch meine eigene IT ist dieses Jahr wieder ein Stück gewachsen, auch wenn dieses Jahr mehr das Thema Smartwatch und weniger Smarthome im Mittelpunkt stand.



Neue Smartwatch Carlye HR Fossil Smartwatch FTW4024
Fossil Smartwatch 5. Generation (The Carlyle HR 5. Generation FTW4024) *

Mit der neuen Smartwatch bin ich tatsächlich sehr zufrieden, was sich auch im Artikel "Meine Erfahrungen mit Smarthome Teil XVII - Smartwatch ⌚ Fossil Smartwatch The Carlyle HR 5. Generation (FTW4024) Vergleich mit der 4. Generation (FTW4021)" zeigt.

Datenschutz, Datensicherheit und Verschlüsselung

Neben neuer Technik ist auch das Thema Vertraulichkeit, Eindeutigkeit und Datenschutz noch immer ein Thema.

Die Enigma (Aufnahme aus Dauerausstellung im Mathematikum Giessen)
"Mathematik ist nicht nur im Berichtswesen Teil unseres Alltags (was immer wieder schön an den Ausstellungen im Mathematikum Gießen zu sehen ist)"

Daneben habe ich auch ein lange angedachtes Vorhaben zum Thema Sicherheit und Datenschutz angegangen und hier für mich "Grundlagen: Mailverschlüsselung und Mailsignatur mit openPGP 🔑 ab Thunderbird 78 oder Android nutzen und eigenen öffentlichen Schlüssel auf Schlüsselerver hochladen" erfolgreich umgesetzt.

Im ehrenamtlichen Projekt ist auch das Thema "Wordpress Sicherheit : Zugang zu Wordpress unter anderen mit 2FA / OTP als zweiten Faktor absichern, Schnittstellen deaktivieren, Benutzer und Rollenkonzept" aktuell geworden und ich bin sehr davon begeistert, dass die Internetredaktion diese Sicherheitskonzepte ebenfalls befolgt und entsprechende Faktoren aktiviert hat.

Datenschutz und Wordpress
Neben der Datensicherheit ist auch der Datenschutz ein wiederkehrendes Thema bei Wordpress

Was Wordpress anbelangt bin ich auch auf das Thema "Datenschutzkonformes Einbinden von Youtube Videos in Wordpress" näher eingegangen.

Aber auch eine Anfrage zur Anonymisierung von statistischen Daten kann einige spannende Fragen ausserhalb von SAP aufwerfen, wie sich am Artikel "Zufallswerte in Excel Zellen per Zufallszahlszahl und Zufallsbereich aber auch in Access je Datenzeile einer Access Abfrage generieren" zeigt.

 

(Hochschul)berichtswesen und Controlling

Gerade im Berichtswesen hat sich dieses Jahr doch einiges nebenbei entwickelt, so dass ich hier nur stellvertretend auf ein paar Artikel hinweisen möchte.

Im Lebenszyklus eines Berichtes beginnt es meistens mit "Wie entwickele ich einen Report Painter Bericht? - Report Painter Berichte im SAP Modul Controlling." und kann dann zu "Redesign Report Painter Berichte im Rahmen der Hochschulfinanzstatistik hier: Merkmal sowohl in Spalte als auch Zeile ausweisen" führen.

Aber nicht nur Report Painter auch SAP Query bleiben derzeit noch Berichtstools auf die ich nicht verzichten mag. So ermöglicht mir dieses Tool eine ALV Liste zur "Auswertung gebuchter statistischer Kennzahlen jahresübergreifend nach CO Objekten wie Kostenstelle oder Innenauftrag".

Besonders begeistert hat mich zum Jahresende die Überarbeitung eines älteren Blogartikel wie sich am Artikel "Weiterentwicklung SAP Query Einzelpostenliste Vorgang KAMV (manuelle Verrechnung) und KZPI (Gemeinkostenzuschläge) für Nacherfassung in Planversion" zeigt. Hier gab es zum Jahresende  noch einige Wünsche zur Anpassung und Weiterentwicklung einer schon seit einigen Jahren vorhandenen Auswertung.

Denkmal als Wallart

Da 2020 auch als Röntgenjahr aufgerufen wurde hat die Justus-Liebig-Universität als Graffiti von 3Steps Röntgen auf einen Gebäude veröffentlicht. Röntgen selbst hatte vom 1. April 1879 bis 1888 eine ordentliche Professur in Gießen inne und ist auf dem alten Friedhof in Gießen begraben. (siehe Pressemitteilung "Buntes Street-Art-Wandgemälde erinnert an Wilhelm Conrad Röntgen").

Die damalige Fachhochschule Gießen-Friedberg (heute: Technische Hochschule Mittelhessen) überlegte kurz vor der Namensänderung ebenfalls sich in Wilhelm Conrad Röntgen Hochschule umzubennen hat nun aber den neuen Namen ebenso gut angenommen.

Durch Instagram bin ich auf die Social Media Arbeit vom "Deutsches Röntgen Museum" aufmerksam geworden. Gerade in der Zeit der Pandemie hat die Arbeit mich hier sehr beeindruckt und die Idee Alltagsgegenstände auf Röntgenbilder zu erraten finde ich großartig und freue mich auch sehr darüber, wie unterschiedlich Hochschulen, Museen und andere öffentliche Einrichtungen mittlerweile die sozialen Medien bespielen und auch wie spannend dieses gemacht wird.


 

Buchveröffentlichung, Autorenleben


Während 2019 die Neuauflage unseres Schnelleinstieg in das SAP-Controlling erschienen ist konnte ich in 2020 erste Erfahrungen mit SAP S/4HANA sammeln.

Entstanden ist ein Buch zur Datenmogration mit der Nachfolge der LSMW unter SAP S/4 HANA.



Eine ausführliche Beschreibung ist unter Buchempfehlungen unter SAP S/4HANA Migration Cockpit - Datenmigration mit LTMC und LTMOM (SAP S/4HANA, BC, Datenmigration) zu finden.

Der erste Blick aufs neue Buch :-)


Das Thema Datenmigration nach S/4 hat so viel Anklang gefunden, dass ich auch auf einige Rückfragen im Artikel "Fragen und Antworten zur Datenmigration nach SAP S/4 HANA mit LTMC und LTMOM - 📚 Buchveröffentlichung zum SAP S/4HANA Migration Cockpit" und "Datenmigration von Benutzer und Berechtigungsrollen unter S/4HANA mit Migrationscockpit LTMC durch eigene Migrationsobjekte per Migrationsobjektmodellierer LTMOM" eine ausführliche Antwort geschrieben habe.

2015, 2017, 2019, 2020 meine Publikationen

2015 ist mein erstes Buch veröffentlicht worden und mittlerweile schreibe ich schon am fünten, dass auch im Dezember fertig werden soll. Mein Verlag versendet regelmäßig "Autoren-Newsletter" an alle Autoren im Vertrag mit Informationen rund um die Entwicklung des Verlages, Vorstellung von Teammitgliedern oder im September auch einen Autoren-Tipp :-) mit Verweis auf meine Seite zur VG-Wort.

Gerade als Autor:in bot das Jahr 2020 ebenfalls einige Herausforderungen, die zu einen erneuten Update meiner Seite zum Thema "Autorenleben - Steuern und Selbstständigkeit, Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort), Autorenleben in Nebentätigkeit" führte. Sowohl die steuerrechtlichen Auswirkungen zum Urteil europäischen Gerichtshof (EuGH) vom 18.01.2017, C-37/16 (SAWP) als auch die neuen Ausschüttungsbriefe der VG Wort sind hier ebenso ausführlicher erläutert worden wie auch einige andere Punkte rund um das Autorenleben an sich.

Besonders stolz bin ich an dieser Stelle übrigens, dass seitens der Wikipedia zwei Einträge direkt auf meine Seite zur Ausführung der VG Wort und METIS verweisen.

ISSN 2701-6242  Andreas Unkelbach Blog

Das sich auch mein eigenes Blog immer etwas verändert ist auch an einer Umgestaltung meiner Seite bemerkbar. Mein Blog hat nun eine eigene ISSN. Die Internationale Standardnummer für fortlaufende Sammelwerke (engl. International Standard Serial Number, ISSN) ist eine Nummer, die Zeitschriften und Schriftenreihen eindeutig identifiziert. Von Büchern dürfte das Gegenstück zur ISSSN die ISBN als Internationale Standardbuchnummer (englisch International Standard Book Number, ISBN) bekannt sein.

Im Artikel "Hintergrund ISSN 📰 für Andreas Unkelbach Blog - Hintergrund ISSN für Onlinepublikationen wie Blog (Akademische Suchmaschinenoptimierung / Academic Search Engine Optimazation ASEO)" sind mehr Informationen dazu zu finden.
 

SAP modulübergreifend

Gerade  im Hochschulbereich ist das modulübergreifende Arbeiten etwas, dass ich als sehr bereichernd empfinde und so sowohl im Bereich Berechtigungen: mir selbst Wissen vertiefen und strukturieren konnte aber auch an Kolleginnen und Kollegen im Form eines Vortrag "Grundlagen SAP Berechtigungen für Keyuser im Rechnungswesen" im Rahmen einer Klausurtagung der Arbeitsgruppe Controlling der hessischen Hochschulen weitergeben konnte.

Aber auch im Bereich HCM kann ein Austausch ganz praktisch sein, wie sich im Artikel "HCM Organisationsmanager (Transaktion PPOSE) Suchbereich und Auswahlbereich zu sehr verkleinert - Standardlayout wiederherstellen" an der Schnittstelle zur Reisekostenabrechnung gezeigt hat.

Auch sonst sind basisnahe Auswertungen wie "Änderungsbelege zu CDHDR und CDPOST für SAP Objekte wie Stammdaten im Rechnungswesen (Report/Transaktionscode RSSCD100)" sehr praktisch und ermöglichen so auch Auswertungen abseits des eigenen Tellerrandes oder Moduls.

Trotzdem sind "Grundlagen: Formeln im Report Painter und Report Writer mit Bezug auf Spalten, Zeilen und Kombination aus beiden Zellen oder XYZ Beziehungen" weiterhin Themen die doch auch für die Kolleginnen und Kollegen im Controlling einige neue Berichte ermöglichen.

Grundlagen und Handbücher zu Report Painter und SAP Query

Berichtswesen im SAP-Controlling

 
Berichtswesen im SAP®-Controlling
Verlag: Espresso Tutorials GmbH
1. Auflage
(01. Juni 2017) Paperback ISBN: 9783960127406

Für 19,95 € direkt bestellen

Oder als SAP Bibliothek-Flatrate *

Oder bei Amazon *
 
Vielleicht finden sich hier ja auch noch weitere Anregungen für den Aufbau eines Berichtswesen mit SAP nicht nur für CO im Buch.
 
Dieses Jahr habe ich daher auch "Grundlagen Kurzeinführung und Handbuch Report Painter Report Writer" aktualisiert und erweitert. Damit ist diese ebenso gut nutzbar wie "Grundlagen Kurzeinführung und Handbuch SAP Query".

Wobei ich hier auch gerne auf mein Buch »Berichtswesen im SAP-Controlling« verweise.
 

Fazit und viel Glück 🍀 und alles Gute als Neujahrswünsche 🎇

So unterschiedlich diese Themen auch sind so froh bin ich auch über die Möglichkeiten, die mir hier mein Blog, die Bücher und auch die Rückmeldungen nicht nur zu SAP Themen bieten. Ich freue mich immer wieder über Hinweise zu neuen Artikel aber auch über die ein oder andere Form der Anerkennung zu dieser Seite aber auch selbst einiges hier lernen zu können, mich in neuen Gebieten ausprobieren zu können und dabei mein eigenes Wissen rund um SAP und IT auszubauen.

Virtueller Kaffee ganz praktisch - Danke

Auch wenn dieses Jahr der Austausch beim gemeinsamen Kaffee sehr selten war mag ich doch hier Danke sagen und mich, wie auch schon unter "Danke & Transparenz" etwas ausführlicher für die Unterstützung bedanken.

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr

Nun endet allerdings langsam das Jahr, die Adventstage sind ebenfalls schon vorbei und auch wenn das Jahr sehr holprig war wünsche ich doch allen hier im Blog einige ruhige Feiertage. Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachten, auch dann wenn die Feiertage vielleicht etwas ruhiger und besinnlicher als die Jahre zuvor gestaltet werden.


Frohe Weihnachten

Persönlich nehme ich mir vor hier etwas Ruhe einkehren zu lassen, die Abschlussarbeiten zwar noch am Buchprojekt fortzuführen aber insgesamt auch darauf achten mehr Ruhe einkehren zu lassen.

Alles Liebe und Gute für das kommende Jahr 2021


Für das kommende Jahr mag ich einfach ein Foto der Idee einer Kollegin an der Arbeit da lassen und mich folgenden Wünschen anschliessen.

Alles Liebe und Gute
Glück to go - Idee einer kreativen Kollegin

Hier durften wir uns alle ein kleines Stück Glück für 2021 mit nehmen und die Marienkäfer wurden sogar zwischendurch aufgefüllt. Die Idee war großartig und hat mich sehr gefreut.. :-) Vielen Dank dafür.


So kann ich nur ebenfalls für das kommende Jahr alles erdenklich Gute wünschen und hoffen, dass alle weiterhin gesund bleiben oder sich gut erholen.

Insgesamt freue ich mich selbst schon auf ein paar ruhige Feiertage und eine schöne Weihnachtszeit sowie einen guten Start ins neue Jahr.

Viele Grüße aus Gießen
Andreas Unkelbach

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Montag, 14. Dezember 2020
06:14 Uhr

Weiterentwicklung SAP Query Einzelpostenliste Vorgang KAMV (manuelle Verrechnung) und KZPI (Gemeinkostenzuschläge) für Nacherfassung in Planversion

Im Artikel aus 2012 "SAP Query: Einzelpostenliste KAMV für Umbuchung in Planversion"  habe ich eine Query entworfen, die über den betriebswirtschaftlichen Vorgang KAMV "Manuelle Kostenverrechnung" und KZPI "Zuschläge periodisch Ist" für die Gemeinkostenzuschlagsrechnung eine umfangreiche Datenauswertung erstellt, die ich über ein Infoset und Grundliste einer Query erstellt habe.

 

Rückblick

Ausgangslage:

Bei der Kopie der Istdaten in eine Plankopie werden alle CO Belege mit Vorgang KAMV (Manuelle Kostenverrechnung) nicht mit in die Planversion kopiert. Diese manuellen Kostenverrechnungen (Transaktion KB15N zum Erfassen bzw. KB17N zur Stronierung) müssen entsprechend in der Planversion nacherfasst werden. Über die Transaktion KB16N können entsprechende Belege angezeigt werden. Typische Geschäftsvorfälle sind hier bspw. die interne Leistungsverrechnung wie Porto, Kopierkosten oder auch Servicestunden.

Ein vergleichbares Problem tritt bei der Gemeinkostenzuschlagsverrechnung (betriebswirtschaftlicher vorgang KZPI auf wo diese Buchungen ebenfalls nachgebucht werden müssen im Plan.

In der Tabelle COEP sind diese Buchungen über den Vorgang KAMV selektierbar, allerdings ist hierbei darauf zu achten, dass die Buchungen sowohl mit positiven als auch negativen Vorzeichen gespeichert sind. Je nachdem müssen die Sender und Empfänger entsprechend belastet bzw. entlastet werden.

Zielvorgabe:
Abhängig vom Wert soll bei positiven Werten (Aufwandsbuchung) die Objektnummer als Empfänger (NEU) und das Partnerobjekt als Sender (ALT) ausgegeben werden.  Bei negativen Werten sollen Sender / Empfänger entsprechend vertauscht werden. Der Wert soll in jeden Fall mit positiven Kennzeichen ausgegeben werden. Ferner ist darauf zu achten, dass Kostenarten des Typs 42 (Umlage) durch solche des Typs 41 (Gemeinkostenzuschläge) ersetzt werden sollen. Entsprechend sollte auch die Kostenartenbezeichnung und der Kostenartentyp mit ausgegeben werden.
 


Anhand von kundeneigener lokaler Felder innerhalb der SAP Query (Transaktion SQ01) habe ich nun je nach Wert die Objektnummer (OBJEKT) oder das Partnerobjekt (PARTNER) zugewiesen.

Damit habe ich nun also die technischen Bezeichnungen innerhalb der Query umgesetzt.

Der Aufbau des Infoset und der Query ist in obigen Artikel beschrieben.

Nun soll jedoch die Weterverabrietung der Query über KAMV nicht in Access sondern direkt innerhalb der Query erfolgen.

Im Ergebnis soll eine Liste aus folgenden Feldern entstehen (als Sender und Empfängerbeziehungen aus den Objekten aus Z_ALT , Z_NEU und Z_WERT.

Zur Erinnerung Z_WERT, Z_ALT, Z_NEU

Lokales Feld Z_WERT

Der Wert bezieht sich auf das Feld "Wert gesamt in Kostenrechnungskreiswährung"( COEP-WKGBTR ) welches der Kurzbezeichnung WERTK zugeordnet worden ist.

Hintergrund zu den einzelnen Währungsfeldern ist im Artikel "Query Einzelpostenliste Innenauftrag mit Ausweis Ertrag und Aufwand Zweiter Teil Query zur Datenaufbereitung"

festgehalten.

Exkurs: Unterschiedliche Währungen im Controlling

Alternativ hätte die Kurzbezeichnung WERT auch den Feldern "Wert gesamt in Objektwährung" oder "Wert gesamt in Kostenrechnungskreiswährung" zugeordnet werden können. Sofern alle Werte in Euro geführt werden dürfte dieses identisch sein.

Allerdings kann im Controlling, besonders bei internationalen Konzernen unterschiedliche Währungen geführt werden.

Beim Festlegen eines Kostenrechnungskreis wird im Customizing auch gleichzeitig eine Kostenrechnungskreiswährung festgelegt. Dem Kostenrechnungskreis können unterschiedliche Buchungskreise zugeordnet werden, die zwar eine eigene Buchungskreiswährung  (bspw. US Doller USD oder Schweizer Franken SFR) haben aus denen aber die Kostenrechnung die gemeinsame Konzernwährung Euro ableitet, so dass innerhalb des Kostenrechnungskreis eine einheitliche Konzernwährung geführt wird.

Die Transaktionswährung weist dafür die Währung aus, in der die Belege im Controlling tatsächlich gebucht sind.

Daneben können zu einzelnen CO-Objekten, so auch Kostenstelle  oder Innenauftrag ebenfalls eigene Währungen definiert werden (bspw. in der Kostenstelle im Feld Währung in der Registerkarte Grunddaten). In der Regel wird hier aber dem CO-Objekt die Währung als Vorschlagswert beim Anlagen vorgeschlagen und zugewiesen, die auch im Kostensrechnungskreis hinterlegt ist.

Zusammenhang T-Währung (COEP-WTGBTR), O-Währung (COEP-WOGBTR), K-Währung (COEP-WKGBTR)  und Währungsumstellung

Durch den Hinweis eines Kollegen bin ich darauf aufmerksam gemacht worden, dass bei einen Mehrmandantensystemen scheinbar nur das Feld "Wert gesamt in Kostenrechnungskreiswährung"( COEP-WKGBTR ) gefüllt ist und nicht die Felder Transaktionswährung ( COEP-WTGBTR) oder Objektwährung ( COEP-WOGBTR ). Entsprechend sinnvoll ist es daher tatsächlich die Kostenrechnungskreiswährung für diese Query zu verwenden. An welcher Stelle im Customizing dieses Verhalten ausgesteuert ist kann ich leider noch nicht sagen, aber die Artikel, welche die COEP im Rahmen einer Query auswerten, habe ich passend angepasst. Hintergrund ist hier vermutlich, dass einige Mandanten die Währungsumstellung von DM auf EUR mitgemacht haben und andere erst nach der Umstellung auf Euro angelegt worden sind. Dieses spricht dafür, dass die T-Währung und O-Währung nur dann gefüllt wird, wenn auch tatsächlich unterschiedliche Währungen im Systemn vorhanden waren und ansonsten wird nur das Feld  "Wert gesamt in Kostenrechnungskreiswährung" gefüllt, wobei diesse Währung auch identisch zur Buchungskreiswährung ist.


Die Berechnungsvorschrift zum lokalen Feld lautet:
  • Bedingung:  WERTK < 0
    Formel:  -1 * WERTK
  • Bedingung: WERTK > 0
    Formel: 1 * WERTK
  • Sonst
    WERTK

Partner und Objekt als Grundlage Z_ALT und Z_NEU


Die folgenden Felder beziehen sich auf die Felder

Objektnummer  COEP-OBJNR
Kurzbezeichnung: OBJEKT
Partnerobjekt COEP-PAROB
Kurzbezeichnung: PARTNER

Lokales Feld Z_ALT

Hier sind die Eigenschaften identisch zum OBJEKT und folgende komplexe Berechnung hinterlegt:
  • Bedingung:  WERTK > 0
    PARTNER
  • Bedingung: WERTK < 0
    OBJEKT
  • Sonst
    WERTK

Lokales Feld Z_NEU

Auch hier sind die gleichen Eigenschaften wie OBJEKT festgelegt, aber die komplexe Berechnung ist wie folgt definiert:
  • Bedingung:  WERTK > 0
    OBJEKT
  • Bedingung: WERTK < 0
    PARTNER
  • Sonst
    WERTK
Damit habe ich nun im Ergebnis Sender (Z_ALT), Wert (Z_WERT) und Empfänger (Z_NEU)

festgelegt und den Buchwert immer positiv (und je nachdem ob der ursprüngliche Wert positiv oder negativ war WERTK < oder > 0 je Partner oder Objekt als Sender oder Empfänger definiert.
 

Ziel: Umbuchung Kostenstelle alt, Innenauftrag alt, Betrag, Kostenstelle Neu, Innenauftrag Neu

Allerdings mag ich in meiner Umbuchungsmaske nun folgende Felder füllen.

Als Vorlage für eine Umbuchungsliste benötige ich nun aber folgende Angaben:
  1. Kostenstelle alt
  2. Auftrag alt
  3. KOSTENART
  4. Kostenstelle neu
  5. Auftrag neu
Zumindest die Einordnung ob es sich bei Sender / Empfänger um eine Kostenstelle oder Innenauftrag handelt ist schnell erledigt.

Die Objekte (Partner und Objekt) beginnen entweder mit K für Kostenstelle oder OR für Innenauftrag.

Entsprechend kann ich folgende Hilfsfelder anlegen in der Query:


Lokales Feld ZALT_ART
Textfeld (1 Zeichen)
Formel:
Z_ALT[1:1]
Damit wird das erste Zeichen des Feld  Z_ALT also K oder O gespeichert.


Lokales Feld ZNEU_ART
Textfeld (1 Zeichen)
Formel:
Z_NEU[1:1]
Damit wird das erste Zeichen des Feld  Z_NEU also K oder O gespeichert.


Nun lege ich vier weitere Felder an:
  1. Lokales Feld ZKSALT
    Textfeld 10 Zeichen
    Bedingung:
    ZALT_ART = 'K'
    Formel:
    ZALT[7:16] * 1
  2. Lokales Feld ZIAALT
    Textfeld 10 Zeichen
    Bedingung:
    ZALT_ART = 'O'
    Formel:
    ZALT[7:16] * 1
  3. Lokales Feld ZKSNEU
    Textfeld 10 Zeichen
    Bedingung:
    ZNEU_ART = 'K'
    Formel:
    ZNEU[7:16] * 1
  4. Lokales Feld ZIANEU
    Textfeld 10 Zeichen
    Bedingung:
    ZNEU_ART = 'O'
    Formel:
    ZNEU[7:16] * 1
Im Ergebnis habe ich nun also alle Sender und Empfänger Möglichkeiten festgehalten.

Allerdings gibt es nun noch die Notwendigkeit, dass die Kostenart zur Umbuchung geändert werden muss.

Hintergrund ist, dass nicht alle Kostenarten für die kundeneigene Planwertumbcuhung verwendet werden können, daher müssen Kostenarten vom Typ 42 (Umlage) duch entsprechende geeignete Kostenarten bspw. 41 (Gemeinkostenzuschläge)  ersetzt werden.


Dazu habe ich im Infoset ein Zusatzfeld angelegt.

Zusatzfeld ZCOKAMV
LIKE-Referenz   COEP-KSTAR

Zu diesem Feld habe ich nun folgendes Coding für unsere achtstellige Kostenarten ergänzt:

 

Coding zu Zusatzfeld ZCOKAMV

CLEAR ZCOKOMV.

* Damit wird der Wert erst einmal auf leer gesetzt.

ZCOKAMV = COEP-KSTAR.

* Nun wird die ursprüngliche Kostenart zugewiesen.

IF COEP-KSTAR CO '1234567890'.

* Damit nur nummerische Kostenarten geprüft werden.
* Das Feld COEP-KSTAR hat insgesamt 10 Stellen
* allerdings sind unsere Kostenarten achtstellig
* entsprechend sind die 00 vorne weg zu ignorieren.

* Für die Kostenarten beginnend mit 9399 sollen korrespondierende 9398
* Kostenarten ausgewählt werden.
* 9399 (Kostenartentyp 42 Umlage)
* 9398 (Kostenartentyp 41 Gemeinkostenzuschläge)

IF COEP-KSTAR BETWEEN '0093899999' AND '0094000000'.

CONCATENATE '9398' COEP-KSTAR+6(4) INTO ZCOKAMV.

* Hier wird der String 9398 mit den letzten 4 Ziffern der Kostenat verknüpft.

* Dies bedeutet aus Kostenart 93991234 wird 93981234

* Dank der IF Anweisung wird dieses auch nur für das Intervall
* zwischen 0093899999 und 0094000000 ausgeführt

* Daneben können noch weitere Kostenarten ausgestauscht werden.

ELSEIF COEP-KSTAR = '0059999990'. 
  ZCOKAMV =  59999980.

ENDIF.
ENDIF.
 


Dieses Zusatzfeld bekommt in der Query dann die Bezeichnung ZZKAMV.

Ein lokales Zusatzfeld, dass ich vorher für mehrere Berechnungsschritte über lokale Felder nutzte bekommt folgende Eigenschaften:

Z_KSTAR
gleiche Eigenschaften wie Feld KSTAR (entspricht Kostenart COEP-KSTAR)

Formel:
ZZKAMV

Fazit

Die fertige Query umfasst für die Umbuchung dann folgende Felder:
  • ZKSALT
  • ZIAALT
  • Z_KSTAR
  • Z_WERT
  • ZKSNEU
  • ZIANEU
Eben diese Liste kann dann zum Einbuchen per eCATT oder LSMW verwendet werden.

Als Buchungstext für die Umbuchung verwenden wir den Kurztext der ursprünglcihen Kostenart (CSKU-KTEXT).



Im Buch »Berichtswesen im SAP®-Controlling« bin ich ausführlich auf dies Thema eingegangen.
 
Berichtswesen im SAP®-Controlling
Verlag: Espresso Tutorials GmbH
1. Auflage
(01. Juni 2017) Paperback ISBN: 9783960127406

Für 19,95 € direkt bestellen

Oder als SAP Bibliothek-Flatrate *

Oder bei Amazon *
 
Vielleicht finden sich hier ja auch noch weitere Anregungen für den Aufbau eines Berichtswesen mit SAP nicht nur für CO im Buch.
 
Das Thema SAP Query ist immer wieder als Berichtstool ein klein wenig unterschätzt, daher habe ich auch ein eigenes Kapitel im Buch gewidmet. Daneben gibt es aber auch hier im Blog immer einmal wieder einen aktuellen Artikel. Ebenso versuche ich in meinen Vorträgen Begeisterung für das Berichtstool SAP Query zu wecken.
 

Hinweis:

Eine kurze Einführung in das Thema SAP Query habe ich im Artikel
"Grundlagen Kurzeinführung und Handbuch SAP Query" beschrieben und hoffe Ihnen hier eine Einführung ins Thema bieten zu können.




Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Samstag, 12. Dezember 2020
12:20 Uhr

Videos in Powerpoint 👨‍🏫einbinden und als MP4 exportieren inklusive Beispiele für die Exportformate 🎞 Ultra HD (4K), Full HD (1080p), HD (720P) und Standard (480p)

Für eine Onlineschulung habe ich die praktischen Übungen, wie im Artikel "Videoaufzeichnung für Dokumentationen oder Onlineschulungen von Software nicht nur für elearning oder digitale Lehre (openShot, OpenBrodcastStudio, XMIND)" beschrieben, als Video aufgezeichnet und auf eine Folie in Powerpoint eingebunden.

Powerpoint als PDF exportieren - aber was passiert mit Videos?


Wenn ich nun jedoch die gesamte Präsentation per
  • Datei
  • Exportieren
  • PDF/XPS Dokument erstellen
wird eine PDF mit allen Layout, Formatierungen, Schriftarten und Bildern erstellt, aber statt der Videos wird im PDF nur der erste Frame des Videos eingefügt.

Daher habe ich die einzelnen Schulungsvideos bisher mit Titelbild innerhalb OpenShot  beschnitten und daraus ein neues Video erstellt.

Videos in Powerpoint einbinden


Für eine neue Schulung erstellte ich mir nun jedoch eine Vorlage in der ich die einzelnen Videos einbinden kann.

Video in Powerpoint einbinden

Ein Video kann als Objekt beziehungsweise über die Symbolleiste Einfügen und dort in der Befehlsgruppe Medien über die Schaltfläche Video vom lokalen Gerät (Dieses Gerät) eingebunden werden.

Ein Klick auf das Video ermöglicht über die Symbolleiste Wiedergabe unter den Videooptionen "Start auf Automatisch zu stellen. Ferner lässt sich hier auch die Lautstärke anpassen sollten Sie aus Versehen Nebengeräusche aufgenommen haben.

Powerpoint als Video exportieren


Nun habe ich den Vorteil, dass ich ein Video in der Präsentation habe und könnte unter
  • Datei
  • Exportieren
  • Video erstellen auswählen
Bisher war mir nur bekannt, dass beim Export entweder eine feste Anzeigedauer für die einzelnen Folien oder aufgezeichnte Zeitabläufe genutzt werden konnten.

Dieses ist tatsächlich sehr praktisch, da hier direkt eine Präsentation eingesprochen werden kann und damit quasi der komplette Vortrag aufgezeichnet wird.

Wenn jedoch keine Zeitabläufe aufgezeichnet sind kann unter Video nicht nur das Videoformat
  • Ultra HD (4K) (3840x2160)
  • Full HD  (1080p) (1920x1080)
  • HD (720P) (1280x720)
  • Standard (480p) (852x480)
mit unterschiedlichen Dateigrößen und Qualitätsstufen ausgewählt werden sondern auch die
  • Anzeigedauer der einzelnen Folien in Sekunden (05,00)
Hier dachte ich bisher, dass dieses auch für Folien mit Videos so gehandhabt wird.

Allerdings ist die Videolänge hier dann der  Länge der Aufzeichnung entsprechend, so dass ich die Folien mit Videos ergänzend zu der PDF Datei meines Vortrages ergänzen kann und ich mit wenig Aufwand auch Videodateien mit Titel und sogar Layout ergänzend zur Verfügung stellen kann.

Gerade fürs Web dürften die Unterschiede nicht allzu relevant sein.

Dennoch habe ich einmal auf Youtube die gleiche Präsentation in der niedrigsten und der höchsten Variante exportiert. Wobei das in Powerpoint eingebundene Beispielvideo selbst nur eine Auflösung von Full HD (1920x1080) hat, so dass mehr auf die Präsentation drum herum geachtet werden sollte.

Variante Standard 480p (852x480)

Dateigröße: 4,82 MB (5.054.630 Bytes)

Variante HD 720 P (1280x720)

Dateigröße:10,8 MB (11.351.020 Bytes)

Variante Full HD (1920x1080)

Dateigröße:19,2 MB (20.178.216 Bytes)

Variante Ultra HD 4K (3840x2160)

Dateigröße:62,9 MB (66.024.733 Bytes)



Die Empfehlung von Microsoft bei der Auswahl der Formate sind:
 
Formatauswahl Export Video Powerpoint Formate
Format Auflösung Dateigröße Anzeige auf (zur Orientierung)
 Ultra HD (4K) nur Win10 3840 x 2160 maximale Dateigröße Große Monitore, Fernseher
Full HD (1080p) 1920 x 1080 große Dateigröße Computer- und HD-Bildschirme
HD (720p) 1280 x 720 mittlere Dateigröße Internet und DVD
Standard (480p) 852 x 480 kleinste Dateigröße Tragbare Geräte, Tablet, Smartphone
 
Zumindest als Orientierung ist dieses sicher eine gute Ausgangslage.


 

Youtube Videos datenschutzkonform einbinden

Datenschutz und Datenübertragung nach Youtube sind durchaus zu vereinbaren, auch wenn das etwas Mehraufwand verursacht.
 

Video bei Youtube hochladen und Datenschutzmodus


Abseits davon stellt sich die Frage tatsächlich an welcher Stelle die Videos später verwendet werden sollen. Inwieweit hier Youtube noch Anpassungen vornimmt ist eine andere Frage.

Nebenbei beim Einbinden ins Blog für Videos bei Youtube nutze ich auch gerne die Option "datenschutzgerechte Einbindung".

Dazu ist bei Youtube die Schaltfläche Teilen zu wählen:

Youtube Video teilen (share)

Neben verschiedenen sozialen Netzwerken kann hier durch die Option "Einbetten" das Video per HTML Code in die eigene Seite eingebunden werden.

Youtube Video per HTML einbetten

Ein in meinen Augen wichtiger Punkt ist hier bei den Optionen zum Einbetten folgende Schaltflächen zu aktivieren:

Youtube Datenschutzmodus

Damit wird das Video von der Domain youtube-nocookie.com statt youtube.com eingebunden und es wird darauf hingewiesen, dass YouTube keine Informationen über die Besucher auf der Webseite gespeichert werden, es sei denn Sie sehen sich das Video an und stimmen damit direkt zu.

Die Einbindung der Player-Steuerelemente ist ebenfalls sinnvol, aber gerade der Datenschutzmodus dürfte hier entscheidend sein. Es gibt auch noch andere Videodienste, aber Youtube dürfte hier am verbreitesten sein.

Youtube in Wordpress einbinden

Auch Wordpress, als verbreitetes CMS hat die Möglichkeit Youtube Videos als Block im Editor einzubinden.

Youtube als Block in Wordpress einbidnen

Allerdings erfolgt hier die Einbindung nicht datenschutzkonform. Daher habe ich hier ein weiteres Plugin in einer Wordpres Installation eingebunden:

Wordpress Plugin WP YouTube Lyte

WP YouTube Lyte Von Frank Goossens (futtta)
URL: https://de.wordpress.org/plugins/wp-youtube-lyte/

Hier konnte ich folgende Einstellungen vornehmen:

Youtube Lite Einstellungen

Insbesondere durch die Option
Sollen die Vorschaubilder lokal zwischengespeichert werden?
ermöglicht das lokale Zwischenspeichern der Vorschaubilder die Privatsphäre des Besuchers zu verbessern, da standardmäßig keine Anfragen an YouTube geschickt werden bevor das Video abgespielt wird.

Praxisbeispiel:
https://www.kirche-miteinander.de/es-war-einmal-krippenspiel-2020/

 

Fazit

Die einzelnen Videoaufzeichnungen habe ich mit Folie_Nummer_Titel-Video.mp4 gespeichert und gebe diese gemeinsam mit der PDF Datei als Schulungsunterlagen an die Teilnehmende weiter.

Als MP4 Format habe ich hier FULL HD gewählt, dass als Format für Computer und HD Bildschirme empfohlen wird. Ich gehe zumindest nicht davon aus, dass die Schulungsunterlagen an einen 4 K Bildschirm betrachtet werden . Grundsätzlich wären auch die kleineren Formate geeignet, aber so bin ich mir sicher, dass alle Details auch gut ersichtlich sind.

Inklusive eingesprochener Stimme bei einer Aufzeichnung der Präsentation könnte auch die gesamte Schulung als Video angeboten werden (bspw. für eine reine Onlineschulung) aber als Handout fällt es mir persönlich manchmal auch leichter hier in der Präsentation noch einmal nachlesen zu können und die einzelnen Übungen separat betrachten zu können.

Neben der Darstellung in Form von Video ist auch das Thema Bilder immer noch einen tieferen Blick wert. Unter "Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte 🎨 Screenshots unter Windows erstellen und für Web optimieren (Hardcopy, Irfanview, Windows Snipping Tools und RIOT Optimizer)" ist auf dieses Thema ausführlicher eingegangen worden. :)


Gerade rund um die Gestaltung von Powerpoint nutze ich dies mittlerweile sehr gerne für Vorträge (auch wenn freie Vorträge, wie bspw. am Whiteboard immer wieder beeindruckend sind). Selbstverständlich gibt es auch andere Präsentationslösungen aber nach einiger Eingewöhnung finden sich viele der hier vorgestellten Methoden auch in einer anderen Software wieder.

2016 hatte ich, auch durch aktuelle Veränderungen bzgl. Lernplattformen, im Artikel "Grundlagen und Empfehlungen rund um Powerpoint oder auch andere Präsentationen" und diese immer weiter entwickelt und mir zum Beispiel durch eine Gliederung wie im Artikel "Powerpoint Smart Art als Inhaltsverzeichnis mit Powerpoint für Agenda, Abschnitte und Fortschritt innerhalb der Präsentation" auch direkt eine Struktur für die eigene Vorträge gegeben indem hier immer vier Oberthemen vorgegeben sind.

Neben der Strukturierung in XMIND (siehe "Mindmapping und Sketchnotes im Beruf nutzen für Brainstorming oder Mind Mapping mit XMIND") glaube ich, dass dieses sich auch positiv auf die Vorträge als Dozent im Rahmen "Berichtswesen mit SAP Controlling" auswirkt.
 

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Donnerstag, 10. Dezember 2020
21:13 Uhr

SAP BC: LSMW Projekte exportieren und importieren

Während die Verwendung von eCATT zur Datenmigration innerhalb eines SAP ERP System den Vorteil hat, dass die Testfälle im Entwicklungssystem aufgezeichnet und in den nachgelagerten Q und P Systemen dank Systemdatencontainer eingespielt (siehe Beitrag "Massenstammdatenpflege mit LSMW oder SECATT dank Transaktionsaufzeichnung - Handbuch erweiterte computergestützte Test-Tool (eCATT) und LSMW") werden können werden die Mappen aus der LSMW direkt im jeweiligen System ausgeführt.

Gerade bei der Aufzeichnung von umfangreicheren LSMW Projekten stellt sich aber manchmal doch die Frage, wie diese in anderen Systemen oder auch an anderen Einrichtungen weiter gegeben werden können.

Für eCATT habe ich dieses unter "SAP BC: Transaport von eCATT Objekten wie Testskript, Testdaten, Testkonfiguration und Systemdatencontainer beim Umzug eines SAP ERP System" beschrieben und auch in der LSMW gibt es hier eine vergleichbare Funktion.

LSMW Projekt exportieren


Im Einstiegsbild "Projektauswahl" der Transaktion LSMW kann unter
  • (Mehr)
  • Zusätze
  • die Optionen
    1. Änderungsauftrag erzeugen (STRG + F7)
    2. Projekt exportieren (STRG + F8)
    3. Projekt importieren (STRG + F9)
aufgerufen werden.

Während die erste Option "Änderungsauftrag erzeugen" einen Transportauftrag generiert kann über die Option "Projekte exportieren" ein weiterer Screen "LSMW Workbench: Exportieren des Regelwerkes zu einem Projekt" aufgerufen werden.

Hier sind sowohl die einzelnen Aufzeichnungen der Transaktionen, die Teilprojekte und auch die Migrationsobjekte die Sie in der LSMW angelegt haben ersichtlich.

Über die Schatfläche "Select / Deseslect" können Sie das gesamte Projekt oder einzelne Bestandteile auswählen und danach über die Schaltfläche "Exportieren"  ein entsprechendes Textfile erstellen dass Sie später über den Punkt "Projekt importieren" in einen anderen System wieder importieren können.

LSMW Projekt importieren

Unter der Transaktion LSMW kann auch ein Import per Dateisystem erfolgen:

Im Einstiegsbild "Projektauswahl" der Transaktion LSMW kann unter
  • (Mehr)
  • Zusätze
  • die Optionen
    1. Änderungsauftrag erzeugen (STRG + F7)
    2. Projekt exportieren (STRG + F8)
    3. Projekt importieren (STRG + F9)
aufgerufen werden.

Beim Import erfolgt eine Prüfung und Sie erhalten eine Liste der ermittelten Teilprojekte und Objekte die ausgewählt werden können.

Diese können Sie markieren und importieren.  Dazu klicken Sie auf die Namen der einzelnen Elemente (Teilprojekt, Aufzeichnung, Objekt) und können So selektiv eine Wahl treffen, was Sie importieren wollen.


Sollten einzelne Bestandteile schon vorhadnen sein werden diese durch einen Import überschrieben. Sollten Sie dieses nicht wünschen gibt es noch die Funktion "Importieren unter anderen Namen, mit der sie eben dieses verhindern können.

LSMW Workbench: Administration

Dann wird aber direkt das gesamte Projekt unter einen neuen Namen importiert.

Glücklicherweise können Sie im Zweifel über
  • (Mehr)
  • Springen
  • Administration (STRG + F1)
auch in einer Übersicht gelangen in der Sie sämtliche Projekte und ihre Bestandteile aufgelistet und auch entsprechend verwalten können.

Nachfolge LSMW unter SAP S/4HANA

Im SAP Hinweis 2287723 „LSMW in SAP S/4HANA, On-Premise-Edition“ weist die SAP darauf hin, dass die LSMW nicht mehr gepflegt und für aktive Migrationsvorhaben unterstützt wird.

Hier wird auf die Nachfolge: 
  • LTMC Migrationscockpit 
  • LTMOM  (nur OnPremise) Migrationsobjektmodellierer
verwiesen durch die eine Datenmigration über Dateien, Staging-Tabellen oder der direkten Datenübertragen aus SAP QUellsystemen (SAP 2 SAP) möglich ist.


Eine ausführliche Beschreibung ist unter Buchempfehlungen unter SAP S/4HANA Migration Cockpit - Datenmigration mit LTMC und LTMOM (SAP S/4HANA, BC, Datenmigration) zu finden.

 
SAP S/4HANA Migration Cockpit - Datenmigration mit LTMC und LTMOM
 
Verlag: Espresso Tutorials GmbH
1. Auflage
(14. April 2020) Paperback ISBN: 9783960120179

Für 29,95 € direkt bestellen

Oder als SAP Bibliothek-Flatrate *

Oder bei Amazon **

Ich freue mich schon sehr über die ersten Rückmeldungen zum Buch und auch wenn diese geteilt werden :-).

Gerne kann hier auch auf meine Socialmedia Kanäle

Facebook oder auch Twitter

verwiesen werden.



Was die Nachfolge der LSMW unter SAP S/4HANA anbelangt verweise ich auf meinen Artikel "Fragen und Antworten zur Datenmigration nach SAP S/4 HANA mit LTMC und LTMOM - 📚 Buchveröffentlichung zum SAP S/4HANA Migration Cockpit", den Vortrag "Erfahrungsbericht: SAP zu SAP Migration mit SAP Migration Cockpit" (FICO Forum Inftotage Digital 17. November 2020) sowie mein Buch "SAP S/4HANA Migration Cockpit - Datenmigration mit LTMC und LTMOM".

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Mittwoch, 9. Dezember 2020
14:25 Uhr

Netzlaufwerke und virtuelle Laufwerke per Batch Datei verbinden

Gerade die Verbindung zu Netzlaufwerken ist oftmals ein Problem, da erst einmal die Verbindung zum Netzwerk hergestellt werden muss und danach die Zugangsdaten und Verbindung zum Netzlaufwerk hergestellt werden müssen.

Hier kann unter Windows der Befehl NET genutzt werden.

 

NET - Netzwerktool

Der Befehl NET ist ein umfangreiches Netzwerktools, dass sowohl für die Verbinudng zu Netzlaufwerken als auch für die Verwaltung von Services, Gruppen oder Usern unter Windows genutzt werden kann.

Beispiele für den Einsatz von NET sind

NET SHARE für Laufwerkfreigaben
NET SEND zum Versenden von Netznachrichten
NET VIEW zur Darstellung von Rechnern im Netz
NET USER zur Verwaltung von Benutzerkonten unter Windows

und eben auch

NET USE zur Verknüpfung eines Netzlaufwerkes.

Durch die Eingabe von NET USE /? ist auch eine ausführlichere Dokumentation der entsprechenden Parameter vorhanden.

Um ein Netzlaufwerk Z: einzubinden kann folgender Befehl genutzt werden:

NET USE Z: computernameuser   /user:Benutzername passwort /persistent:no

/persistent:no bedeutet, dass beim Neustart des Rechners das Laufwerk nicht automatisch verbunden wird.

Um das Netzlaufwerk zu entfernen kann

NET USE Z: /delete

verwendet werden.
 


Dieses ist natürlich auch in einer Batchdatei möglich. Allerdings ist es hier oft nicht erwünscht, dass entsprechende Zugangsdaten fix in einer Batch gespeichert werden.

Daher kann hier mit Variablen gearbeitet werden.
 

Befehl SET zum Setzen einer Variable

Der Befehl SET setzt eine Umgebungsvariable für die CMD.EXE bzw. im Rahmen der Ausführung einer Batchdatei.

SET  liefert alle vorhandenen Variablen

SET VARIABLE=Zeichenfolge    weist der VARIBALE eine Zeichenfolge.

Aus DOS dürfte och SET TEMP für die Zuordnung des Verzeichnis für temporäre Dateien bekannt sein.

Eine spannende Funktion ist nun der Parameter

SET /P VARIABLE=EingabeaufforderungZeichenfolge

Hierdurch wird innerhalb der BATCH nach den Wert der Varibale mit der EingabeaufforderungsZeichenfolge gefragt.
 


Die Kombination dieser Zeilen ermöglicht nun folgende Anweisungen innerhalb einer Batch Datei:
 

NETZLAUFWERK.BAT

@ECHO OFF

REM Abfrage Benutzername und Passwort

SET /P USERNAME=Ihre Benutzerkennung  :
SET /P PASSWORT=Ihr Passwort                :

REM unter computername user gibt es für Benutzerkennung ein eigenes Verzeichnis

SET LAUFWERK=computernameuser%USERNAME%

REM Ist ein Netzlaufwerk Z: bereits vorhanden wird dieses gelöscht

IF EXIST Z: NET USE Z: /DELEETE

NET USE Z: %LAUFWERK% /persistent:no /user:%USERNAME% %PASSWORT%



Handelt es sich um ein Activedirectory für die Benutzerverwaltung kann der Parameter
/user wie folgt angepasst werden:

/user:ad%USERNAME%
 


Diese kann nicht nur für Netzlaufwerke genutzt werden die auf das Samba Protokoll aufsetzen.

Mein Webhoster (all-inkl) bietet auch an, dass in der Kundenadminstration als Netzlaufwerk der eigenen Webspace zur Verfügung gestellt werden kann.

Das Angebot lautet
Online-Festplatte / WebDisk
  • einfache Integration Ihres Webspaces in Ihr lokales Betriebssystem
und ist in den Webhosting Angebot Premium Paket und Business Paket zur Verfügung
Dieses muss unter kas.all-inkl.com unter Netzlaufwerk angelegt werden.


ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Als erstes ist hier ein Nutzer für das Netzlaufwerk anzulegen.

Danach kann optional für diesen User ein Unterpfad angelegt werden.

Zu beachten ist hier, dass das Netzlaufwerk unabhängig vom FTP Speicher ist.

Im Ergebnis kann eine Verbindung zu
Benutzername.kasserver.com
Unterordner
Benutzername

hergestellt werden.

Eine Anleitung "WebDisk (Online-Festplatte)" ist beim Webhoster verfügbar,

Wobei hier ebenfalls Benutzername und das entsprechende Passwort, wie in obiger Batch Datei ausgetauscht werden muss.

Immerhin kann auch der Windows Explorer auf FTP Adressen direkt zugreifen und sich hier anmelden.

Starten Sie dazu den Explorer ( + E) und gehen Sie auf der linken Seite auf "Dieser PC". Nun ändert sich die Symbolleiste ihres Explorer.

Windows Explorer - Dieser PC

Durch die Schaltfläche "Netzwerkadresse hinzufügen" kann eine Website, FTP Server oder vergleichbares hinzugefügt werden. Diese Verbindung kann gespeichert werden und steht dann als Netzwerkressource im Explorer zur Verfügung.

Alternativ kann auch noch direkt im Explorer der FTP Server per ftp://example.de aufgerufen werden. Sofern Sie auch Benutzername und Passwort mit übergeben wollen geht dieses per
ftp://benutzarname:passwort@example.de ob dieses sinnvoll ist steht allerdings auf einen anderen Blatt.

Sollten Sie ein lokales Verzeichnis einen Laufwerksbuchstaben zuordnen wollen kann auch der Befehl SUBST hilfreich sein.

 

Subst - Virtuelle Laufwerke

Der Befehl bindet bestehende Verzeichnis innerhalb Ihres Windows in ein entsprechendes Lufwerk ein, dass Sie dann ansprechen können.

Gerade bei CSV Dateien die Sie für LSMW oder eCATT zur Massenstammdatenpflege nutzen wollen, kann hier der Pfad etwas zu lang sein.

Dank

SUBST   L:  "C: ..."

Können Sie auch komplexere Verzeichnisse die sonst zu lang wären einen eigenen Laufwerksbuchstaben zu weisen.

 



Manchmal sind aus DOS vertraute Befehle tatsächlich noch sehr praktisch :).
 

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


<< Frühere Einträge



* Amazon Partnerlink
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen über Amazon.
Hinauf






Logo Andreas-Unkelbach.de
Andreas Unkelbach Blog
ISSN 2701-6242

© 2004 - 2021 Andreas Unkelbach
Gießener Straße 75,35396 Gießen,Germany
andreas.unkelbach@posteo.de
Andreas Unkelbach

Stichwortverzeichnis
(Tagcloud)


Aktuelle Infos (Abo)

Facebook Twitter XING Linkedin

Amazon Autorenwelt Librarything

SAP S/4HANA Migration Cockpit - Datenmigration mit LTMC und LTMOM von Andreas Unkelbach
Privates

Kaffeekasse 📖 Wunschliste