Andreas Unkelbach
Werbung


Donnerstag, 23. Januar 2020
20:57 Uhr

Programmhinweis 👨‍💻Virtueller FICO-Forum Infotag am 06.03.2020 von Convista Consulting, SAP und Espresso Tutorials

Auf einer von mir immer wieder gern besuchten Seite (inklusive Fachforum zu SAP) ist seit einigen Tagen ein Werbebanner zu finden:

Virtueller FICO-Forum Infotage

Das Motto "Digitalisieren, Transformieren, Vordenken" stand schon im November auf den FICO Forum Infotagen in Köln im Focus und ist nun im virtuellen Raum angekommen.. :-)

Was sind die FI CO Forum Infotage?


Die Veranstaltung wird u.a. von Espresso Tutorials (meinen Buchverlag siehe auch fico-forum.de) und der ConVista Consulting AG angeboten.

Die Veranstaltung findet jährlich im November mittlerweile in Köln, Zürich und auch Wien statt und bietet eine gute Auswahl an unterschiedlichen aktuellen Themen rund um das weite Feld der SAP Anwendungen.

Neben Vorträgen bietet diese Veranstaltung auch die Gelegenheit die ein oder andere Möglichkeit des Austauschs. Da wohl noch Plätze vorhanden sind, kann ich diese Veranstaltung in Köln sehr empfehlen.

FICO Infotage Virtuelll?

Auch wenn ich den Rückblick auf die "FICO-Forum-Infotage 2019 Agenda und meine persönliche Planung für die Tage vom 19. bis 20. November 2019" noch nicht geschrieben habe (diverse andere Themen haben hier gerade Vorrang) sind doch von der Agenda her einige der Themen auch am 06. März 2020 auf infoday.io zu finden.

Auf dieser Seite kann sich zu einer "Kostenfreie Weiterbildung für die SAP Community" angemeldet werden, die von meinen Verlag Espresso Tutorials GmbH angeboten wird.

Agenda zum virtuellen Infotag

Gerade für einige Kolleginnen und Kollegen, oder Menschen die den Besuch der FICO Forum Infotage in Köln letztes Jahr verpasst haben könnte dieser Infotag interessant sein. Hierbei kann sich auf der Seite für den ganzen Tag ebenso aber auch zu einzelnen Themenblöcken angemeldet werden.

Da ich derzeit an einer Weiterbildung zu S/4HANA bei Espresso Tutorials teilnehme glaube ich, dass hier mit einer vergleichbaren Technik gearbeitet wird und diese Form der Weiterbildung sicherlich nicht nur im Rahmen eines anstehenden Migrationsprojektes zu S/4HANA sondern auch allgemein von Interesse sein kann.

Auch diese Veranstaltung wird von Espresso Tutorials, Convista und der SAP angeboten, was sich auch an den Vortragenden zeigt. In der folgenden Agenda habe ich die Kurzbeschreibung sowie die einzelnen Themen und die Vortragende aufgeführt und den Link zur Anmeldung mit ergänzt.

Freitag 06. März 2020
https://infoday.io/?page_id=79


08:00 Uhr Das SAP-Portfolio für Finance Inovationen-Compliance –Cloud
von Dr. Christoph Ernst -SAP SE
  • SAP Analytics Cloud (SAC) Content for Finance
  • SAP Predictive Accounting
  • Accounting and Financial Close with SAP
  • Highlights for SAP S/4HANA for Group Reporting 1909
  • SAP Intelligent Robotic Process Automation (iRPA)
https://et.expo-ip.com/landing/2

09:00 Uhr Update SAP S/4HANA 1909 - Financial Planning & Analysis?
von Janet Salmon - SAP SE
  • SAP Analytics Cloud for Planning
  • Predictive Acounting
  • Universal Allocation
  • Where used list
  • Real Spend
  • Margin Analysis
  • Financial Statement Insight
https://et.expo-ip.com/landing/3

10:00 Uhr SAP S/4HANA Group Reporting
von Michael Steuck - SAP Deutschland
  • Positionierung und Alleinstellungsmerkmal
  • SAP S/4HANA for Group Reporting
  • Fachlich funktionaler Überblick
  • Finanzberichte und Analysen
  • Zusammenfassung
https://et.expo-ip.com/landing/6

11:00 Uhr Produktkosten-Controlling für Fortgeschrittene
von Martin Munzel - Espresso Tutorials
  • Einleitung
  • Primärkostenschichtung
  • Bewertung bei periodischem Produktkosten-Controlling
  • Ausschusskalkulation
  • Templates
  • Kalkulation von Kuppelprodukten
https://et.expo-ip.com/landing/8

13:00 Uhr Der neue Workflow im Zahllauf-Vorschlag
von Claus Wild - Payyxtron GmbH
  • Anforderungen an die Zahlungsvorschlagsbearbeitung
  • Workflowbasierte Freigabe im SAP-Standard
  • Erstellung des Datenträgers
  • Werkzeuge für den Zahlungsverkehr
https://et.expo-ip.com/landing/9

14:00 Uhr Erfahrungsbericht: S/4HANA Geschäftspartner-Migration
von Christian Knecht - ConVista Consulting AG
  • Einstieg und Grundlagen
  • Greenfield Ansatz - Lessons Learned
  • Brownfield Ansatz - Lessons Learned
  • Wichtige SAP Hinweise
  • SAP Synchronisation Cockpit
https://et.expo-ip.com/landing/10

15:00 Uhr Das neue Erweiterungs-Ledger-Konzept in S/4HANA
von Michael Rohrbach - ConVista Consulting AG
  • Erweiterungsledger in S/4HANA
  • Simulation der Fremdwährungsbewertung
  • Predictive Accounting
  • Key Takeaways
https://et.expo-ip.com/landing/11

16:00 Uhr Advanced Financial Closing
von Moritz Back - SAP Deutschland
  • Ziele / Herausforderungen
  • SAP S/4HANA Cloud for Advanced Financial Closing (AFC)
  • Demo
  • Roadmap
https://et.expo-ip.com/landing/7

17:00 Uhr Intelligent Accounting
von Eric Bauer - SAP Deutschland
  • SAP Robotic Process Automation (RPA)
  • SAP Advanced Financial Close
  • SAP Continous Accounting
  • SAP Predictive Accounting
  • Abstimmung Wareneingang/Rechnungseingang
https://et.expo-ip.com/landing/5

Fazit

Auch wenn ich den persönlichen Austausch vor Ort sehr schätze und die zwei Tage in Köln absolut empfehlenswert waren und sicherlich Ende des Jahres im November auch wieder sind, kann ich doch die oberen Vorträge aus voller Überzeugung empfehlen und hoffe, dass sich dieses zeitlich vielleicht für die ein oder andere Kollegin oder Kollegen aus FI / CO an der Arbeit oder auch hier im Blog interessant ist und zum virtuellen Besuch einlädt.

Die angebotenen Vorträge konnte ich schon in Köln live besuchen und kann diese tatsächlich empfehlen, selbst wenn das eigene SAP System noch auf ERP und nicht S/4HANA basiert.

Das Datum selbst ist mir auch aus anderen Gründen sehr sympathisch, da hier meine Frau Claudia Geburtstag hat und ich so nicht nur da ich die Vorträge schon kenne einen guten Grund habe diesen Tag als besonders im Kalender zu haben...aber für andere könnten die vorgestellten Termine vielleicht ebenfalls ein guter Grund sein, diese im Kalender festzuhalten.

Ansonsten werde ich mich diese Woche auch weiter an mein laufendes Buchprojekt setzen und hoffe Anfang 2020 dann ebenfalls mein erstes S/4HANA (Buch)Projekt abgeschlossen zu haben. :-)

Ansonsten kann ich Espresso Tutorials nur zustimmen, dass dieses Jahr scheinbar einige spannende Themen auf der Agenda stehen und etliche Neuigkeiten mich schon überrascht haben... die im Jahresrückblick angesprochene SAP S/4HANA Schulung ist ebenfalls ein Thema über dass ich sicherlich gerne und ausführlich dann im April hier im Blog berichten werde.

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Dienstag, 31. Dezember 2019
12:58 Uhr

Viel Glück 🍀 in 2020 🎆und Jahresrückblick 😎auf #JLUoffline #erebos2 Smartwatch, Berichtswesen mit SAP und Excel und vieles mehr

Auch das Jahr 2019 ist beinahe vorbei und in guter Tradition möchte ich auch, wie zum Jahresende 2018 nicht nur gute Wünsche für das kommende Jahr sondern auch einen Rückblick auf das Jahr 2019 werfen, das doch sehr wechselhaft war und einige neue Aspekte hervor gebracht hatte.

Ein Blick auf die zurückliegenden Jahren 2018, 2017, 2016 und 2015 sind immerhin eine gute Motivation diese Reihe fortzusetzen :-).

IT - Smarte Geräte im Alltag

Während das Jahr 2017 das Thema "Smart Home"  sehr präsent im Blog vertreten war hat 2019 eine andere Form von smarten Geräten in unseren Haushalt Einzug genommen.

Smartwatches als digitale mobile Devices

Zum Thema "Smarte Geräte am Handgelenk" sind hier im Blog einige neue Artikel veröffentlicht worden, was aber auch daran liegt, daß meine Frau und ich durchaus unterschiedliche Szenarien zur Nutzung von IT im Alltag haben und so auch unterschiedliche Sichtweisen in die Artikel eingeflossen sind.

Schon länger plante ich auch über einen mobilen Roboter hier im Haushalt zu schreiben und da immer mehr aus meiner Kollegschaft hier nachfragten und so der Artikel "Meine Erfahrungen mit Smarthome Teil XIII - Staubsaugerroboter Xiaomi Roborock" unseren Larry als Staubsauger vorstellt.
 

#JLUoffline IT-Sicherheitsvorfall bei der Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Jahresende war es hier im Blog relativ ruhig, was nicht ganz unabhängig von einem Ereignis unter den Hashtag JLUoffline zu betrachten ist.

#JLUoffline - IT-Sicherheitsvorfall an der JLU Giessen

Zum Hintergrund ist auch auf Heise Online unter "Uni Gießen offline und lahmgelegt – Cyber-Ermittler eingeschaltet" mehr Informationen zu finden, wobei die Ermittlungen und Reinigungsarbeiten noch immer angehen und alle einzelnen Systeme erst langsam wieder online sind bzw. einzeln überprüft werden müssen. Immerhin der eMail-Verkehr ist wieder hergestellt und vor Weihnachten wurden an alle Beschäftigte und Studierende neue Zugangsdaten verteilt.

Das ein solcher IT-Notstand aber auch kreative Kräfte freisetzt ist auf Twitter unter "Great text  😀 ... this is the „Gießen spirit“... we will overcome #jluoffline. Hear the X-mas choir of the Institute of Physical Chemistry singing." zu sehen und auch zu hören.

Wobei dieser Spirit sich auch an anderer Stelle ganz offiziell zeigt.



Persönlich bin ich nicht nur durch die Abhängigkeit von der IT beeindruckt sondern insbesondere auch von der Kommunikation und Management der Hochschule im Umgang mit diesem Notfall. Viele Sicherheitsvorkehrungen haben sich hier bewährt, Kommunikationswege wurden erschlossen und tatsächlich sind auch ungewöhnliche Lösungen wie Zettelausleihe in der Bibliothek oder Kooperationen mit anderen Hochschulen in Hessen hier ein Symbol des Zusammenhaltes innerhalb der Hochschullandschaft.

Verwaltung bucht an anderen Hochschulen durch #jluoffline

Dieses zeigt sich auch in der Verwaltung in der für die dringendsten Aufgaben  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen von anderen Hochschulen (Philipps-Universität Marburg, Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), Hochschule Darmstadt) zur Verfügung gestellten Arbeitsplätze nutzen können. In Gießen selbst haben die meisten Beschäftigten in der Verwaltung nach wie vor keine Möglichkeiten, ihre E-Mails abzurufen.

SAP System und #jluoffline

Für SAP ist hier in Hessen ohnehin durch das Competence Center Hessische Hochschulen (CCHH) eine regelmäßige Zusammenarbeit vorhanden und auch sonst ist der gelebte Austausch und die gegenseitige Unterstützung etwas, dass innerhalb der Hochschulen ganz praktisch gelebt wird.

IT Systeme wie JLUBox, Eduroam, Mail und #JLUoffline

Wie geht es 2020 weiter?
Anfang des Jahres werden einzelne Systeme, insbesondere die Lehrplattform StudIP, Prüfungsverwaltung FlexNow sowie die JLUBox - die Cloud-Plattform der JLU - sollen zum 13. Januar 2020 wieder zur Verfügung stehen. Ebenso sollen einzelne Netzwerksegmente ein vollständiger Internet-Zugang wiederhergestellt werden. Ebenfalls am 13. Januar wird eine erneute Verteilrunde der Zugangsdaten erfolgen.

Seit den 6. Januar 2020 funktionieren sowohl der Zugriff auf die JLUBox inklusive aller Dateien als auch Mailzugang wieder (teilweise erreichen mich jedoch einzelne Mails noch immer nicht, so dass ich hier um Zusendungen an meine Person über meine Kontaktdaten hier bitten würde, sofern es nicht die Uni betrifft).

Da die Netzwerkkomponenten, insbesondere Authentifizierungsserver, noch nicht vollkommen online sind, scheint auch die Anmeldung bei EDUROAM derzeit nicht zu funktionieren :-(... wobei da die Kolleginnen und Kollegen ebenso dran sind, wie an der Anbindung der Studierendewohnheime und dortige Internetanbindung.

Der SAP Zugang ist noch immer kritisch und auch Laufwerke werden in Wellen zur Verfügung gestellt. Auf der Seite https://www.uni-giessen.de/jluoffline werden weiterhin aktuelle Informationen zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen werden regelmäßig auf der Internetseite der Universität Gießen veröffentlicht.

Insbesondere auf SocialMedia und gerade bei Twitter waren hier sehr schnell Informationen zu finden und auch die Hochschule selbst informierte ihre Angehörigen durch Informationsveranstaltungen aber auch auf digitalen Wege umfassend. An dieser Stelle möchte ich auch auf meinen Artikel "Ein datenschutzfreundlicher Messenger am Smartphone - Threema" hinweisen.

Sowohl die Arbeit des Rechenzentrum als auch von Presse und Verwaltung ebenso wie die Fachbereiche hat mich hier an vielen Stellen überrascht und dürfte in einem Rückblick auch positiv erwähnt werden. Neugierig bin ich auf etwaige Veränderungen und Ergebnisse, die sich aus der Analyse ergeben werden.

Persönlich nutze ich die Zeit gerade für eine S/4HANA Weiterbildung, die ich weiter unten in diesem Artikel beschreibe.
 

Office Produkte und Artikel rund um Excel

Auch Lukas Rohr von excelnova.org sprach im Artikel "Frohes neues Jahr 2020!" im Abschnitt "Kurzer Rückblick aufs 2019" ebenfalls einige spannende Artikel rund um Excel als Verweise von der Formel XVERWEIS bis hin zu den bekanntesten Formelfehlern welche an einer mir bekannten Bürotür ebenfalls zu finden ist. Vielen Dank an dieser Stelle für einige spannende Artikel rund um Office stellvertretend auch für einige andere Blogs die mich das Jahr über begleitet haben.

Der Onlinekurs von Lukas Rohr (excelnova.org)  "Pivot Tabellen online Kurs: Daten Analysieren mit Pivot Tabellen." dürfte ebenso wie das Buch von Martin Weiß (tabellenexperte.de) siehe auch "Buchempfehlung »Excel Pivot-Tabellen für dummies« von Martin Weiß ( tabellenexperte.de )" einen weiteren Blick wert sein.

Das Thema Excel ist natürlich auch hier im Blog weiterhin ein wichtiges Thema, was sich in den Artikeln "Grundlagen Office - Seitenzahlen nachträglich ändern Microsoft Word, Excel, Powerpoint und Adobe Acrobat zum Beispiel für Sammelvermerken an Leitung" zu den unterschiedlichen Softwareprodukten zeigt oder auch in der Dokumentation von vorhandenen Berichten unter "Berichtsdokumentation in Excel - Hyperlink auf Tabellenblätter indirekt setzen" ein wesentlicher Aspekt des Aufbaus eines Berichtswesen zeigen kann.

Besonders stolz bin ich auf eine Umsetzung eines Vergleichs von Haushaltsdaten, die im Artikel "Gleichzeitiges Transponieren und Verknüpfen von Inhalten in Excel per Formel MTRANS am Beispiel Leistungsmengen und Leistungsabgeltung aus Haushaltsplänen im Vergleich" vorgestellt worden ist :-) und auch einige andere Kolleginnen und Kollegen das Arbeiten erleichtert.

SAP ist natürlich immer ein Thema

Neben Excel und smarte Technik ist erneut SAP ein wichtiges Thema hier im Blog, so daß ich hier gerne auf einige Highlights im Jahr 2019 verweisen möchte. Durch das Einspielen der EHP 8 haben sich auch in unseren SAP System einige Veränderungen ergeben, die dann doch im Artikel "Änderungen und Nacharbeiten nach Einspielung SAP ERP 6.0 Enhancement Package 8 (EHP 8) insbesondere im CO" für die ein oder andere Keyuserin und Keyuser interessant waren.

Da ich mich mit Berichtswesen und Controlling im Hochschulumfeld beschäftigte ist dieses auch in der Entwicklung von neuen Berichten entstanden. Ein Bild zeigt hier direkt die Möglichkeiten im SAP System.

Mehrjahresvergleich im Berichtswesen

Die beiden Artikel "Mehrjahresvergleich im Recherchebericht mit Beschränkung von Aufwand und Ertrag für das laufende Geschäftsjahr bis aktuelle/selektiere Periode/Jahr und komplette Perioden der Vorjahre sowie übertragene Jahresendsalden" und "Variablen für Datumsbezug in Varianten zum Beispiel für eine Query zur dynamischen Datumsberechnung mit Bezug auf aktuelles Datum verwenden" bringen einige Dynamik in die einzelnen Berichtsmöglichkeiten.

Ein weiteres Highlight zeigt sich unter "Nicht nur für Erbsenzähler 😉 - 2., erweiterte Auflage »Schnelleinstieg ins SAP® Controlling (CO)«". Hier wurde die erste Auflage erweitert und überarbeitet und ist meiner Meinung nach für den Einstieg ins Controlling ein mehr als gelungenes Werk... (das Thema "Berichtswesen mit SAP Controlling" ist natürlich weiterhin aktuell).

Angefangen hat die intensivere Beschäftigung mit SAP bei mir (unter anderen durch meine Diplomarbeit) das Thema SAP Berechtigungen. Daher sind auch das Thema "Kontenberechtigung bspw. für Personalkosten auf Kostenarten, Sachkonten und Finanzpositionen oder Belegart mit Berechtigungsgruppen sowie Massenänderungen von Berechtigungsfeldwerten mit PFCGMASSVAL" sowie die Nacharbeiten im Artikel "Nach der Massenpflege von Berechtigungsobjekten (PFCGMASSVAL) folgt der Massendownload von Rollen (PFCG_MASS_DOWNLOAD)" vorgestellt worden.

Weiterbildungen rund um SAP, Beruf und Controlling

Gerade im November ist eine aktive Form der Weiterbildung rund um SAP sehr zu empfehlen. Hier findet sich im Artikel "FICO-Forum-Infotage 2019 Agenda und meine persönliche Planung für die Tage vom 19. bis 20. November 2019" schon eine Zusammenfassung der von mir besuchten Vorträge auch wenn ich bisher noch keine Zusammenfassung wie im Artikel "Rückblick FI CO Forum Infotage 2018 in Köln" online stehen habe  (dieses wird aber noch kommen :-)).

Aber auch klassische Formen der Weiterbildung waren in 2019 ein Thema.

Bildungsurlaub an der VHS Wiesbaden zum Projektmanagement

Im Rahmen eines "Bildungsurlaub Grundlagen Projektmanagement (Projekte organisieren und erfolgreich durchführen Projektmanagement) @vhswiesbaden" war es mir möglich eine Woche intensiver ein Thema zu verfolgen. Aber auch mit Literatur kann auf eine schnelle Weise neue Themen wie unter "Literaturempfehlung: Unternehmensplanung mit SAP BPC von Denis Reis" beschrieben neue Themen erschlossen werden.

Weiterbildungsangebote im Bereich SAP, Berichtswesen und Controlling nicht nur im Hochschulumfeld

Dieses Jahr konnte ich auch meine eigenen Angebote um zwei gehaltene Workshops
  • Tagesseminar "SAP Query in SAP ERP"
  • Tagesseminar "Report Painter"
über das Competence Center Hessische Hochschulen (CCHH) ausbauen.

SAP Workshops von Andreas Unkelbach
 

S/4 HANA Finance & Controlling von Espresso Tutorials

Diese Angebote möchte ich nun 2020 auch für andere ausführlicher darstellen und freue mich selbst auch schon darauf meine eigene Kompetenz im Bereich S/4HANA durch Besuch der Schulung  für SAP S/4HANA Finance & Controlling auszubauen.

SAP S/4 HANA Finance & Controlling Onlinekurs

Im Zeitraum von Januar bis März 2020 (über einen Zeitraum von 12 Wochen) werden unterschiedliche Themen aus den Bereichen Finanzwesen und Controlling unter S/4 HANA näher vorgestellt.

Der bisherige Zeitplan sieht dabei wirklich viel versprechend aus:
  1. Kick-off-Meeting + FICO - Hauptbuch / S/4HANA Hauptbuchhaltung
    • Einführung in die Hauptbuchhaltung
    • Ledgerkonzept
    • Universal Journal
    • Globala Hierarchien
    • und Ergebnis- und Marktsegmentierung
  2. Kunden / Lieferant (Geschäftspartner)
  3. Anlagenbuchhaltung
  4. Abschlussarbeiten
  5. Bilanz und Reporting
  6. Kostenstellenrechnung
  7. Innenaufträge
  8. Produktkostenplanung
  9. Kostenträgerrechnung
  10. Profit-Center und CO-PA
Begleitet wird dieses nicht nur durch Livesessions und Schulungsvideos sondern auch durch Frage und Feedbackrunden.

Ich bin mir sicher, hier ausführlicher im Mai drüber berichten zu können.

Andere oft it-nahe Themen

Das Schöne am eigenen Blog ist auch, daß man sich auch mit Themen beschäftigt, die sonst eher außerhalb des eigenen gedanklichen Tellerrands liegen. Im Rahmen eines ehrenamtlichen Engagement konnte ich "Wordpress als CMS für die Internetseite unserer Kirchengemeinde auf kirche-miteinander.de" einrichten und mich tatsächlich intensiver mit Content Management Systemen beschäftigen, was das letzte Mal intensiver im Studium mit der technischen Zusammenarbeit bei der Jurawelt GbR (damals jurawelt.com) ein Thema war.

Immerhin bei einigen PHP Fehlermeldung und Design der Seite war ich dann doch sehr froh auf die Expertise meiner Frau Claudia (schattenbaum.net) zurückgreifen zu können, die mit "PHP für dich" mir immer noch einen verständlichen Weg in Richtung Webprogrammierung aufgezeigt hat und mich nicht nur im Bereich Technik und Geekism unheimlich unterstützt :-)

Fasziniert hat mich, auch zum Jahresende noch die Möglichkeiten des elektronischen Zahlungsverkehr  zum Beispiel mit "Onlinebanking per App mit Fotoüberweisung per Foto und auch PDF" oder auch der eigenen persönlichen Datensicherheit wie im Artikel "Der verschlüsselte USB Stick oder mit Bitlocker To Go unter Windows Datenträger verschlüsseln" beschrieben umsetzen kann.

Bei aller Faszination für neue Technik hat auch das Thema Datenschutz nicht nachgelassen, wodurch auch die "Artikel rund um Datenschutz zum Tag des Datenschutzes oder privacy data day der letzten 12 Monate 🔒  und Hinweis auf eMail Verschlüsselung mit openPGP 🔑 öffentlichen PGP Schlüssel mit neuen Personalausweis signieren lassen" noch Raum für künftige Artikel und Themen birgt.

Wobei IT auch in einen anderen Feld thematisiert werden kann.

Autorinnenlesung Erebos 2

Hier bin ich auf die Bedeutung von Science Fiction und Literatur im Artikel "Erebos von @UrsulaPoznanski - Datenschutz, Datenreise und Computerspiele" eingegangen.

Jahresabschlussarbeiten und VG Wort

Jedes Jahr endet natürlich auch mit Jahresabschlussarbeiten für Menschen die geschriebenes Wort online stellen ist hier natürlich auch die Meldung der Onlinetexte bei der VG Wort ein wichtiges Thema. Eine Mail (meist Anfang des Jahres) mit Betreff "Meldungen zu neuen Zählmarken im T.O.M. Portal erforderlich" weist schon darauf hin, dass hier unter tom.vgwort.de unter METIS (reguläre Ausschüttung) im Punkt Suche in eigenen Zählmarken nach Meldung erfolgt NEIN und Zählerstart erfolgt sowie Mindestzugriff Anteilig (bei Texten > 10.000 Zeichen) und Erreicht die Webbereiche aufgerufen werden können und per "Meldung erstellen" der veröffentliche Text hochgeladen werden kann.

Ich persönlich bin immer wieder erstaunt, welche Texte hier die VG Wort honoriert und bedanke mich auch an dieser Stelle an alle Lesenden :-).

Unter "Steuererklärung für das laufende Geschäftsjahr sowie Finanzen, Nebentätigkeit, Selbstständigkeit und VG Wort Vergütung" bin ich nicht nur auf die Verfahrensweise der VG Wort nebst Mindestzugriff eingegangen (eine gute Quelle zur Überprüfung wieviele Zeichen der eigene Text hat ist nebenbei zeichenzähler.de ) sondern habe auch das geliebte Thema Steuererklärung behandelt :-)

In den letzten Jahren (insbesondere 2017 und 2018) war auch die VG Wort hier im Blog ein Thema, wie die Artikel "Webhosterwechsel und Umstellung von http:// auf https:// (SSL Verschlüsselung) und VG Wort Zählmarken", "VG Wort Nicht gemeldete URLs deaktiviert - Mindestzugriff nicht mehr gegeben durch Referrer Links auf Zählpixel" eindrucksvoll zeigen und auch mein Excel Artikel "CSV der VG Wort Zählmarken für den Bereich Texte im Internet (METIS) in Tabelle mit öffentlichen und privaten Identifikationscode der Zählmarken umwandeln" hilft mir immer wieder dabei neue Zählmarken einzubinden.
 

Fazit und Neujahrswünsche

So abwechslungsreich das Jahr 2019 auch war ich freue mich schon auf das kommende Jahr mit allen neuen Herausforderungen und Hoffnungen sowie Ziele die ich für mich hier gesetzt habe und die noch kommen werden.

Blick in die Zukunft auf ein hoffentlich gutes Jahr 2020

Neben den von mir unter andreas-unkelbach.de/workshop/ angebotenen Workshops als Dozent im Rahmen "Berichtswesen mit SAP Controlling" rund um das Thema Hochschulberichtswesen und Hochschulcontrolling werde ich hoffentlich auch ein S/4HANA Buchprojekt abgeschlossen haben, das sich ein wenig vom Ende 2019 auf Anfang 2020 verschoben hat.

In den angebotenen Seminaren biete ich Wissen rund um SAP Query und Report Painter an aber werde mit Sicherheit auch noch einige andere Themen aufgreifen und hier ebenfalls anbieten. :-) Ich bin sehr neugierig, wie dieses Angebot angenommen wird.

Ansonsten blicke ich zurück auf das Jahr 2019 und möchte ganz unterschiedlichen Menschen Danke sagen, die mich im Privaten aber auch im Beruflichen begleitet haben, die mir Inspiration und Vorbild waren, neue Anregungen gegeben haben und die ganz selbstverständlich als ein Teil im Leben betrachtet werden ohne diese in den Moment vielleicht wirklich würdigen zu können.

Ich wünsche allen Besuchenden dieses Blogs ein glückliches neues Jahr und daß sich dieses durch Glück, Gesundheit und viele neue Gedanken und Erfahrungen entwickeln wird.

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Samstag, 23. November 2019
08:05 Uhr

KA23 für Kontengruppen statt Kostenartengruppen Sachkontenverzeichnis als Stammdatenbericht

Neben der Kostenartenrechnung im SAP Modul CO-OM (Gemeinkostencontrolling) können auch Sachkonten im Controlling für das Berichtswesen relevant werden. So besteht die Möglichkeit innerhalb der Profit-Center-Rechnung (EC-PCA)  eigene Kontengruppen anzulegen in denen sowohl Sachkonten als auch Kostenarten hinterlegt werden können und entsprechend in der Profit-Center-Rechnung ausgewertet werden können.
Dieses ist im SAP Menü unter
  • Controlling
  • Profit-Center-Rechnung
  • Stammdaten
  • Kontengruppen
durch die Transaktionen KDH1 (Anlegen), KDH2 (Ändern) und natürich auch KDH3 (Anzeigen)  möglich.

Während jedoch die Kostenartenrechnung unter:
  • Controlling
  • Kostenartenrechnung
  • Infosystem
  • Berichte zur Kosten-/Erlösartenrechnung
  • Stammdatenverzeichnisse
durch die Transaktion KA23 "Kostenarten: Stammdatenbericht" die Möglichkeit anbietet alle einer Kostenartengruppe zugeordnete Kostenarten als ALV Liste zu erhalten fehlt diese Option im Infosystem der Profit-Center-Rechnung.

Hilfsweise können natürlich Sets wie im Artikel "Auflösen von Stammdatengruppen nach Einzelwerten - Einzelwerte zu Sets" beschrieben ausgewertet werden, jedoch macht dieses dann bei Intervallen Probleme und man müsste für einen Kontenplan wie im Artikel "Query Kontenplan für Module CO, FI und PSM" die Zuordnung von Kostenart und Sachkonto zur Stammdatengruppe in Excel wie unter "Prüfung inwieweit ein Wert, bspw. eine Kostenstelle, innerhalb eines Intrevalls (Gruppe) liegt in Excel" beschrieben durch Veweisfunktionen und Bedingungen zuordnen.

Auswertung von Stammdatengruppen Sachkonten (SE16H über SKAT)

Sollen nun aber nun alle Sachkonten die einer  (oder untergeordneten) Kontengruppe zugeordnet sind ausgewertet werden bietet sich hier die Transaktion SE16H zum Auswerten von SETS an.

Mit der SE16H "Allgemeine Tabellenanzeige" kann die Tabelle SKAT "Sachkontenstamm (Kontenplan: Bezeichnung)" ausgwertet werden und hier als Kontenplan (bspw. IKR) sowie Sprache DE nur relevante Sachkonten ausgwertet werden. Im Tabellenfeld Sachkonto (Tabelle SKAT Feld SAKNR) kann nun in der Transaktion SE16H durch die Spalte Gruppe auf Gruppen zu diesen Feld zugegriffen werden.

Nun kann auf ein Set mit Bezug auf den Feldnamen SAKNR zugegriffen werden. Sinnvoll ist es hier nach Bestätigung auf WEITER bei Auswahl des SETNAME * zum Bezugsfeld Feldname SAKNR  (grüner Hacken, ENTER) die gelisteten Sets über Einschränkungen (Dreieck oberhalb der Trefferliste) über die Setklasse "Kontnegruppe" einzuschränken um hier die entsprechende Stammdatengruppe auszuwählen (als Beispiel kann hier IKR-5 oder HFS relevant sein).

Im Ergebnis erhalte ich nun alle dieser Kontengruppe oder untergeordneten Kontengruppen zugeordnete Sachkonten.

Dabei ist es, gerade bei mehrsprachigen Systemen sinnvoll vorab in der Selektion auch Kontenplan (IKR oder lokale Kontenplan) sowie die Sprache DE ausgewählt zu haben, da andernfalls die Sachkonten gerne auch mehrfach ausgegegeben werden.

Auswertung von Kostenarten inklusive kundeneigener Zusatzfelder (SE16H über CSKB)


Mit der Nutzung von kundeneigener Zusatzfelder für die Kostenarten (siehe "Stammdatenerweiterung von CO-Objekten am Beispiel ergänzende Kostenstelle beim Innenauftrag" Userexit COOMKA01) und dieTabelle CSKB in der die Zusatzfelder gespeichert sind.

In der Transaktion SE16H kann zum Tabellenfeld "Kostenart" (KSTAR) der Tabelle "Kostenarten (Kostenrechnungskreisabhängige Daten)" (CSKB) ausgewertet werden und in der Spalte Gruppe nun ebenfalls das Set Kontenrguppe gewählt werden um alle in der Kontengruppe IKR-5 oder HFS-RELEVANT zugeordneten Kostenarten auszuwerten.

Hierzu muss ebenfalls due Setklasse auf "Kontengruppe" eingeschränkt werden. Dieses ist nach Auswahl Sets und Bestätigen von Setnmae * über den Feldnamen KSTAR über die Schaltfläche (Dreieck) Einschränkung über die Setklasse "Kontengruppe" möglich.

Hier ist es dann auch möglich wie in der KA23 die gepflegten Zusatzfelder mit auszugeben. Wenn es um eine reine Kostenartengruppe gehen würde (und nicht Kontengruppe) ist dieses auch im Artikel "Auswertung per CMOD eingeführter kundeneigener Felder Kostenart, Kostenstelle und Innenauftrag per Stammdatenverzeichnis und SAP Query" näher erläutert. Vergleichbar zur KA23 werden hier auch die untergeordneten Gruppen.

Fazit

Dadurch, dass die Auswertung der SETs/Gruppen nicht im Zusammenhang mit der Anwendung der Tabelle stehen könnnen hier unterschiedliche Stammdatengruppen zu den einzelnen Feldern ausgewählt werden. Neben Kontengruppen und Kostenartengruppen für die Stammdaten der "Buchungskonten" nutze ich diese Transaktion zum Beispiel auch über die verantwortliche Kostenstelle der CO Innenaufträge (Tabelle AUFK Feld KOSTV) um alle Innenaufträge der Kostenstellengruppe FB01 angezeigt zu bekommen. Damit erhalte ich alle Innenfträge die seitens der Kostenstelle hier zugeordnet sind und muss mir keinen Gedanken um die Kostenstellennummern selbst machen.

Aber auch abseits der schnellen Auswertung von Tabellen und Bezug zu den Gruppen bietet die Transaktion noch einen Mehrwert den Isa von thinkdoforward.com im Artikel "Entdecke die integrierte Pivot-Tabellen-Funktionen in SAP" beschrieben hat.


Im Buch »Berichtswesen im SAP®-Controlling« bin ich ausführlich auch auf die Bedeutung von Stammdaten eingegangen für den Aufbau von Informationen eingegangen.
 
Berichtswesen im SAP®-Controlling
Verlag: Espresso Tutorials GmbH
1. Auflage
(01. Juni 2017) Paperback ISBN: 9783960127406

Für 19,95 € direkt bestellen

Oder als SAP Bibliothek-Flatrate *

Oder bei Amazon *
 
Vielleicht finden sich hier ja auch noch weitere Anregungen für den Aufbau eines Berichtswesen mit SAP nicht nur für CO im Buch.
 
Zumindest für Keyuser/Poweruser kann diese Transaktion ein nützliches Werkzeug im Berichtswesen sein um hier Daten direkt auswerten zu können. Teilweise sind hier auch Funktionen möglich (insbesondere der Zugriff auf die SET und die entsprechende Auswertung und Ausgabe der Tabellen) die mit SAP Query etwas mehr Aufwand verursachen.

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Donnerstag, 7. November 2019
20:39 Uhr

FICO-Forum-Infotage 2019 Agenda und meine persönliche Planung für die Tage vom 19. bis 20. November 2019

Die vom 19. bis 20. November 2019 statt findendende und schnell ausverkauften FICO-Forum.Inftage 2019 stehen unter den Begriffen "Digitalisieren. Transformieren. Vordenken." und auch dieses Jahr klingt die Agenda vielversprechend.

Was sind die FI CO Forum Infotage?


Die Veranstaltung wird u.a. von Espresso Tutorials (meinen Buchverlag siehe auch fico-forum.de) und der ConVista Consulting AG angeboten.

Die Veranstaltung findet jährlich im November mittlerweile in Köln, Zürich und auch Wien statt und bietet eine gute Auswahl an unterschiedlichen aktuellen Themen rund um das weite Feld der SAP Anwendungen.

Neben Vorträgen bietet diese Veranstaltung auch die Gelegenheit die ein oder andere Möglichkeit des Austauschs. Da wohl noch Plätze vorhanden sind, kann ich diese Veranstaltung in Köln sehr empfehlen.

Wer besucht so eine Veranstaltung?

Neben Firmen im Umfeld der SAP Beratung sind hier aus unterschiedlichen Branchen (Fertigung, Dienstleistung, Industrie, Öffentlicher Dienst) alles mögliche an Menschen mit SAP Bezug anzutreffen und ein für mich immer wieder erstaunlicher Punkt ist, dass hier offen ein Austausch von Wissen und nicht nur von Visitenkarten praktiziert wird. Neben den Onlineforen ist es auch tatsächlich so, dass hier alle die Verwendung von SAP verbindet und ein tiefgehendes Interesse und Blick über den eigenen Modultellerrand hinaus geboten wird.

Nicht nur für meine Buchprojekte (besonders für Berichtswesen aber auch das bald abgeschlossene Buch zu S/4 HANA) habe ich hier hilfreiche Links und Empfehlungen erhalten aber auch der gelebte Austausch in Foren oder auch über Blogs ist etwas, was mich immer wieder erstaunt und natürlich auch erfreut. Von daher bin ich auch letztes Jahr angenehm überrascht worden, als mich jemand auf diese Seite (mein Blog) angesprochen hat und freue mich natürlich auch darüber in den Pausen sich zu treffen und ein wenig auszutauschen. Im Artikel "Hintergrund zum Interview auf thinkdoforward und Studium an der heutigen Technischen Hochschule Mittelhessen (THM)"  bin ich damals schon auf die Bedeutung von Weiterbildung eingegangen und bin mir weiterhin immer noch sicher, dass dieses ein wesentlicher Schritt ist um sich in SAP aber auch jeder anderen Herausforderung zurecht zu finden.
 

Rückblick bisher besuchter FICO-Forum Infotage

Bisher hatte ich schon ein paar Mal die Gelegenheit selbst an diesen Tagen teilzunehmen und kann für einen kurzen Einblick auf meine Rückblicke verweisen:

FI CO Forum Infotage 2019


Da ich mir gerne im Vorfeld schon einmal darüber Gedanken mache, welche Themenblöcke gerade aber nicht nur aus Sicht von Hochschulcontrolling und Hochschulberichtswesen mit SAP interessant sind habe ich mir hier, wie die Jahre zuvor, schon einmal eine persönliche Agenda zusammengestellt und die für mich als besuchenswert erscheinenden Vorträge optisch hervor gehoben.

FICO Forum Infotage 2019

 

Agenda für Dienstag, den 19.11.2019

  • 9:00 - 09:30
    • Networking-Frühstück
  • 09:30 - 09:45
    • Begrüßung
  • 10:45 - 11:30
    • Group Reporting - Michael Steuck, SAP
      Hier bin ich neugierig, was unter Group Reporting zu verstehen ist und freue mich schon auf die Vortragsunterlagen
    • Update zu S/4HANA Finance 1909 - Janet Salmon, SAP
      Gerade die Veränderungen innerhalb der einzelnen Versionen zu S/4HANA helfen auch bei der Planung einer Einführung von S/4HANA und der Vortrag ist auch im letzten Jahr (damals zu 1809) hörenswert
    • Transferpreise in S/4HANA - Frank Lowitzsch, abide
      Nun nicht wirklich ein Thema für den öffentlichen Sektor, soweit ich dieses im Blick habe
  • 11:30 - 12:15
    • Erfahrungsbericht: S/4HANA Geschäftspartner-Migration - Samuel Gonzales, Convista
      Dieses ist ein Thema, was ebenso wie das neue Hauptbuch auch schon unter ERP relevant sein kann und mich daher besonders interessiert.
    • Neue Wege der digitalen Rechnungsverarbeitung bei der Deutsche Anlagen Leasing GmbH & Co KG - Andreas Schaff, Externer Berater Deutsche Anlagen LEasing GmbH & Co. KG & Markus Sünker, d.velop
      Tatsächlcih ein Thema, dass auch für unsere Finanzbuchhaltung relevant sein kann und unter den gesetzlichen Anforderungen des elektronischen Rechnungseingang sicherlich ebenfalls ein wichtiges Thema ist.
    • One Allocation - Janet Salmon, SAP
      Ebenfalls, in meiner Vorstellung, unter den Gesichtspunkt Berichtswesen ein wichtiger Punkt
  • 12:15 - 13:15
    • Mittagspause
      Meistens ergibt sich hier aber auch ein Erfahrungsaustausch und produktive Gespräche
  • 13:15 - 14:00
    • Erfahrungsbericht: Neues Cash Management unter S/4HANA - Jochen Stiebe, Convista
    • IFRS 15 im Detail - Dr, Frank Rothhaas & Reinhard Müller
    • BW/4HANA - Klaus Peter Sauer, SAP
      Viele Hochschulen nutzen BW als zentrales Informationssystem, so dass es auch für mich spannend ist, wie dieses künftig weiter genutzt werden kann.
  • 14:00 - 14:45
    • Neue Cloud-Erweiterungen für SAP Receivables Management - Moritz Back, SAP
    • S/4HANA- Anlagenbuchhaltung - Jörg Siebert, Espresso Tutorials
      Neben Universal Journal auch unter den Gesichtspunkt des Berichtswesen sowie der Darstellung von Investitionen definitv ein Thema, dass uns ebenfalls beschäftigen wird..neben der Veränderungen für FI-AA
    • SAP ERP: Der neue Workflow im Zahllauf-Vorschlag - Claus Wild
  • 14:45 - 15:15
    • Pause & Networking
  • 15:15 - 16:00
    • Diskussionsrunde zum Stand von S/4HANA Finance
      Gerade die Zusammenfassungen und offnee Diskussionen sind hier ein wesentlicher Bonus den ich gerne an diesen Tagen mitnehme
  • 16:00 - 17:00
    • Künstliche Intelligenz - Bleiben wir schlauer als die Roboter? - Dr. Boris Nikolai Konrad
      Gerade KI ist in vielen Bereichen eine Diskussion wert und unabhängig von Algoethik auch ein Thema, dass mich regelmäßig beschäftigt und mein Interesse zu wecken vermag
  • 17:00 - 17:15
    • Zusammenfassung
  • Abendveranstaltung
Schon am ersten Tag ist klar ersichtlich, dass S/4HANA nun wohl endgültig ERP abgelöst hat, wobei weiterhin die ein oder andere Veranstaltung auch ERP zum Thema hat und natürlich auch weiterhin ein Thema bleibt und sei es bzgl. der Frage, wie von ERP nach S/4HANA gewechselt werden kann.

SAP S/4HANA Finance & Controlling - Blended Learning

Zum Thema S/4HANA gibt es seitens meines Verlages auch ein Schulungsangebot zum Thema "Die perfekte digitale Schulung für SAP S/4HANA Finance & Controlling". Dieses umfasst einen Video Kurs zu SAP S/4HANA FInance & Controlling mit 20 Videos mit insgesamt 12 Stunden sowie einen optionalen Zugang zu einem SAP S/4HANA System und 10 Stunden Live-Unterstützung per Skype.

S/4HANA Weiterbildungsangebot


Der nächste Kurs findet Januar- März 2020 statt und ist in Finanzwesen und Controlling aufgeteilt.

Unter https://de.espresso-tutorials.com/0326.html sind dazu weitere Information zu finden.

Agenda für Mittwoch, den 20.11.2019

  • 9:45 - 10:00
    • Networking Frühstück
  • 10:00 - 10:15
    • Begrüßung
  • 10:15 - 11:00
    • Accural Management - Michael Rohrbach, Convista
    • Zugriffe im S4 - Was pasiert im Hintergrund? Das Leben kann so einfach sein! - Olaf Sauer, Xiting
      Dieses könnte gerade bei der Auswertung von Daten mehr als relevant sein
    • SAP Activate - Alter Wein in neuen Schläuchen? - Martin Kipka, sollictico
      Dieses könnte als MIgrationstool ebenfalls hörens/sehenswert sein... daher ist es für mich eindeutig ebenfalls eine Option
  • 11:00 - 11:45
    • Das neue Erweiterungs-Ledger-Konzept in S/4 HANA - Michael Rohrbach, Convista
      Auch hier sollte unter den Geichtspunkt Berichtswesen das beachtet werden.
    • SAP ERP: Der Pivot-Browser – die flexible Einzelposten- und Tabellenanalyse - Andreas Nunnemann, SAP
      Für mein Buch Berichtswesen mit SAP-Controlling (siehe Publikationen) war  das Thema VIP (Virtuelle Info Provider) unter SAP ERP ebenfalls ein Thema und beinahe hätte ich hier ebenfalls von Andreas Nunnemann ebenfalls ein Kapitel im Buch gehabt. Inhaltlich ist die Technik unheimlich spannend, da dadurch ein wenig BW unter ERP ermöglicht wird
    • Update S/4 HANA Finance - Karlheinz Weber
  • 11:45 - 12:30
    • Möglichkeiten und Unterstützung von SAP Tax Compliance - Heinrich Drinhausen, Flick Gocke Schaumburg
    • SAP Business One - Carmen Serpe
    • SAP ERP: Produktkosten-Controlling für Fortgeschrittene - Martin Munzel, Espresso Tutorials
    • Hier bin ich mir noch nicht sicher, welcher Vortrag für mich relevant ist vermutlich CO-PA ;-)
  • 12:30 - 13:30
    • Mittagspause
  • 13:30 - 14:15
    • Chancen der digitalen Transformation mit Predictive Analytics & KI - Alexander Ritter, ConVista
      Tatsächlich ist KI für mich ein Ansatz der für die Planung wie Zahlungsanalyse von Kreditoren oder Hochrechnungen von Kosten ein spannendes Thema ist
    • Die Liquidität stets im Blick – Neue Echtzeit-Datenanalyse und –planung mit SAP Analytics Cloud - Jochen Stiebe & Gerhard Gilarowski, ConVista
    • Werteflüsse in die SAP Ergebnisrechnung unter S/4HANA Stefan Eifler & Christoph Theis
  • 14:15 - 15:00
    • DSO reduzieren mit SAP Receivables Management - Moritz Back, SAP
    • Intelligent Accounting -  Eric Bauer, SAP
    • Kundenvortrag: Erfahrungsbericht Analytics Cloud Gladies Merheb & Marianne Hennies
      Gerade im produktiven Einsatz bin ich sehr neugierig, wie sich hier die Cloudlösung von SAP entwickelt hat...und weiterhin genutzt werden kann
  • 15:00 - 15:30
    • Pause & Networking
  • 15:30 - 16:15
    • Kundenerfahrungsbericht: Von SAP Lumira zu Analytics Cloud Jörg Siebert & Martin Munzel, Espresso Tutorials & Bernd Höpfner, abide
      Insbesondere die Abschlussrunden sind für mich immer eine gute Zusammenfassung der gesamten Veranstaltung und hier nehme ich ncoh einmal jede Menge neuer Impulse mit
  • 16:15 - 16:30
    • Zusammenfassung
  • 16:30 Ende der Veranstaltung

Zusammenfassung

Gerade durch die Kombination aus Praixiserfahrungen von Unternehmen, Vorträgen von Autorinnen und Autoren sowie Beratungshäusern ist der praktische Austausch ein Thema, dass ich immer wieder sehr zu schätzen weiss.

Persönlich habe ich von den bisherigen Infotagen schon eine Menge an Wissen mitgenommen und gerade in Richtung S/4HANA ist es hier auch hilfreich sich gerade in den Pausen mit anderen auszutauschen oder auch während der Vorträge für sich relevante Punkte durch Rückfragen klären zu können.

Ich bin schon sehr neugierig auf die Tage in Köln und freue mich darauf von den einzelnen Vorträgen dann auch wieder ausführlicher berichten zu können.

Das zwischen beiden Veranstaltungstagen erwähnte Schulungsangebot dürfte ebenfalls für einige Kolleginnen und Kollegen interessant sein.

Betrachte ich mir meine Erfahrungen im Artikel "Bildungsurlaub Grundlagen Projektmanagement (Projekte organisieren und erfolgreich durchführen Projektmanagement) @vhswiesbaden" kann ich tatsächlich Kolleginnen und Kollegen nur empfehlen über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen und gerade solche Veranstaltungen eine Chance zu geben und hier für die eigene Entwicklung und das eigene Wissen Neues mitnehmen zu können....auch dann wenn ich gerne zugeben werde, dass die zwei Tage in Köln eine Herausforderung durch die Dichte an Informationen sind.

Unterlagen zur Veranstaltung

Selbstverständlich werde ich hier im Blog auch wieder die in meinen Augen und Ohren wichtigen Punkte zu den einzelnen Vorträgen festhalten aber gleichzeitig freue ich mich auch darüber, dass unter fico-forum.de auch schon ein Beitrag vorhanden ist, wo künftig die Vorträge bzw. die Präsentationen (und Videos) einsehbar sein werden. Unter "Unterlagen FICO-Forum Infotae 2019" sind eben diese zu finden.

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Freitag, 1. November 2019
16:55 Uhr

Meine Erfahrungen mit Smarthome Teil XVI - Apps unter Wear OS

Nachdem ich mich intensiver für eine Smartwatch entschieden habe (siehe Artikel "Meine Erfahrungen mit Smarthome Teil XIV- Smartwatch Fossil Sport") und den ersten Schritten mit Wear OS im Artikel "Meine Erfahrungen mit Smarthome Teil XV- Android Wear Os" ist die Smartwatch eingerichtet und prinzipiel funktionsbereit und auch individuell angepasst.

So schön die Einstellungen der einzelnen Ziffernblätter und Informationen auch sind, mag ich doch besonders die Möglichkeit einzelne Apps auf der Smartwatch ausführen zu können. Diese können über einen kurzen Druck auf die Krone aufgerufen werden (oder sofern eine Benachrichtigung vorliegt durch einen Wisch von unten nach oben).

Menue Watch per Krone

Innerhalb des Google Playstore gibt es eine eigene App für Android Wear kompatible Apps und von der Google Play App an der Smartwatch gibt es sogar eine eigene Kategorie "Auf ihren Smartphone installierte App" die dann auch auf der App installiert werden können.

Ich möchte in diesen Artikel dann tatsächlich die Apps vorstellen, die mich tatsächlich überzeugt und teilweise auch angenehm überrascht haben.

Diese wären im Einzelnen:
  1. Google Pay - zum kontaktlosen Zahlen per NFC über Smartwatch
  2. DB Navigator - als digitale Reisebegleitung auf Reisen mit der Bahn
  3. Our Groceries - unsere digitale Einkaufsliste
  4. Google Authenticator - zur Zwei-Faktor-Authentifizierung
  5. Google Notizen - für Notizen unterwegs
  6. Google Fit - zum Fitnestracking
  7. everhome Smart Home - als Beispiel zur Steuerung des Smarthome
  8. Google Maps - Navigation
Dabei gibt es sicherlich noch weitere Apps die auch für andere Bedürfnisse interessant sind, aber neben der Benachrichtigung über Termine und der Ansicht von e-Mails sind diese dann tatsächlich für mich Erleichterungen im digitalen Alltag.

 

1. Google Pay - kontaktloses Zahlen per NFC

Wie schon am Smartphone bietet Google Pay die Möglichkeit des kontaktlosen Zahlens an. Hierbei hatte ich schon gute Erfahrungen am Smartphone und hier sowohl Paypal als auch eine Visa Kreditkarte hinterlegt.

Zum PayPal Konto ist dabei eine virtuelle Mastercard und bei der Visakarte eine virtuelle Visakarte angelegt und kann zum kontaktlosen Zahlen per NFC über das Smartphone genutzt werden. Beim Smartphone sind zusätzlich noch einzelne Kundenkarten (Metro, Ikea, ...) hinterlegt.

Google Pay
App Google Pay
Market Link / Google Pay
Starte ich die App an der Smartwatch (hier habe ich eine Taste extra vorbelegt) kann die Smartwatch an das Lesegerät (Zahlterminal) gehalten werden um einen Zahlvorgang kontaktlos auszuführen.

Google Pay Zahlvorgang

Da die App Google Pay an der Smartwatch selbstständig läuft muss ich hier erneut eine Karte hinterlegen (die Einrichtung erfolgt dann ebenfalls über die Google Pay App.

Allerdings kann hier kein PayPal Konto hinterlegt werden sondern nur eine "echte" Kreditkarte.
In diesem Zusammenhang kann dann tatsächlich eine Amazon Kreditkarte * interessant sein, sofern keine eigene Kreditkarte vorhanden ist.

 
  Werbung

Für Amazon Prime Mitglieder ist diese Kreditkarte kostenlos und für normale Amazon Kunden fallen im zweiten Jahr 19,99 Euro  Gebühren für die Karte an. Ferner können "Punkte" bei jeder Zahlung mit der Kreditkarte gesammelt werden, die dann als Guthaben bei Einkäufen auf Amazon genutzt werden können.

* Amazon Partnerlink
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen über Amazon.


Drücke ich lange auf die Karte auf der Smartwatch erhalte ich eine Übersicht der durchgeführten Transaktionen, jedoch sind diese nur auf der Uhr und nicht in der Google Pay App aufgelistet.

Karte und Transaktionen

Gerade der Vorteil nicht erst das Smartphone herauszuholen und zu entsperren und eines schnellen PIN-freien Bezahlens ist Google Pay für mich einer der Gründe für diese Uhr gewesen.

2. Deutsche Bahn Navigator - Reisebegleitung auf Bahnreise

Tatsächlich hat mich eine App besonders überrascht. Die App der deutschen Bahn ermöglicht es für gebuchte Tickets Informationen während der Bahnfahrt zu erhalten.

DB Navigator
App DB Navigator
Market Link / Google Pay Die Installation auf der Smartwatch ist nicht über die Playstoreseite möglich (hier heisst es die App sei nicht kompatibel für meine Smartwatch, aber über die Google Play App am Smartphone lässt sich die App problemlos installieren und greift auf die Daten der DB Navigator App am Smartphone zu.

Android Wear DB Navigator

Unter meine Reise wird der Reiseplan zur gebuchten Reise 2 Stunden vor der Abfahrt dargestellt, so dass hier problemlos ein Blick auf Gleis und Abfahrtszeit geworfen werden kann (inkl. etwaiger Verspätungen) unter Abfahrten werden die nahegelegenen Haltestellen dargestellt.

Bahnfahrt mit Smartwatch

Bei meiner letzten Bahnfahrt (nach Köln) zeigt sich dies recht gut. Wie erwähnt der Hinweis, auf Ausstieg ist auch fünf Minuten vor Erreichen des Zwischenbahnhof durch Vibration erkennbar.

3. Our Groceries - unsere digitale Einkaufsliste

Da wir unsere Einkäufe mit der App Our Groceries erfassen war es natürlich naheliegend zu schauen, ob diese ebenfalls auf der Smartwatch genutzt werden kann.

Our Groceries
App Our Groceries
Market Link / Google Play Von der Uhr können auf die einzelnen angelegten Listen zugegriffen werden.

Our Groceries auf Android Wear

Innerhalb der Liste können die einzelnen Kategorien betrachtet werden, sowie auch eingekaufte Artikel durchgestrichen (als erledigt gekennzeichnet werden.

Dieses ist eigentlich ein weiterer Grund um bei dieser App zu bleiben, was ich auch schon im Artikel "Meine Erfahrungen mit Smarthome Teil IV - Termine, Einkaufslisten, Timer und andere Erinnerungen mit Amazon Alexa und Google Home im Vergleich" erwähnt habe.

4. Google Authenticator - Zweifaktor Authentifizierung

Das Thema Internetsicherheit hat dazu geführt, dass ich eine Menge an Accounts mit einer Zweifaktorauthentifizierung versehen habe.

Google Authenticator
App Authenticator
Market Link / Google Play Auch hier werden die Daten vom Smartphone gelesen, aber es ist nicht mehr notwendig zum Anmelden das Smartphone zu nutzen sondern es besteht die Möglichkeit den zweiten Faktor über die Smartwatch abzulesen.

Authenticator 2FA

Dieses ist dann tatsächlich hilfreich um unterwegs sich direkt anzumelden. Das Thema Sicherheit durch 2FA ist im Artikel "Zweistufige Anmeldung oder Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) bei Onlinediensten (Datensicherheit und Datenschutz) bspw. per OTP (One-Time Password, Einmal-Passwort) App" umfangreich vorgestellt worden.

5. Google Notizen

Neben der Kalenderfunktion (wo ich jedoch keine Termine eintragen kann) sind Notizen ebenfalls etwas, dass ich gerne nutze und hier ebenfalls ein Dienst von Google genutzt wird.

Google Notizen
App Notizen
Play Store Der Dienst Google Keep kann sowohl per App als auch online unter https://www.google.com/keep/ aufgerufen werden.

Wear App Keep

An der Smartwatch können nun Notizen hinzugefügt werden und vorhandene Notizen betrachtet werden.

6. Google Fit - Fitnes/Sport Tracking

Zum Fitnestraining sind sicherlich die App von Garmin wesentlich besser geeignet, aber eine reine Erfassung der sportlichen Tätigkeit ist per Google Fit ebenfalls möglich.

Google Fit
App Google Fit
Play Store Durch die Verknüpfung von Google Training auf eine der Knöpfe meiner Smartwatch kann eines der Trainings direkt gestartet werden wodurch die Uhr Trainingsdauer, Trainingsstrecke und Herzfrequenz misst.

Google Fit Training starten

Als Trainingsarten stehen neben den letzten Aktivitäten auch:
  • Radafahren
  • Walking
  • und andere Aktivitäten zur Verfügung.
Das Tracking von Yoga oder Radfahren ist unproblematisch.

Google Fit Radfahren

Iritierend ist jedoch, dass trotz wasserdichter Smartwatch die Aktivitäten Schwimmen nciht zur Verfügung stehen.

Natürlich können hier andere Schwimmtracking-Apps mit eigenen Benutzeraccount genutzt werden. Als Beispiele sind hier Da ich aber gerne die Aktivitäten in einer App habe erfasse ich mein Schwimmtraining als "Laufen" und ändere später in der Google Fit App die Aktivität.

Schwimmtraining erfassen

Hiermit ist es, wenn auch nachträglich, mit Google Fit möglich die Aktivität zu erfassen.

7. Everhome - Beispiel zur SmartHome Steuerung

Tatsächlich gibt es auch für das Smarthome einige Apps die Geräte steuern von der Hue Lampe bishin zur Everhome App. Im Artikel "Meine Erfahrungen mit Smarthome Teil I - EzControll mit HomeDroid, Funksteckdosen und Everhome Cloudbox" habe ich die Everhome Lösung vorgestellt und unter "Meine Erfahrungen mit Smarthome Teil III - Steuerung Smart Home mit Amazon Alexa und Google Home im Vergleich" ist die Steuerung per Sprache vorgestellt worden.

everHome Smart Home
App Everhome
Play Store
Aber auch per Smartwatch kann ich nun (selbst unterwegs) die Geräte steuern...

Everhome auf Wear OS

allerdings mag ich hier weiterhin die Option der Steuerung per Sprache über das Smartphone.

8. Google Maps - Navigation

Schon am Smartphone sowie am Tablet nutze ich Google Maps wie im Artikel "Meine Erfahrungen mit Smarthome Teil VII - Smarte Navigation auf Reisen mit Bus, Bahn, Auto und zu Fuß" beschrieben und kann nun auch die Navigation an der Smartwatch weiter verwenden.

Maps – Navigation und Nahverkehr
App Google Maps
Playstore Dabei wird die Navigation am Smartphone gestartet und auf der Smartwatch erscheinen Richtungsanweisungen. Abseits davon kann die Navigation auch von der Uhr gestartet werden.

Navigation an der Smartwatch

Dieses funktioniert aber nicht nur mit der Google Maps app sondern auch mit Wanderapps wie "Komoot — Fahrrad, Wander & Mountainbike Navi" die ich mir bei Gelegenheit einmal näher ansehen mag.

Fazit

In der Summe sind die Wear OS Apps eine gute Erweiterung zum Smartphone und verhindern oftmals, dass ich hier mein Smartphone betrachte und tatsächlich wesentlich schneller über die Uhr zum Ziel komme.

Gerade beim Reisen oder wenn es um Benachrichtigungen (wie Mails) oder das mobile Bezahlen geht bin ich mir sicher, dass hier die Uhr noch mehr Komfort als mein Smartphone bietet.

Insgesamt war es eine gute Entscheidung sich für die Smartwatch mit Android zu entscheiden und hier innerhalb eines Ökosystems zu bleiben, selbst wenn ich hier für die Nutzung von Google Fit beim Schwimmen ein wenig tricksen musste.

Technisch fasziniert hat mich, dass teilweise die Apps eine Erweiterung des Bildschirm vom Smartphone sind und teilweise die Apps direkt auf der Smartwatch laufen. Als Beispiel ist hier der Google Authenticator zu nennen, der ohne Verbindung zum Smartphone mir keine Codes liefert während Google Pay komplett unabhängig vom Smartphone funktioniert. Ebenso dürfte hier Google Fit die Daten erfassen und erst beim nächsten Kontakt (im Sinne einer Verbindung) zum Smartphone das getrackte Training übertragen.

Neben der Sprachsteuerung ist dieses tatsächlich ein Fortschritt in der Nutzung von Technik und zeigt einen schönen Blick auf die Möglichkeiten. Wenn ich mir die AR (Augmented Reality) Navigation von Google Maps ansehe,hier werden Informationen über das Kamerabild wie Straßennamen oder Anweisungen wo lang es geht eingeblendet, kann ich mir tatsächlich gut vorstellen ebenfalls eine smarte Brille zu verwenden...auch wenn ich hier die Bedenken im Bereich Datenschutz noch am ehesten nachvollziehen kann. Im industrielen Umfeld denke ich aber tatsächlich, dass Google Glas und andere Techniken unterstützend sind.

Wobei mir Gesichtserkennung als sehr hilfreich erscheint um hier sich endlich einmal den Namen des Kollegen zu merken der morgens immer an der Kaffeemaschine anzutreffen ist ;-).


 
Hinweis: Smart Home im Alltag

Im Laufe der Zeit wird auch das Leben mit Technik immer intelligenter. Entsprechend habe ich auf der Seite "Smart Home" unsere Erfahrungen mit Amazon Echo (Alexa) und Google Home sowie vernetzte Dienste zusammengestellt und auf der Seite "Smartwatch" finden sich die Erfahrungen mit unterschiedlichen smarten Geräten am Handgelenk.




Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


<< Frühere Einträge



* Amazon Partnerlink
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen über Amazon.
Hinauf






Logo Andreas-Unkelbach.de
© 2004 - 2020 Andreas Unkelbach
Gießener Straße 75,35396 Gießen,Germany
andreas.unkelbach@posteo.de
Andreas Unkelbach

Stichwortverzeichnis
(Tagcloud)


Aktuelle Infos (Abo)

Facebook Twitter XING

Amazon Librarything

Berichtswesen im SAP®-Controlling von Andreas Unkelbach
Privates

Kaffeekasse 📖 Wunschliste