Andreas Unkelbach
Logo Andreas Unkelbach Blog

Andreas Unkelbach Blog

ISSN 2701-6242

Artikel über Controlling und Berichtswesen mit SAP, insbesondere im Bereich des Hochschulcontrolling, aber auch zu anderen oft it-nahen Themen.


Werbung
Steuersoftware für das Steuerjahr 2020

Lexware TAXMAN 2021 (für das Steuerjahr 2020) *

WISO steuer:Sparbuch 2021 (für Steuerjahr 2020) *

Buhl Data Service tax 2021 (für Steuerjahr 2020) *

Siehe auch "Steuererklärung für das laufende Geschäftsjahr sowie Finanzen, Nebentätigkeit, Selbstständigkeit und VG Wort Vergütung".
* Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen über Amazon.


Samstag, 28. November 2020
14:12 Uhr

Rückblick auf die FICO Forum Infotage Digital 2020 - 2. Tag 📦 u.a. Zahlungsverkehr, SAP Migration, Allokation LOG

Dieses Jahr waren die FICO Forum Infotage wesentlich umfangreicher und so habe ich die Veranstaltung auf mehrere Artikel zusammengefasst.
 

Vorträge FICO Forum Infotage Digital 2020:
Eine Zusammenstellung aller Artikel zum FICO Forum Digital 2020 und der Vorjahre ist im Artikel Rückblick auf die FICO Forum Infotage Digital 2020 - virtueller ☕ und wie ist so eine digitale Transformation eines Community Events? zu finden.


Hier möchte ich über die einzelnen Vorträge des zweiten Tages berichten. Die anderen Tage und meine Erfahrungen habe ich am Ende dieses Artikels verlinkt.
 

 

Aufzeichnung der einzelnen Vorträge


Die Videos der FICO-Forum Infotage November 2020 sind in der digitalen SAP Bibliothek von Espresso Tutorials enthalten.


Espresso Tutorials SAP Bibliothek-Flatrate *

Diese kann ich auch unabhängig von den Vorträgen empfehlen.

Sollten Sie Interesse an einen kostenfreien Probezugang haben, kann dieser auch über https://et.training/testzugang beantragt werden. Sie erhalten für eine Woche einen kostenfreien Zugriff auf die Vorträge der drei Konferenztage.

Meine Erfahrungen auf den FICO Forum Infotagen 2020

Im Folgenden mag ich meine Erfahrungen und Eindrücke der besuchten Vorträge kurz schildern und auch gleichzeitig einen direkten Link auf die einzelnen Videos nachreichen, so dass (bei vorhandenen Zugang) auch direkt die Vortragsseite aufgerufen werden kann.

Dienstag, 17. November 2020



09:20 - 10:05 Transferpreise in S/4HANA
(Frank Lowitzsch)
Leider gibt es hier derzeit keine Online-Aufzeichnung

Auch hier wurden anhand mehreren Praxisbeispielen der interne Warneverkehr und die Bewertung der Produkte innerhalb des Wertefluss im Material Ledger dargestellt.
  1. Beispiel war die Umlagerung von einen Profitcenter zum anderen zum Transferpreis, so dass hier interne Forderungen als konzerninterne Erlöse zum Transferpreis dargestellt worden sind
  2. Hier wurde aus Lager vom Profitcenter 1 an einen Endkunden der zum Profitcenter 2 gehört verkauft. Auch hier ist der Transferpreis automatishc berücksichtigt worden.
Die Beispiele wurden inklusive der Faktura mit den Kunden dargestellt.

Neben der praktischen Umsetzung wurden hier auch auf die Einstellungen im Customizing zu den unterschiedlichen Bewertungsbereichen und entsprechende Wertansätze eingegangen inklusive Belegsplitt für Verrechnungskonten.

10:10 - 10:55 Realtime Cash-, Liquidity & Treasury Management mit SAP S/4HANA
(Jochen Stiebe (ConVista))
Leider war der vorherige Vortrag länger als erwartet, so dass dieser Vortrag nicht besucht werden konnte. Derzeit ist hier auch keine Aufzeichnung online verfügbar.

11:00 - 11:45 SAP Data Warehouse Cloud – Überblick & Demo
(Klaus Peter Sauer (SAP Deutschland SE & Co. KG))
Kurzbeschreibung:

SAP Data Warehouse Cloud ist eine End-to-end Data Warehouse Lösung in der Cloud, welche Data Management mit Analytics kombiniert in einer Lösung anbietet. Dieser End-to-end Service beinhaltet von der Datenintegration, über Transformationen und Modellierung, einem semantischen Business Layer bis hin zum Dashboarding alle Funktionalitäten. Zielgruppe sind Benutzer der Fachabteilung und der IT.

Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/671/sap-data-warehouse-cloud-ueberblick-und-demo

Neben der Erstellung eigener Kennzahlen, die auch mit anderen geteilt werden können empfand ich auch die Spaces als virtuelle Arbeitsbereiche in denen Daten zur Verfügung gestellt werden für berechtigte Benutzerkreise interessant.

Neben der reinen technischen Definition können auch wiederverwendbare Objekte zur Vefügung gestellt werden (Sematischer Ansatz) so dass hier Kunden, Produkte oder vergleichbares definiert und mit eben diesen gearbeitet werden kann.

Über den Story Builder können die Daten direkt aufbereitet werden.

Unter roadmaps.sap.com ist auch für BW als Blau (Verfügbar) und Gelb (in Planung) weitere Entwicklungen in diesen Bereich dargestellt.

11:50 - 12:10 Meet The Expert - Klaus Peter Sauer
Auch zu dieser Sitzung besuchte ich eine Meet the Expert Session in der Fragen live gestellt werden konnten und sich zu offenen Punkten noch ausgetauscht wurde.

Grundsätzlich soll das neue Produkt nicht als ein Ersatz für eine bestehende BW Landschaft genutzt werden sondern eine neue Zielgruppe erschliessen, da nun nicht nur IT Experten sondern auch Anwendende direkt die notwendigen Daten zusammenstellen können. Das Tool ist eine Unterstützung von Fachbereichen im Rahmen einer Modellierung der Daten auch in Kombination mit der BW Lösung.

Was die semantishcen Objekte anbelangt sind diese im Business Layer noch nicht ausgebaut, was aber künftig im Bereich FI/CO erfolgen soll.

Die Data Warehous Cloud selbst liegt auf AWS Servern in Frankfurt so dass hier auch über Standardvertragsklauseln auch Schrems II abgeklärt ist.

Aktuelle Release Informationen sind im Roadmap Explorer als Webanwendung ersichtlich.

11:50 – 12:35 Zentrale Zahlungsprozesse mit SAP Advanced Payment Management
(Claus Wild (Buchautor))
Kurzbeschreibung:

Mit dem SAP Advanced Payment Management steht Ihnen eine moderne und skalierbare SAP-Lösung zur Abbildung Ihrer Prozesse im Zahlungsverkehr zu Verfügung. Überwachen und steuern Sie mit SAP Advanced Payment Management Ihren Zahlungsverkehr und profitieren aus einer Vielzahl an Szenarien zur Abwicklung von Zahlungen. Integrieren Sie darin weitere Komponenten wie beispielsweise SAP Multi-Bank Connecitvity oder das SAP Bank Communication Management.

Online-Aufzeichnung:
https://et.training/video/676/zentrale-zahlungsprozesse-mit-sap-advanced-payment-management

13:00  13:45 Erfahrungsbericht – Zentrale Zahlungsplattform auf Basis von SAP S/4HANA und SAP MBC
(Jochen Stiebe (ConVista))
Online - Aufzeichnung;
https://et.training/video/666/zentrale-zahlungsplattform-mit-sap-s4hana-und-sap-mbc

Hier wurde sowohl das Zahlungsmanagement in S/4HANA als auch der Zahlverkehr vom Zahllauf aus ECC zur Treasury Workstation vorgestellt.

13:50 -14:35 Erfahrungsbericht: SAP zu SAP Migration mit SAP Migration Cockpit
(Petra Heming (ConVista Consulting AG),Torsten Weber (ConVista Consulting AG))

Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/673/sap-zu-sap-migration-mit-dem-sap-migration-cockpit

Schon durch mein eigenes Buch zum Thema Migration unter S/4HANA war ich neugierig, welche Erfahrungen hier gesammelt worden sind.
 
SAP S/4HANA Migration Cockpit - Datenmigration mit LTMC und LTMOM
Verlag: Espresso Tutorials GmbH
1. Auflage (14. April 20202)
Paperback ISBN: 9783960120179

Für 29,95 € direkt bestellen

Oder als SAP Bibliothek-Flatrate *

oder bei Amazon

Und besonders die mit 1909 eingeführte Möglichkeit der SAP zu SAP (Direct Transfer) beschriebene Option zur Übertragung von Daten aus einem ins andere SAP System empfinde ich als eine spannende Lösung.

Als Grundlagen wurden erst einmal die unterschiedlichen Vorgehensweisen im Rahmen einer Migration beschrieben.
  • Evolution = als Brownfield Ansatz wo ein technisches Update durchgeführt wird
  • Revolution = Neue Strukturen und Greenfield Ansatz
  • Hybrider Ansatz = Blue/Red Field im Rahmen einer Transformation der Daten bspw. auch kombiniert mit einer Kontenplanumstellung
Neben der dateibasierten (Template/XML) und Datenbank basierten (Staging Table) Migration von Daten ist auch ab 1909 die SAP to SAP mit 100 Migrationsobjekten als eine Option verfügbar. Hier ist allerdings nur ein OnPremise als Zielsystem möglich.

Die Migration erfolgt in den drei Schritten:
  1. Extrakt der Daten durch Auswahl der Objekte und Daten im LTMC
  2. Transform Mappen und Transformieren der Daten, wobei hier auch auf die Möglichkeit der Modellierung von Migrationsobjekten per LTMOM hingewiesen wurde
  3. Load zur Simulation und Migration im LTMC
Neben den notwendigen Einstellungen im ERP System wurde auch im Rahmen einer Live Demo der direkte Transfer der Daten vorgestellt und auf die Notwendigkeit eines Addon in ERP sowie eine bestehende RFC Verbindung hingewiesen.

Praktischerweise ist das Migrationstool im normalen Lizenzumfang schon vorhanden.

Persönlich war ich allerdings verwundert, dass bei der Migration von CO Objekten, wie Kostenstellen, auch die führende 000 mit migriert wurde und der Zieldatensatz dann neben der Nummer der Kostenstelle auch die 000 vorab beinhaltet hatte. Hier wäre eine Rückfrage ganz praktisch gewesen.

Insgesamt war es aber auch spannend einmal dies Form der Migration "live" zu sehen.

14:40 - 15:25 Schnellere Finanzabschlüsse mit SAP Advanced Financial Closing
(Moritz Back (SAP Deutschland GmbH & Co. KG) Dorothee Schulze (SAP Deutschland SE & Co. KG))
Kurzbeschreibung:

Aufgrund von stetig steigenden legalen und regulatorischen Berichtsanforderungen, stehen Unternehmen vor der Herausforderung immer umfangreichere Abschlussaktivitäten in immer kürzeren Zeiträumen durchführen zu müssen. SAP Advanced Financial Closing unterstützt Unternehmen bei der Planung, Durchführung und Überwachung der Abschlussprozesse, um diese zu beschleunigen und zu automatisieren und dabei gleichzeitig eine hohe Qualität und Auditierbarkeit sicherzustellen.

Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/665/schnellere-finanzabschluesse-mit-sap-advanced-financial-closing

Durch das SAP Produktmanagement wurde hier die Weiterentwicklung des Closing Cockpit vorgestellt, dass die einzelnen Aufgaben im Rahmen eines Jahresabschlusses inklusive Überwachung der Tätigkeiten und Rückmeldungen zusammenfasst. Dabei werden insbesondere auch die Abhängigkeiten der einzelnen Arbeiten im FOrm eines Monitoring, Bearbeitung und Planung transparent umgestezt und die Planung der Tätigkeiten im Jahresabschluss könenn direkt innerhalb des Advanced Financial Closing Cockpit eingesehen werden.

Teilweise könenn Aufgaben auch im Hintergrund angesteuert durch iRPA (Robot Integration) automatisert erfolgen und Einzelabschlüsse simuliert werden.

Ende 2021 soll neben den im Jahresabschluss beschäftigten Personen auch ein Cockpit für Wirtschaftsprüfer hinzugefügt werden, durch die dann ebenfalls eine Analyse und Kontrolle der einzelnen Prozesse eroflgen können.

Gerade hier war auch der Austausch in der anschliessenden Meet the Expert Runde spannend, da doch sehr unterschiedlich die Arbeiten im Rahmen eines Jahresabschluss verteilt sind.

15:30 – 16:15 HORSCH Erfahrungsbericht SAP SAC
(Jochen Stiebe (ConVista))

Leider ist auch hier (derzeit) keine Online-Aufzeichnung verfügbar.

16:20 - 16:40 Das neue Log der Allokationen – Mehr Einblick in die Gießkanne
(Andreas Nunnemann (SAP Deutschland SE & Co. KG))
Kurzbeschreibung:

Einführung in die aktuellen Möglichkeiten des Logs (Demo)
Aufzeigen des Entwicklungsstandes des neuen Logs (Demo)
Vorstellung von Ideen, wie das neue Log weiterentwickelt werden kann

Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/672/das-neue-log-der-allokationen-mehr-einblick-in-die-giesskanne

Die Universelle Verrechnung als FIORI App die objektübergreifend sowohl Umlage als auch Verteilung in eine Anwendung als Allokation bündelt ist schon eine der Dinge die ich am Wechsel in Richtung S/4HANA als positiv erwarte, aber dieser Vortrag hat direkt noch einige weiere Neuigkeiten gebracht, die mich persönlich auch in 2021 für ERP sehr freuen werden, da das neue Allokation Log auch unter ERP ausgerollt werden soll.

Gerade bei Umlagen stellt sich oft die Frage, warum diese nicht vollständig erfolgt ist und oftmals werden auch Zyklen und Segmente dann auch noch geändert.

Das neue Allokation Log bietet eine zentrale Ansicht die sowohl die Protokolle einer Umlage als auch Verteilung wesentlich übersichtlicher bereitet und dabei auch zeitabhängig die Zyklen und Segmente zum Zeitpunkt der Ausführung darstellt.

Ferner gibt es hier auch direkt Suchmöglichkeiten, so dass nicht mehr über Verwendungsnachweis beim CO Objekt gesucht werden muss in welchen Zyklus/Segment die Datne hinterlegt sind. Eine Änderung der entsprechenden Segmente ist wohl auch künftig noch per Versionen möglich.

16:40 - 17:00 Meet The Expert - Andreas Nunnemann

Da hier auch direkt das Entwicklungsteam mit anwesend war, konnten hier auch Anregungen für die Analyse durch CO User mitgenommen werden. Neben der Information, dass dieses Log auch in ERP per Hinweis ausgerollt wird konnten hier auch Fragen wie die Analyse der Bezugsbasen (bspw. statistische Kennzahlen und auf deren Basis erfolgte Verteilungen, Umlagen) sowie die Suche über unterschiedliche Senderobjekte ist hier möglich.

Allerdings wird das Allokation Log nur im GUI verfügbar sein und nicht als FIORI App.
Ein Absprung auf die Belege wird aber ebenso möglich sein, wie die Darstellung auf Erweiterungsledger.

17:10 – 17:55 SAP Analytics Cloud Vertriebsplanung – Ein Praxisbeispiel
(Bernd Höpfner (abide))

Hier liegt leider ebenfalls keine Online-Aufzeichnung vor.

Fazit

Im Vorfeld hatte ich hier ebenfalls schon Erwartungen an diesen Tag vorformuliert:

Selbstredend ist für mich hier die SAP Migration mit Migration Cockpit aber auch das Thema Allokation (Universelle Verrechnung) ein großes Thema auf dass ich sehr gespannt bin und neugierig, inwieweit ich hier ebenfalls noch Impulse aufgreifen kann. Immerhin sind dieses auch Theman die für mich in 2020 aktuell waren und auch sind.


Dabei hat mich dann insbesondere überrascht, dass die Entwicklungen nicht nur in S/4HANA mit den Allokation Log fortgesetzt werden sondern auch künftig in SAP ERP diese genutzt werden können. Dieses dürfte im Berichtswesen zum Beispiel im Rahmen eines Betriebsabrechnungsbogen oder an den Hochschulen mit einer Kostenträgerrechnung zur Abbildung der Kostenumlage auf Studiengänge eine vergleichbare Erleichterung wie die SE16H sein :-).

FICO Forum Infotage Digital 2020 - Artikelübersicht

Meine Eindrücke und Erfahrungen, sowie die weiterführenden Informationen zu den FICO Forum Infotagen in 2020 habe ich in folgende Artikeln näher beschrieben: Gerade auch für Hochschulen sind einige der hier gesammelten Erfahrungen sicherlich spannend und es lohnt sich hier schon einmal vorab einen Blick in die Zukunft zu werfen.
 

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Donnerstag, 26. November 2020
19:27 Uhr

Rückblick auf die FICO Forum Infotage Digital 2020 - 1. Tag 📝 u.a. S/4HANA Finance, Anlagenbuchhaltung, neue Bank Account Ledger und Controlling

Dieses Jahr waren die FICO Forum Infotage wesentlich umfangreicher und so habe ich die Veranstaltung auf mehrere Artikel zusammengefasst.
 

Vorträge FICO Forum Infotage Digital 2020:
Eine Zusammenstellung aller Artikel zum FICO Forum Digital 2020 und der Vorjahre ist im Artikel Rückblick auf die FICO Forum Infotage Digital 2020 - virtueller ☕ und wie ist so eine digitale Transformation eines Community Events? zu finden.


Hier möchte ich über die einzelnen Vorträge des ersten Tages berichten. Am Ende des Artikels gibt es auch eine Übersicht aller Tage :-)

 



Aufzeichnung der einzelnen Vorträge


Die Videos der FICO-Forum Infotage November 2020 sind in der digitalen SAP Bibliothek von Espresso Tutorials enthalten.


Espresso Tutorials SAP Bibliothek-Flatrate *

Diese kann ich auch unabhängig von den Vorträgen empfehlen.

Sollten Sie Interesse an einen kostenfreien Probezugang haben, kann dieser auch über https://et.training/testzugang beantragt werden. Sie erhalten für eine Woche einen kostenfreien Zugriff auf die Vorträge der drei Konferenztage.

Meine Erfahrungen auf den FICO Forum Infotagen 2020

Im Folgenden mag ich meine Erfahrungen und Eindrücke der besuchten Vorträge kurz schildern und auch gleichzeitig einen direkten Link auf die einzelnen Videos nachreichen, so dass (bei vorhandenen Zugang) auch direkt die Vortragsseite aufgerufen werden kann.

 

Montag, 16. November 2020

9:00  09:15 Begrüßung

Erstmals vor 9 Jahren wurden die FICO Forum Infotage ins Leben gerufen als eine Idee sich neben dem Austausch im Onlineforum als Community auch einmal offline treffen zu können. Bei der diesjährigen Veranstaltung ist dann der Weg pandemiebedingt wieder in den virtuellen Raum gewandert, aber dennoch sind einzelne Sponsorenstände aber auch die Vorträge online zur Verfügung und laden zum Besuch, Infomaterial sowie Austausch ein.

9:20 – 10:05 Strategie SAP S/4HANA Finance – Fokus auf Record-to-Report im aktuellen Release 2020
(Dr. Christoph Ernst (SAP Deutschland SE & Co. KG))
Kurzbeschreibung:

Die Präsentation aus dem Produktmanagement der SAP stellt die Strategie für Finance in SAP S/4HANA vor. Im Mittelpunkt stehen die jüngsten Innovationen, die für das Financial Acccounting und die Abschlussarbeiten (Record-to-Report) bedeutsam sind. Ein Ausblick auf die geplanten Funktionalitäten rundet den Vortrag ab.

Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/669/strategie-sap-s4hana-finance-fokus-auf-record-to-report-im-aktuellen-release-2020

Ein besonderes Highlights sind immer die Blicke in Richtung SAP Labs bei denen sowohl für die Finanzbuchhaltung als auch später Controlling gezeigt wird, in welche Richtung sich SAP hier wieter entwicklen wird. Insbesondere was die Erleichterung der Abschlussarbeiten anbelangt sind hier sowohl für die Cloud als auch OnPremise einige Automatisierungen und Abstimmungen sowohl was Stamm- als auch Bewegungsdaten anbelangt möglich.

Das grundsätzliche Ziel ist dabei auch eine Automatisierung, inklusive maschnilles Lernen, wodurch eine schnellere Abstimmung und Analyse bspw. beim Waren- und Rechnungseingang möglich ist.

Die Automatisierung kann dabei in drei Schritten erfolgen:
  1. Definition der Bedingung
  2. Analyse
  3. Vorschlag für eine Aktion
Ergänzend dazu wurden die Roboitic Process Automation (RPA) zur (un)beaufsichtige Unterstützung zur automatischen Abwicklung von Operationen vorgestellt.

Unter https://store.irpa.cfapps.eu10.hana.ondemand.com/ kann sich hier ein Eindruck über die verfügbaren Robots sowohl OnPremise als auch in der Cloud Version von SAP gemacht werden.

Ebenso wurde auf das Advanced Financial Closing (AFC) hingewiesen über das Abschlussarbeiten über eine zentrale Plattform koordiniert und entsprechende Rückmeldungen gesammelt werden können.

Ebenso ist die Konzernkonsoldiierung durch "Group Reporting" ausgebaut werden.
Die Aufnahme von Daten (Data Collection) über die Einzelabschlüsse (ACDOCA) und die Konzernbuchungen (ACDOCU) können hier gemeisnam integriert werden, so dass Stamm- und Bewegungsdaten auch aus Non-SAP Systemen zusammengeführt werden.
Dabei werden die im Rahmen der Vorbereitung einer regelbasierten Datenvalidierung und entsprechender Automatisierung unterworfen um dann im Rahmen der Konsolidierung für das Reporting genutzt werden zu können.

Auch hier sind die einzelnen Prozesse zentralisiert und können auch mit Prozessschritte (Ampel) visualisiert werden.

Insgesamt zeichnet sich eine Zentralisierung ab, die auch im Bereich Central FInance unter FIORI durch Dashboards und kennzahlengestützte Steuerungen ersichtlich ist. Ebenso wird die Budgetierung für Projekte und Innenaufträge noch weiter ausgebaut und auch die Anlagenbuchhaltung erhält eine stärkere Zentralisierung.

10:10- 10:55 Strategie SAP S/4HANA Finance Fokus auf Financial Planing und Analysis im aktuellen Release 2020
(Janet Salmon Produktmanagement der SAP)
Kurzbeschreibung:

Die Präsentation aus dem Produktmanagement der SAP stellt die Strategie für Finance in SAP S/4HANA vor. Ein Ausblick auf die geplanten Funktionalitäten rundet den Vortrag ab. Im Mittelpunkt stehen die jüngsten Innovationen im Controlling und in der Ergebnisrechnung. Ein Ausblick auf die geplanten Funktionalitäten rundet den Vortrag ab.

Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/668/strategie-sap-s4hana-finance-financial-planning-und-analysis-im-aktuellen-release-2020

Neben der Finanzbuchhaltung sind auch die Entwicklungen im Controlling immer wieder spannend. Besonders die Entwicklung der Planung hin zur SAP Analytic Cloud for Planning gab hier einen guten Überblick der die einzelnen Möglichkeiten gut darstellt. Innerhalb des Universal Journal wird neben den Ist-Daten ACDOCA wird auch eine Plan-Daten QUelle ACDOCP genutzt, die als Basis für die Planung genutzt wird.

Neben den immer noch per Hinweis aktivierbaren (bzw. eigentlich auch schon freigeschalteten GUI Planungstransaktionen) kann auch weiterhin:
  • BPC
  • Cloud for Planning
  • API
  • und ein Excel Upload genutzt werden.
Neu hinzugekommen ist eine Planung auf Projekte und Innenaufträge sowie eine minimalistische Investitionsplanung bspw. für Abschreibungen sowie eine Profitibilitätsplanung auf Basis der Bilanz und GuV. Desweiteren sind auch erste SChritte in Richutng einer Investitionsplanungen für Instandhaltung, Reparatur auf Basis von kalklulatorischer AfA ersichtlich.

Eine für mich beeindruckende Neuerung mit S/4 HANA ist die Universelle Verrechnung (Allokation) durch die in einer einheitlichen Oberfläche alle bisher auf mehreren Transaktionen verteilten Umlagen und Verteilungen zusammengefasst werden und in einer App alle Zyklen und Segmente verwaltet werden können.

Besonders die Darstellung der Entlastung der Sender und Belastung der Empfänger als Flussdiagramm hat mihc hier beeindruckt. Derzeit findet die Umlage nur periodengerecht (nicht kumulativ) statt und es fehlt noch eine Berücksichtigung der Iteration.

Gerade im Controlling ist dieser Vortrag aber sehenswert, da hier auch einige wesentlichen Neuerungen sowie die Entwicklung dorthin im Controlling dargestellt werden.

 

Meet the Expert
Zu beiden Vorträgen gab es auch eine Meet the Expert Session in der nohc tiefergehende Fragen rund um S/4HANA und Entwicklungen im FI oder CO gestellt werden konnten. Während die Vorträge vorab aufgezeichnet waren sind die Q&A live gewesen, so dass hier Fragen, die sich aus den Vorträgen ergeben haben direkt gestellt worden und auch untereinander sich ausgetauscht werden konnte.

Da die SAP in der Cloud auf das CO Objekt Innenauftrag verzichtet und hier das PS Element Projekt einführt war hier meine Befürchtung, dass auch für onPremise perspektivisch das CO Objekt abgelöst werden könnte.

Die Aussage, dass SAP auch heute noch das Stammdatenobjekt Geschäftsbereich weiterhin nutzt.




11:00 - 11:45 Analyse und Planung in SAP S/4HANA: Universal Journal und SAP Analysis for MS Excel im Duett
(Karlheinz Weber)
Online - Aufzeichnung
Nicht verfügbar

Leider scheint der Vortrag von Karlheinz Weber - Weber Consultrain (consultrain.at) nicht in der digitalen Bibliothek verfügbar zu sein, dabei ist es der ACDC Vortrag unter den S/4HANA Vorträgen , und definitiv ein Erlebnis.

Neben den Vorstellungen der Änderungen im Bereich Planung und Analyse sind hier auch die Zusammenstellung der einzelnen Belege aus der ACDOCA sowie die weitergehenden Informationen zum Beispiel zu abgeleiteten Objekten im Universal Journal erläutert.

Besonders gut gefallen haben mir hier die Gegenüberstellungen von bisherigen Report Painter Berichten, den neuen FIORI Apps sowie die Darstellung der Daten in Analysis for Offfice wodurch zu den einzelnen Berichtstools auch gleich ein Eindruck über die Neuerungen und das Potential im Berichtswesen dargestellt worden ist.

Auch der Belegfluss von Wareneingang und Rechnung, sowie die unterschiedlichen Methoden der Planung in SAP S/4 oder ach BW Planung sind hier gut dargestellt worden.

Der Verweis auf die SAP Kurse:
  • S4F07 Financial Reporting in SAP S/4HANA
  • WDES4R – Der Mehrwert von SAP S/4HANA für das externe und interne Rechnungswesen – SAP Live Class – 2019/11
Dürften hier ebenfalls nützlich sein.

Nebenbei finden sich unter https://consultrain.at/sap-schulung/ auch weiter gehende Schulungsunterlagen dazu :-).

11:50 - 12:35 Das NEUE Vertragsmanagement mit SAP S/4HANA Enterprise Contract Management & Assembly
(Ulrich Benz (SAP Deutschland SE & Co. KG),Marc Griffin (SAP Deutschland SE & Co. KG))
Kurzbeschreibung:
  • Vertragsmanagement (Aufbau E-CMA; Definition, Gesellschaft & Anspruch)
  • Demo (Prägnant das Wichtigste zum Beantragen, Managen und Analytics)
  • Enterprise Contract Management & Assembly (Situation & Integration in besteende SAP-Contract-Lösungen)
Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/683/das-neue-vertragsmanagement-mit-sap-s4hana

Neben den für mich relevanten Modulen des Rechnungswesens sind auch weitere Lösungen der SAP zu Anwendungsszenarien etwas, dass mich dann auf diesen Infotagen immer wieder überrascht. Hier stellt die SAP eine Vertragsverwaltung vor aus der der gesamte juristische Workflow zur Vertragserstellung mit Vorlagentexten sowie Freigabeverfahren über juristische Abteilungen bishin zum virtuellen Vertragstext und Freigabe des finalen Rechtsdokumentes beschrieben ist.

Insbesondere die Darstellung des hier mit eingebundenen Workflow dürfte hier einen näheren Blick wert sein und für Juristen aber auch im Bereich der Vertragsverwaltung und Recherche von Rechtstexten praktisch sein.

13:00 - 13:45 Anlagenbuchhaltung in S/4HANA
(Jörg Siebert (Espresso Tutorials GmbH))
Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/670/anlagenbuchhaltung-in-s4hana

Das älteste Nebenbuch der SAP hat ebenfalls einige Entwicklungen in Richtung S/4HANA erhalten, auch wenn die Anwenudngen in der Hauptsache als SAP GUI for HTML umgesetzt sind. Immerhin kann anhand der SAP Fiori Library direkt nachgesehen werden, welche Änderungen hier noch erfolgt sind.

Durch Aufruf von https://fioriappslibrary.hana.ondemand.com
kann unter:
  • SAP Fiori apps for SAP S/4HANA
  • by Line of Business
  • Finance
  • über den Filter nach Asset gesucht werden.

Über die App ID ist hier die eindeutige Bezeichnung der App ersichtlich aber auch per Implementation seit wann die App vorhanden ist.

Insgesamt sind hier 8 neue FIORI Apps in der Anlagenbuchhaltung ersichtlich.

Gerade im Bereich Reporting und der Darstellung der Anlagenbuchhaltung in Form eines Dashboards hat sich hier einiges getan und die Details können hier vergleichbar detailiert aufgerufen werden wie früher im Asset Explorer.

Interssant ist, dass das Profitcenter als eigenes Merkmal im Stammsatz bei den zeitabhängigen Daten hinterlegt werden kann.

Als HInweis für die Praxis wird im Vortrag auch direkt auf das Customizing für eine abweichende Belegart für ledgerspezifische Buchungen (IFRS) und eigenen Nummernkreis verwiesen.

Ebenso erfolgt ein Hinweis zum Jahresabschluss in der Anlagenbuchhaltung sowie zur Stammdatenübernahme im Rahmen der Migration durch den Nachfolger der LSMW (OSS Hinweis 2287723).

An dieser Stelle wurde auch direkt auf ein passendes Buch hingewiesen :-)

 
SAP S/4HANA Migration Cockpit - Datenmigration mit LTMC und LTMOM
Verlag: Espresso Tutorials GmbH
1. Auflage (14. April 20202)
Paperback ISBN: 9783960120179

Für 29,95 € direkt bestellen

Oder als SAP Bibliothek-Flatrate *

oder bei Amazon



Insgesamt entspricht die Anlagenbuchhaltungserh stark der NewGL Struktur und ist vollständig im Universal Journal integriert, so dass hier insbesondere die Auswertungen erheblich erleichtert sind.

13:50 - 14:35 Embedded Analytics in S/4HANA entzaubert!
(Michael Kroschwitz)
Kurzbeschreibung:

Von der Fiori App bis hin zum Datenmodell, die wesentlichen Kernelemente von Embedded Analytics in S/4HANA auf den Punkt gebracht. Erweiterungsoptionen im Standard: Wie können Standardberichte um kundeneigene Felder erweitert werden?

Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/674/embedded-analytics-in-s4hana-entzaubert

Neben der Entwicklung der Infoprovider zur Datenquelle und die Anlage von kundeneigener Felder innehralb einer View werden hier die ANpassungen der BI Objekte unter anderen mit Eclipse dargestellt. Gerade für Entwickler:innen dürfte dieser Vortrag noch einmal interessant sien.

14:40 - 15:25 Erfahrungsbericht S/4HANA im Controlling
(Martin Munzel (Espresso Tutorials GmbH))
Kurzbeschreibung:

Erfahren Sie aus erster Hand, was Sie bei einer Umstellung von SAP ERP auf S/4HANA im Controlling beachten müssen. Was ist beim Einführungsprojekt zu beachten, welche Fallstricke lauern, was ändert sich konkret für die Anwender?

Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/667/erfahrungsbericht-s4hana-im-controlling

Dieser Vortrag geht auf einige Neuerungen im Bereich Controlling unter S/4HANA ein. Sei es nun die unterschiedlichen Bewertungsansätze und die Behandlung von Ledgern der Finanzbuchhaltung im Controlling oder auch notwendige Customizing Einstellungen.

Gerade für manuelle Kostenverrechnung muss daran gedacht werden, dass nun FI und CO zusammenwachsen und entsprechende Geschäftsvorfälle auch mit der Belegart in FI und CO zugeordent sind.

Die verschiedenen Arten der Umbuchung von fehlerhaften Belegen vom GUI oder auch aus der FIORI App Manuelle Kostenverrechnung die neben den primären Kostenarten auch sekundäre (mit Ausnahme des Kostenartentyp 43 Leistungsverrechnung) erfasst ist ebenso ein Thema wie die Identifikation von statistschen Buchungen innerhalb der ACDOCA.

Ein weiterer wichtiger Punkt im Controlling ist auch hier die praktische Umsetzung der Planung die mit unterschiedlichen Methoden vorgestellt worden ist.

Ein für mich spannender Punkt war hier auch die Frage der Auswertung ausserhalb der FIORI Oberfläche und die Möglichkeit der Verwendung von Report Painter über die Berichtstabelle ACDOCT als Summentabelle zum Universal Journal.

15:30 - 15:50 Meet The Expert - Martin Munzel

Da für mich das Thema Berichtswesen und Controlling ebenfalls wichtig ist, hatte ich hier direkt die Q&A ebenfalls besucht.

Derzeit gibt es noch keine Planungs-Fiori Apps (auch nciht als GUI/4 HTML) so dass hier entweder im SAP GUI oder über die anderen Wege eine Planung erfolgen können.

Die Abbildung vom Obligo ist im extended Ledger in der ACDOCA für Obligo und Materialnummer vorhanden. Ansosnten findet sich die Mittelbindung als Plandatum in der ACDOCP.

Technisch bucht die KP06 weiterhin auf die alten CO Tabellen, die auch weitehrin ausgelesen werden können. Die neue Tabelle ACDOCP kann nur per Excelupload oder embeded BW gefüllt werden. Interessant für Kunden, die weder BW noch BPC im Einsatz haben.

Innerhalb der Cloud, wo ohnehin nur ein Greenfieldansatz zur Migration möglich ist, sind keine CO Innenaufträge mehr vorhanden sondern nur noch PS Projekte.  Wie schon oben erwähnt erfahren die CO Innenaufträge in der onPremise Version keine Weiterentwicklung und dürften dabei, vergleichbar zu den Geschäftsbereichen auch von den bisherigen Entwicklungen wieter genutzt werden.

Kurzer Exkurs:
In den Buchempfehlungen habe ich auch "Projektcontrolling mit SAP PS" von Renata Munzel und Martin Munzel  vorgestellt.

Die Möglichkeiten von Report Painter unter S/4HANA hat Martin Munzel auch im Beitrag "Berichte mit Report Painter in SAP S/4HANA auf Basis von ACDOCT" auf fico-forum.de beschrieben, wo ebenfalls weitere Anregungen ergänzt werden.



15:30 – 16:15 S/4HANA Innovationen basierend auf Erweiterungsledgern
(Dirk Echterhoff (ConVista Consulting AG))
Kurzbeschreibung:

Dirk Echterhoff wird Ihnen das Erweiterungsledger-Konzept in S/4HANA erläutern und Ihnen zeigen, wie Sie Erweiterungsledger im System einrichten und nutzen können. Darüber hinaus werden Innovationen wie das Predictive Accounting vorgestellt, die sich die Funktionsweise von Erweiterungsledgern zu Nutze machen.

Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/663/s4hana-innovationen-basierend-auf-erweiterungsledgern

16:20 - 17:05 Das neue Bank Account Ledger in S/4HANA OP2020
(Christian Million (ConVista Consulting AG))
Kurzbeschreibung:

SAP bietet mit dem im vergangenen Monat erschienen Release von SAP S/4HANA OP2020 neue Möglichkeiten für Innovation, Automation, Analytics und Customer Experience. Neben zahlreichen Neuerungen in den Bereichen Manufacturing, Sales oder Supply Chain soll es in diesem Vortrag um den Bereich Finance und speziell die Veränderungen im Bank Account Ledger gehen. Diese versprechen eine Vereinfachung der Strukturen, ein höheres Maß an Automation und eine Effizienzsteigerung im Bereich der Verwaltung der Kontenstruktur. Dies wird durch die Reduktion von Hauptbuchkonten als Bankkonten realisiert. In SAP S/4HANA OP 2020 wird die Verwendung von zentralen Bankabstimm- und Verrechnungskonten für die Zahlungsprozesse und die Buchung von Kontoauszügen eingeführt.

Online - Aufzeichnung:
https://et.training/video/680/das-neue-bank-account-ledger-in-s4hana-op2020

Mit der onPremise Version 2020 gibt es auch eine Änderung im Berecih der Bankbuchhaltung. Bisher musste für jedes Bankkonto auch ein eigenes Hauptbuchkonto und entsprechende Zahlungen über Verrechnungskonten erfolgen. Hierdurch gibt es, bei umfangreichen Zahlungsverkehr eine Vielzahl von Hauptbuchkonten und entsprechenden Pflegeaufwand.
Die Neuerung ist nun, dass mehrere Bankkonten nun Hauptbuchkonten und Verrechnungskonten zugeordnet weden können, so dass es hier Untertypen für die Bankverrechnungskonten quasi als Satelleiten der Bankverrechnungskonten gibt.

Konkret bedeutet dieses, dass physische Bankkonten nicht mehr zwingend 1:1 in der Hauptbuchhaltung angelegt sein müssen und dieses zur Verschlankung des Kontenrahmens führen kann.

Ebenso ist der Workflow zur Zahlung nun mit weiteren Berechtigungen zur Prüfung versehen. Unter anderen gibt es hier das Berechtigungsobjekt F_BKPF_BEB mit einer passenden Berechtigungsgruppe.

Interessant kann hier auch die Abbildung des Lebenszyklus eines Bankkontos im SAP System sein (von der Eröffnung bis zur Kündigung und Schließung).

17:10 Diskussionsrunde zum Stand von S/4HANA Finance

Besonders spannend beim derzeitigen Stand von SAP Projekten zeigt sich die Auswirkung von Corona auf einzelne SAP Projekte:
  • Software Entwicklung
    • Mehr Telefonkonferenzen
    • SCRUM Teams nicht mehr vor Ort sondern virtuell zusammen
    • Internetprobleme beim Arbeiten von daheim
  • Vertrieb
    • Kaum Unterschiede, da global und virtuell aufgestellt
    • Regelmäßiger sozialer Austausch per Videokonferenzsoftware
Auswirkungen auf IT Budget
  • Beratung
    • Kaum Auswirkungen, da IT Budget meistens ohnehin fixe Komponenten, jedoch teilweise Verschiebungen bei Projektbudgets
  • Vertrieb
    • Höhere Nachfrage bei digitalen Produkten
Hier zeigt sich auch bei Amazon, dass eine Priorisierung von Produkten des täglichen Bedarfs erhoben worden ist und bspw. gedruckte Bücher eine höhere Lieferzeit haben.

Was die Migration bzw. Umstieg auf S/4HANA nabelangt gibt es hier mittlerweile einige Branchen mit laufenden S/4 Systemen und derzeit auch einige Anfragen zum Wechsel

Die Verschiebung der Wartung von ERP bis zu 2027/2030 hat aber tatsächlich einige Migrationspläne in Unternehmen verschoben.

Seitens der SAP wird auch schon ein EHP 9 angekündet sowie kleinere Updates die bspw. über die DSAG und entsprechende Hinweis für ERP kommuniziert werden.

Was die Public Cloud anbelangt ist es so, dass hier teilweise noch eine starke Zurückhaltung aus unterschiedlichen Gründen gegeben ist. Neben Datenschutz ist dieses auch eine Frage der Zugänge in manchen Ländern in denen derzeit noch kein Zugang vorhanden ist. Ferner ist bei einer Public Cloud und öffentlich betrieben Plattform auch das Problem, dass bspw. über Nacht ein Update eingespielt wird und keine individuelle Strategie für Updates vereinbart werden kann.

Ferner zeigt sich, dass hier in der Cloud auch individuelle Anforderungen mit den definierten Standard zu harmonisieren sind und zumindest in der Cloud Version "nur" die FIORI Oberfläche genutzt werden kann.

Fazit

Im Vorfeld der Planung hatte ich am ersten Tag folgende Punkte erwartet:

Highlights für mich sind an diesen tag sicherlich der Blick auf die Nueerungen im Controlling aber auch dei Weiterentwicklungen im Bereich Berichtswesen und Änderungen im Release 2020. Was mich ebenfalls jedes Jahr aufs Neue beeindruckt ist der hohe Praxisbezug und welche Personen hier Vorträge halten, die oft auch schwierige Themen selsbt für Menschen, die nicht tagein tagaus damit zu tun haben.

Insbesondere der Erfahrungsbericht zu S/4HANA im Controlling hat mir besonders gut gefallen und auch die praktischen Einführungen sowie ein Ausblick auf die Neuerungen haben Lust und Neugierde auf die kommenden Tage gemacht.

Das Konzept von "Meet the expert" war eine echte Bereicherung und ich freue mich schon einige Punkte hier mitgenommen zu haben.

 

FICO Forum Infotage Digital 2020 - Artikelübersicht

Meine Eindrücke und Erfahrungen, sowie die weiterführenden Informationen zu den FICO Forum Infotagen in 2020 habe ich in folgende Artikeln näher beschrieben: Gerade auch für Hochschulen sind einige der hier gesammelten Erfahrungen sicherlich spannend und es lohnt sich hier schon einmal vorab einen Blick in die Zukunft zu werfen.

 

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Donnerstag, 26. November 2020
16:36 Uhr

Rückblick auf die FICO Forum Infotage Digital 2020 - virtueller ☕ und wie ist so eine digitale Transformation eines Community Events?

Anfang des Jahres gab es ja schon einen ersten virtuellen Infotag (siehe "Programmhinweis 👨‍💻Virtueller FICO-Forum Infotag am 06.03.2020 von Convista Consulting, SAP und Espresso Tutorials") und auch die letzten Jahre waren für mich die FICO Forum Infotage ein fester Bestandteil und verknüpften gleichzeitig Menschen mit SAP Wissen und Köln :-).

Während ich 2019 im Artikel "FICO-Forum-Infotage 2019 Agenda und meine persönliche Planung für die Tage vom 19. bis 20. November 2019" nur auf die von Espresso Tutorials und Convista zur Verfügung gestellten Vortragsunterlagen verwiesen habe möchte ich dieses Jahr doch wieder ausführlicher einen Rückblick auf die 9. FICO-Forum Infotage geben.
 

Aufzeichnungen der Vorträge
Unter "Aufzeichnung der einzelnen Vorträge habe ich einen Rückblick auf die einzelnen Tage sowie die Links zu den einzelnen Vorträgen online gestellt.

 

Was sind die FI CO Forum Infotage?


Die Veranstaltung wird u.a. von Espresso Tutorials (meinen Buchverlag siehe auch fico-forum.de) und der ConVista Consulting AG angeboten.

Die Veranstaltung findet jährlich im November statt und bietet eine gute Auswahl an unterschiedlichen aktuellen Themen rund um das weite Feld der SAP Anwendungen.

Neben Vorträgen bietet diese Veranstaltung auch die Gelegenheit die ein oder andere Möglichkeit des Austauschs.

Wer besucht so eine Veranstaltung?

Neben Firmen im Umfeld der SAP Beratung sind hier aus unterschiedlichen Branchen (Fertigung, Dienstleistung, Industrie, Öffentlicher Dienst) alles mögliche an Menschen mit SAP Bezug anzutreffen und ein für mich immer wieder erstaunlicher Punkt ist, dass hier offen ein Austausch von Wissen und nicht nur von Visitenkarten praktiziert wird. Neben den Onlineforen ist es auch tatsächlich so, dass hier alle die Verwendung von SAP verbindet und ein tiefgehendes Interesse und Blick über den eigenen Modultellerrand hinaus geboten wird.

Rückblick bisher besuchter FICO-Forum Infotage

Bisher hatte ich schon ein paar Mal die Gelegenheit selbst an diesen Tagen teilzunehmen und kann für einen kurzen Einblick auf meine Rückblicke verweisen:

Rückblick FICO Forum Infotage Digital 2020

Diese Tage waren dann tatsächlich etwas Besonderes, selbst wenn es noch nicht die runde Veranstaltung (10 Jahre FICO Forum Infotage) sondern "erst" die 9. Infotage waren.

Statt Besuch des Kölner Doms waren die drei statt bisher zwei Tage mehr in Richtung digitaler Transformation gestaltet und der Besuch spielte sich virtuell ab.

FICO Forum Infotage Digital vor Ort

Auch wenn der "virtuelle" Besuch der Infotage gewöhnungsbedürftig war wurde doch auch an einen Austausch zwischen den einzelnen Vorträgen gedacht und es bestand die Möglichkeit sich bei einen Kaffee auszutauschen.

Insgesamt bin ich allerdings sehr froh, dass wir schon 2019 einen mobilen IT Arbeitsplatz hier eingerichtet haben.

Dazu gab es die Option sich per Webcam und Mikrofon bei der virtuellen Kaffee Ecke anzumelden.

Virtuelle Kaffee Ecke, Agenda und Gestaltung der Onlinekonferenz

In der Mitte der obigen Abbildung sit auch die Anmeldeseite zur virtuellen Kaffee Ecke (Room) zu sehen, was mich als Konferenztool ebenfalls beeindruckt hat.

 

Virtuelle Kaffeecke per wonder.me
Auch auf diesen FICO-Forum Infotagen ist ein Austausch an der Kaffeecke möglich. Über eine Webanwendung kann sich auf einzelne Gruppen zubewegt werden und hier über einen Webdienst ein Chat per Kamera und Mikrofon gestartet werden. Dazu wird der Webdienst wonder.me genutzt. Gerade für eine virtuelle Konferenz ist das eine geniale Idee und beeindruckt mich sehr. Wonder (ehemals Yotribe) hat ein Videokonferenz-Tool. Die einzelnen Personen wandern als Avatare (Kreise) über einen virtuellen Raum und sobald diese sich nähern baut sich eine Verbinundung per Mikrofon und Video auf. Dieses ist also tatsächlich vergleichbar zu einer Begegnung beim Kaffee.
Neben Video und Audio ist aber auch eine Kommunikation per Textchat möglich.

Entstanden ist dieses Tool am Startup Incubator Berlin als Teil der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Siehe auch https://www.startup-incubator.berlin/portfolio-items/wonder/

 

 

Aufzeichnung der einzelnen Vorträge


Die Videos der FICO-Forum Infotage November 2020 sind in der digitalen SAP Bibliothek von Espresso Tutorials enthalten.


Espresso Tutorials SAP Bibliothek-Flatrate *

Diese kann ich auch unabhängig von den Vorträgen empfehlen.

Sollten Sie Interesse an einen kostenfreien Probezugang haben, kann dieser auch über https://et.training/testzugang beantragt werden. Sie erhalten für eine Woche einen kostenfreien Zugriff auf die Vorträge der drei Konferenztage.

Meine Erfahrungen auf den FICO Forum Infotagen 2020

Im Folgenden mag ich meine Erfahrungen und Eindrücke der besuchten Vorträge kurz schildern und auch gleichzeitig einen direkten Link auf die einzelnen Videos nachreichen, so dass (bei vorhandenen Zugang) auch direkt die Vortragsseite aufgerufen werden kann.

Ich gehe davon aus, dass ich meinen Rückblick tatsächlich auf mehr als einen Beitrag schreiben werde :-)

FICO Forum Infotage Digital 2020 - Artikelübersicht

Meine Eindrücke und Erfahrungen, sowie die weiterführenden Informationen zu den FICO Forum Infotagen in 2020 habe ich in folgende Artikeln näher beschrieben: Gerade auch für Hochschulen sind einige der hier gesammelten Erfahrungen sicherlich spannend und es lohnt sich hier schon einmal vorab einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Daher habe ich am 3. Tag auch noch eine Zusammenfassung für Kolleginnen und Kollegen erstellt über Vorträge die sich deifnitiv im Nachgang noch einmal lohnen anzusehen, auch wenn die "live" Teilnahme natürlich etwas vollkommen anderes ist. 

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Montag, 23. November 2020
17:28 Uhr

Auswertung kundeneigene Zusatzfelder Stammdaten Kostenstelle COOMKS01 und Innenauftrag COOPA003

Im Rahmen eines Userexits (per CMOD) wurde eine Stammdatenerweiterung für Kostenstellen und Innenaufträge umgesetzt. Die Vorgehenswesie für eine solche Modifikation ist grundsätzlich auch im berater-wiki.de unter "Customer-Exits (Transaktionen CMOD und SMOD)" beschrieben.

Kundeneigene Zusatzfelder per Custumer-Exit (CMOD)


Konkret handelt es sich dabei um die Kundenerweiterungen: wie auch im Artikel "Stammdatenerweiterung von CO-Objekten am Beispiel ergänzende Kostenstelle beim Innenauftrag" beschrieben.

Zusatzfelder in Stammdatentabellen CI für AUFK und CSKS


Per Customer Include (CI) sind diese Felder dann auch direkt in der Stammdatentabelle CSKS (für Kostenstellen) und AUFK (für Innenaufträge) vorhanden.

Hier zitiere ich gerne die Tabelle aus meinen Artikel "Auswertung per CMOD eingeführter kundeneigener Felder Kostenart, Kostenstelle und Innenauftrag per Stammdatenverzeichnis und SAP Query":
 
Customer Include Stammdaten
CO Objekt Stammdatentabelle Struktur (Include) Kurzbeschreibung
Kostenstelle CSKS CI_CSKS Zusatzfelder Kostenstellen
Innenaufrag AUFK CI_AUFK Zusatzfelder CO-Innenaufträge

Nun stellt sich aber die Frage, wie diese Stammdaten ausgewertet werden können. Natürlich ist dieses mit SE16H und anderen Tabellenanzeigentransaktionen über die Stammdatentabelle möglich, aber auch bei den normalen Stammdatenlisten können diese ausgewertet werden.

Zusatzfelder in Stammdaten Kostenstelle und Innenauftrag

Im Stammsatz der Kostenstelle sind die Zusatzfelder im Register "Zusatzfelder" (Transaktion KS01 bis KS03) einsehbar und pflegbar. Für die Innenauftärge sind diese ebenfalls im Reiter Zusatzfelder vorhanden, müssen jedoch vorher als Gruppenrahmen 09 kundeneigener Felder im Auftragslayout zur Auftragsart hinterlegt werden.

Die Pflege des Auftragslayouts für diesen Fall habe ich im Abschnitt "Zusatzfelder per Gruppenrahmen im Auftragslayout CO Innenauftrag aktivieren" im oberen Artikel beschrieben. Alternativ verweise ich hier auf die zweite Auflage unseres CO Buches :-).


 
Schnelleinstieg ins SAP-Controlling (CO) – 2., erweiterte Auflage
Verlag: Espresso Tutorials GmbH
2. Auflage (08. März 2019)
Paperback ISBN: 9783960120346

Für 29,95 € direkt bestellen

Oder als SAP Bibliothek-Flatrate *

oder bei Amazon (Print, eBook)
 

Stammdatenlisten KS13, KOK3 und KOK5 mit Zusatzfeldern

Praktisch stellt sich eine Auswertung nun in den Stammdatenlisten wie folgt dar.

Im SAP Menü unter
  • Rechnungswesen
  • Controlling
kann für Kostenstellen
  • Kostenstellenrechnung
  • Stammdaten
  • Kostenstelle
  • Sammelbearbeitung
  • Anzeigen (Transaktion KS13)
und für Innenaufträge
  • Innenaufträge
  • Stammdaten
  • Sammelbearbeitung
  • Sammelanzeige
  • Stammdaten (Transaktion KOK3)
eine ALV Liste über die CO Objekte aufgerufen werden.

Alternativ können die Stammdatenberichte auch über
  • Rechnungswesen
  • Controlling
  • für Kostenstelle:
    • Kostenstellenrechnung
    • Inofsystem
    • Berichte zur Kostenstellenrechnung
    • Stammdatenverzeichnis
    • Kostenstelle: Stammdatenbericht (Transaktion KS13)
  • für Innenauftrag:
    • Innenaufträge
    • Infosystem
    • Berichte zu Innenaufträgen
    • Stammdatenverzeichnis
    • Innenaufträge (Transaktion KOK5)
aufgerufen werden.


Sowohl bei der KS13 als auch der KOK5 sind entsprechende Selektionsvarianten zur Auswahl der Felder anzulegen.

In der Selektionsvariante KS13 ist hier im Report RKKSTSEL im Abschnitt Zusatzfelder die Schaltfläche Zusatzfelder auszuwählen und hier kann eine Selektion über die vorhandenen Zusatzfelder erfolgen.

In der Selektionsvariante KOK3, KOK5 ist die Auswahl der Zusatzfelder direkt über die Schaltfläche "Kundeneigene Felder" als Selektionskriterein Innenaufträge aufrufbar.

Das diese Transaktionen auch für das Berichtswesen als sich selbst aktualisierende interaktive Stammdatengruppe interessant sind habe ich auch schon im Artikel "Selektionsvariante KOK5 und Statusselektionsschemata zur Auswertung gesperrter Innenaufträge" erwähnt.

Im Buch »Berichtswesen im SAP®-Controlling« bin ich ausführlich auf das Thema Varianten von Berichten zur Vorbelegung von Selektionsfeldern sowie auf die Selektionsvarianten (zum Beispiel über Kostenstellen mit der Transaktion KS13 oder über Innenaufträge in der Transaktion KOK5) eingegangen durch die über vordefinierte Merkmale Stammdaten wie Kostenstellen oder Innenaufträge in Berichte selektiert werden können.


 
Berichtswesen im SAP®-Controlling
Verlag: Espresso Tutorials GmbH
1. Auflage
(01. Juni 2017) Paperback ISBN: 9783960127406

Für 19,95 € direkt bestellen

Oder als SAP Bibliothek-Flatrate *

Oder bei Amazon *
 

Nachdem die Auswertung erfolgt ist, muss allerdings gegebenenfalls neben der Selektionsvariante auch die Layoutvariante angepasst werden. Im SAP Signature Design würde ich an deiser Stelle auf den Zauberwürfel verweisen, aber im Belize Theme ist dieses leider nur ein verschachtelte Quadrate die per STRG + F8 (Layout ändern bei KS13 bzw. Aktuelle Anzeigevariante bei KOK3,KOK5) angepasst werden kann.

Hier können dann auch die Zusatzfelder in die Liste aufgenommen werden.

Auswertung der Zusatzfelder per SAP Query (Transaktion ZKOK5)


Im Artikel "Query über COEP, AUFK und FMFINCODE für Einzelposten Istkosten Innnenauftrag mit Stammdaten aus CO und PSM-FM sowie Spalten für Ertrag und Aufwand - Erster Teil Infoset als Datengrundlage" habe ich schon eine Query bzw. die Datengrundlage einer Query beschrieben durch die es möglich ist nicht nur die Stammdaten der CO Innenaufträge sondern auch damit verbundene Objekte wie Profitcenter, Kostenstelle oder auch Fond auszuwerten.

Die Datengrundlage als Infoset entspricht folgender schematischen Darstellung:

Infoset AUFK und CSKS sowie weitere Stammdaten der CO Objekte

Da nun die Query über eine kundeneigene Transaktion (siehe Artikel "Transaktion anlegen (Report, Parameter) bspw. für SAP Query / Unterschied Parameter- oder Reporttransaktion" aufgerufen wird sollen hier auch die Zusatzfelder sowohl als Listenfelder als auch Selektionsfelder berücksichtigt werden.

1. Anpassung Infoset

Innerhalb des Infosets (Transaktion SQ02) habe ich zwei neue Feldgruppen angelegt:
  • Zusatzfelder CO Innenauftrag
  • Zusatzfelder CO Kostenstelle
in beide können aus der Tabelle AUFK und CSKS die Zusatzfelder beginnend mit Z* in unseren Fall in die Feldgruppe als Datenfeld übernommen werden.

2. Anpassung Query

Innerhalb der Query (Transaktion SQ01) können die Zusatzfelder aus den Tabellen CSKS und AUFK als Listenfelder und Selektionsfelder in die Grundliste aufgenommen werden.

Dabei kann es sinnvoll sein für die einzelnen Felder die Kurzbezeichnung von identischen Feldern noch anzupassen. Sind sowoh für Kostenstelle als auch Innenauftrag ein Zusatzfeld Budgetverantwortliche angelegt kann es hilfreich sein, dieses Feld ebenso wie die Personalnummer um ein KS für Kostenstelle und IA für Innenauftrag zu ergänzen. Ferner ist es nptzlich beim aktiven Feld die Option "Feld nur ausgeben, wenn <>0" am Listenfeld zu aktivieren, da andernfalls der Initialwert (bspw. 00000000)

Sinnvollerweise sollte nachdem die Grundliste entsprechend angepasst worden ist auch das Selektionsbild der Query angepasst werden.

Durch Verlassen der Grundliste (per Zurück) kann über
  • (Mehr)
  • Springen
  • Feldauswahl
  • Selektion
Die Selektionsmaske für die einzelnen Felder angepasst werden.

Unter Nr wird die Position des Zusatzfeldes festgelegt und über Selktionstext können auch die Texte die beim Start der Query erscheinen angepasst werden. So habe ich hier hinter Budgetverantwortliche und Personalnummer noch ein CSKS bzw. AUFK ergänzt, so dass ersichtlich ist, dass es sich um die Stammdaten von Kostenstelle und Innenauftrag handelt.

Ferner ist die Nr so gewählt, dass die Felder direkt unter der Kostenstellennummer und Auftragsnummer angesiedelt sind.

An dieser Stelle zeigt sich der Vorteil, dass ich im Vorfeld den Abstand zwischen einzelnen Feldern in 5er Schritten gewählt habe, so dass ich die neuen Felder bspw. auf Position 6 und 7 (nach 5 der Auftragsnummer) und 12 und 13 (nach 11 der verantwortlichen Kostenstelle) wählen konnte.

Fazit

Insbesondere Anpassungen durch neue Zusatzfelder sind ein schönes Beispiel dafür, dass Berichtswesen immer auch ein Thema der Weiterentwicklung ist und daher hier auch Reserven für künftige Anforderungen frei gehalten werden sollte, daher ist gerade in der Software- oder Berichtsentwicklung bei einer durchgehenden Nummerierung es sinnvoll hier in größeren Schritten vorzugehen. In meinen Beispiel haben sich 5er Schritte schon mehrfach bewährt, wie sich an ebenso vorhandenen Nummern wie 7, 16 oder 23 zeigt :-)

Wenn eine Migration zu SAP S/4HANA ansteht sollten diese Felder übrigens ebenfalls bei einer Stammdatenmigration gesondert berücksichtigt werden. Im Template des Migrationsobjekt Kostenstelle sind diese zum Beispiel nicht im Standard vorhanden, so dass eine entsprechende Aufnahme innerhalb eines onPremise S/4HANA Systems durch Anpassung des Migrationsobjektes durch den SAP Migrationsobjektmodellierer erforderlich ist.
 

Exkurs Datenmigration nach SAP S/4HANA

Greenfield, Brownfield oder Bluefield
Bei einer Migration nach S/4HANA stellt sich dieses Thema natürlich nur bei bestimmten Migrationsszenarien

Greenfield:
Dieses ist eine Neueinführung eines SAP S/4HANA Systems und macht es erforderlich die Daten bspw. per LTMC in das neue  System zu migrieren

Brownfield:
Hier wird ein Update auf ein bestehendes SAP ERP System durchgeführt, so dass die Stammdaen ohnehin schon vorhanden sind.

Bluefield / Mixed Field:
Als Alternative kann auch ein gemischter Ansatz gefahren werden. Hier kann ein Rahmensystem quasi als Hülle zur Verfügung gestellt werden in das auf Ebene der Datenbanktabellen revisionssicher die einzelnen Daten übertragen werden können.

Im Beitrag "Literatur Brownfield Ansatz /Migration ERP-S/4" von Jens Plucinski (www.jensplucinski.de) im FICO-Forum.de sind einige zu beachtende Punkte zu einer praktischen Migration von ERP nach S/4HANA zusammengefasst worden, so dass hier eine praktische TODO angelegt werden kann.
 


Welche Möglichkeiten mit der Nachfolge der LSMW (LTMC und LTMOM) möglich sind durfte ich im aktuellen Buch von mir, aber auch im Beitrag "Fragen und Antworten zur Datenmigration nach SAP S/4 HANA mit LTMC und LTMOM - 📚 Buchveröffentlichung zum SAP S/4HANA Migration Cockpit" näher erläutert sein.

Sollten Sie ihre Stammdaten auch schon in SAP ERP ECC System per Massenverabeitung bearbeiten kann es sinnvoll, wenn nicht sogar erforderlich, sein ihre Aufzeichnungen in der LSMW oder eCATT wie im Artikel "Massenstammdatenpflege mit LSMW oder SECATT dank Transaktionsaufzeichnung - Handbuch erweiterte computergestützte Test-Tool (eCATT) und LSMW" beschrieben anzupassen.

Insbesondere wenn diese Felder zeitabhängig gepflegt sind, sollten hier einige Besonderheiten noch beachtet werden. Immerhin kann ich an dieser Stelle ebenfalls auf "Zeitabhängige Felder für Stammdaten insbesondere bei Zusatzfeldern zum Beispiel für Hochschulfinanzstatistik innerhalb des SAP Modul CO-OM" verweisen und empfehlen dieses beim Testen von Zusatzfeldern ebenfalls zu berücksichtigen.
 

Hinweis:

Eine kurze Einführung in das Thema SAP Query habe ich im Artikel
"Grundlagen Kurzeinführung und Handbuch SAP Query" beschrieben und hoffe Ihnen hier eine Einführung ins Thema bieten zu können.




Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Donnerstag, 5. November 2020
21:23 Uhr

Event App mit Agenda und Informationen zu Referent:innen der FICO-Forum Infotage Digital 2020 von @Convista und @EspressoTutorials

Auch oder gerade durch die steigenden Corona Zahlen (siehe Abschnitt Aktuelle Fallzahlen im Artikel "Coronika.App - Corona Kontakttagebuch um Infektionsketten nachverfolgen zu können (ein Clustertagebuch über Kontakte und Orte)") bin cih doch sehr froh darüber, dass sich Espresso Tutorials und Convista Consulting schon sehr früh dazu entschlossen haben die diesjährigen FICO-Forum Infotage rein digital statt finden zu lassen.

Ende Juni hatte ich im Artikel "Neues SAP Wissen rund um S/4HANA oder FICO-Forum-Infotage Digital 2020 von @Convista und @EspressoTutorials" schon eine kurze Zusammenfassung der Tagesordnung veröffentlicht und freue mich heute umso mehr darüber, dass das finale Programm in Form einer Webanwendung (WebApp) online veröffentlicht worden ist.
 

Nachtrag: Rückblick (inklusive Links zu Videos) Vorträge der FICO Forum Infotage Digital 2020:

Eine Zusammenstellung aller Artikel zum FICO Forum Digital 2020 und der Vorjahre ist im Artikel Rückblick auf die FICO Forum Infotage Digital 2020 - virtueller ☕ und wie ist so eine digitale Transformation eines Community Events? zu finden.

"Rückblick auf die FICO Forum Infotage Digital 2020 - 1. Tag 📝 u.a. S/4HANA Finance, Anlagenbuchhaltung, neue Bank Account Ledger und Controlling"

"Rückblick auf die FICO Forum Infotage Digital 2020 - 2. Tag 📦 u.a. Zahlungsverkehr, SAP Migration, Allokation LOG"

"Rückblick auf die FICO Forum Infotage Digital 2020 - 3. Tag 💼u.a. XRechnung, Group Reporting, Geschäftspartner Migration"

Hier sind sowohl eine Kurzbeschreibung als auch die Links zu den Onlineaufzeichnungen im Rahmen der Espresso Tutorials digitalen SAP Bibliothek aufgeführt.
 

 

Die App zum Event FICO-Forum Infotage Digital 2020


FICO Forum Infotage 2020 Digital als WebApp

Die Web-Anwendung kann über die URL https://convista.lineupr.com/fico/ direkt aufgerufen werden.  Dabei ist diese responsiv gestaltet, so dass diese sowohl per Web am PC als auch am Smartphone perfekt zu bedienen ist.


Neben der aktuellen Agenda für Montag 16. November bis Mittwoch 18. November 2020 und ausführlicher Beschreibung der einzelnen Themenslots finden sich unter den Punkt Referenten auch eine kurze Beschreibung der einzelnen Vortragende direkt verknüpft mit Profil und einzelne Themenslots.

Die Event-App erscheint mir da unheimlcih praktisch und ich freue mich schon darauf die Tage mich für die einzelnen Vorträge auf einer gesonderten Plattform die ab Donnerstag, den 12. November offiziell geöffnet ist, anmelden zu können. Der Vorteil eines digitalen Formates ist hier eindeutig, dass ich auch alle Vorträge besuchen kann und diese nicht prallel laufen werden. Nebenbei scheint es auch noch Onlinetickets zur Veranstaltung auf eventbrite zu geben (siehe "FICO-Forum-Infotage Digital 2020").

Damit sich ein Überblick über die behandelten Themen verschafft werden kann habe ich auch hier im Artikel die Agenda und die Beschreibung der einzelnen Vorträge und Tagespunkte mit aufgeführt (siehe folgenden Abschnitt "Die komplette Agenda der FICO-Forum Infotage Digital 2020".
 

Digitalsieiren. Transformieren. Vordenken

Passend zum Thema "Digitalisieren. Transformieren. Vordenken." ist hier auch das Format etwas Neues und ich bin noch immer neugierig, wie dieses konkret umgesetzt wird. Ich denke, dass für einige das Thema digitale Tranformation und das mobile Arbeiten ebenfalls weiter entwickelt wurde, so dass wohl nicht nur bei mir der mobile Arbeitsplatz sich ein wenig gewandelt hat.

Mein eigener digitaler Arbeitsplatz

Mein eigener digitaler Arbeitsplatz ist zwischenzeitlich eingerichtet und ich freue mich schon auf drei intensive Tage rund um SAP Themen insbesondere auch zum Thema SAP S/4HANA  Migration, Erfahrungen im Bereich Controlling und Finanzbuchhaltung aber auch das aktuelle Release 2020.

Mich persönlich motiviert die heran nahende Veranstaltung auch am aktuellen Buchprojekt weiter zu arbeiten, was neben der aktuellen Situation an der Arbeit auch einer der Gründe ist, warum es hier im Blog etwas ruhiger ist und zum Jahresende auch eher seltener Artikel online gestellt waren :-). Ich merke aber gleichzeitg, dass sowohl durch das aktuelle Buch als auch durch andere große Themen hier im kommenden Jahr wieder mehr Artikel entstehen werden.

Lust auf eine gemeinsame digitale Mittagspause?☕


Ansonsten kann ich nur, wie doch recht häufig die letzen Tage, Ihnen weiterhin alles Gute wünschen, bleiben Sie gesund und vielleicht macht die verlinkte Agenda ebenfalls neugierig und es ergibt sich in der digitalen Mittagspause die Möglichkeit zum Austaushc rund um SAP Theman auf den FICO Forum Infotagen die diesmal digital statt ifnden werden.
 

Virtuelle Kaffeecke
Auch auf diesen FICO-Forum Infotagen ist ein Austausch an der Kaffeecke möglich. Über eine Webanwendung kann sich auf einzelne Gruppen zubewegt werden und hier über einen Webdienst ein Chat per Kamera und Mikrofon gestartet werden. Dazu wird der Webdienst wonder.me genutzt. Gerade für eine virtuelle Konferenz ist das eine geniale Idee und beeindruckt mich sehr.
 


Sollten Sie ebenfalls daran teilnehmen würde ich mich über ein Vernetzen und Austausch nach den Vorträgen sehr freuen.

Meine aktuellen Kontaktdaten sind hier auf der Seite gelistet. Alternativ bin ich auch auf anderen Plattformen zu finden:


Profile in Social Media

Facebook Twitter XING Linkedin

Profile als Autor

Google Scholar Microsoft Academic Amazon

 

Die komplette Agenda der FICO-Forum Infotage Digital 2020

Da ich doch auch einige Kolleginnen und Kollegen aus Hochschulen auf diese Veranstaltung hingewiesen habe, mag ich an dieser Stelle doch noch einmal alle Vorträge gesammelt sowie eine Zusammenfassung der Tage ergänzen, so dass sich hier ebenfalls ein guter Eindruck dieser Veranstaltung gewinnen lässt.
 

Wie funktionieren die einzelnen Vorträge?
Nachdem man sich zu einzelnen Vorträgen angemeldet hat kann an diesen live Event teilgenommen werden. Dieses bedeutet, dass die Inhalte zur angegebenen Uhrzeit beginnen und enden. Neben der Ansicht des Vortrages besteht auch die Möglichkeit einen Chat mit den Referent:innen zu startet. Diese melden sich dann bei Fragen im Nachgang per Mail oder reagieren auf die Fragen beim Q&A in der Rubrik "Meet the Expert".

Aus der Agenda (oder Raum Bühne) kann über folgenden Button der Vortrag besucht werden.

Zur Konferenz

Darauf wird man auf einen Link zum gotowebinar und Stream weitergeleitet :)

 


Anbei daher der Zeitplan und die Referent:innen der Infotage von Espresso Tutorials GmbH (Anbieter der digitalen Flatrate Espresso Tutorials für Bücher und andere Medien rund um SAP) und Convista Consulting AG (siehe Eventseite). Ich bin neugierig auf die Vorträge und freue mich daran teilnehmen zu können.Sollten auch Kolleg:innen aus den Bereich der hessischen Hochschulen hier ebenfalls neugierig sein, stehe ich gerne für Rückfragen, welchen Nutzen oder Erkenntnisse diese Tage auch für das Thema Hochschulcontrolling und Hochschulberichtswesen gebracht hat zur Verfügung.

Weiter unten gebe ich auch noch einen kurzen Hinweis zum Thema Datenmigration mit LTMC und LTMOM als Nachfolge der LSMW.


Agenda

Montag 16. November 2020

Meet the Expert
Ich hatte mich ja gefragt, warum eine Anmeldung für jede einzelne Veranstaltung erforderlich ist. Mittlerweile konnte ich mich anmelden und der Grund ist direkt ersichtlich. Es können im Rahmen eines Q&A (Question and Answer) noch 20 Minuten Fragen an die Vortragende gestellt werden. Dies macht die Auswahl natürlich etwas schwieriger.

 
9:00 – 9:15 Uhr, 16.11.2020
Begrüßung
9:20 – 10:05 Uhr, 16.11.2020
Dr. Christoph Ernst (SAP Deutschland SE & Co. KG)
Strategie SAP S/4HANA Finance – Fokus auf Record-to-Report im aktuellen Release 2020
Die Präsentation aus dem Produktmanagement der SAP stellt die Strategie für Finance in SAP S/4HANA vor. Im Mittelpunkt stehen die jüngsten Innovationen, die für das Financial Acccounting und die Abschlussarbeiten (Record-to-Report) bedeutsam sind. Ein Ausblick auf die geplanten Funktionalitäten rundet den Vortrag ab.
10:10 – 10:30 Uhr, 16.11.2020
Meet the Expert - Christoph Ernst
Live Q&A zu Strategie SAP S/4HANA Finance – Fokus auf Record-to-Report im aktuellen Release 2020
 
10:10 – 10:55 Uhr, 16.11.2020
Janet Salmon (SAP Deutschland SE & Co. KG)
Strategie SAP S/4HANA Finance – Fokus auf Financial Planing und Analysis im aktuellen Release 2020
Die Präsentation aus dem Produktmanagement der SAP stellt die Strategie für Finance in SAP S/4HANA vor. Ein Ausblick auf die geplanten Funktionalitäten rundet den Vortrag ab. Im Mittelpunkt stehen die jüngsten Innovationen im Controlling und in der Ergebnisrechnung. Ein Ausblick auf die geplanten Funktionalitäten rundet den Vortrag ab.
11:00 – 11:20 Uhr, 16.11.2020
Meet the Expert - Janet Salmon
Live Q&A Strategie SAP S/4HANA Finance – Fokus auf Financial Planing und Analysis im aktuellen Release 2020
 
11:00 – 11:45 Uhr, 16.11.2020
Karlheinz Weber (Buchautor)
Analyse und Planung in SAP S/4HANA: Universal Journal und SAP Analysis for MS Excel im Duett
11:50 – 12:35 Uhr, 16.11.2020
Ulrich Benz (SAP Deutschland SE & Co. KG)
Marc Griffin (SAP Deutschland SE & Co. KG)
Das NEUE Vertragsmanagement mit SAP S/4HANA Enterprise Contract Management & Assembly
  • Vertragsmanagement (Aufbau E-CMA; Definition, Gesellschaft & Anspruch)
  • Demo (Prägnant das Wichtigste zum Beantragen, Managen und Analytics)
  • Enterprise Contract Management & Assembly (Situation & Integration in besteende SAP-Contract-Lösungen)
12:35 – 13:00 Uhr, 16.11.2020
Mittagspause
13:00 – 13:45 Uhr, 16.11.2020
Jörg Siebert (Espresso Tutorials GmbH)
Anlagenbuchhaltung in S/4HANA
13:50 – 14:10 Uhr, 16.11.2020
Meet The Expert - Jörg Siebert
Live Q&A Anlagenbuchhaltung in S/4HANA
 
13:50 – 14:35 Uhr, 16.11.2020
Michael Kroschwitz
Embedded Analytics in S/4HANA entzaubert!
Von der Fiori App bis hin zum Datenmodell, die wesentlichen Kernelemente von Embedded Analytics in S/4HANA auf den Punkt gebracht. Erweiterungsoptionen im Standard: Wie können Standardberichte um kundeneigene Felder erweitert werden?
14:40 – 15:10 Uhr, 16.11.2020
Meet The Expert - Michael Kroschwitz
Live Q&A Embedded Analytics in S/4HANA entzaubert!
 
14:40 – 15:25 Uhr, 16.11.2020
Martin Munzel (Espresso Tutorials GmbH)
Erfahrungsbericht S/4HANA im Controlling
Erfahren Sie aus erster Hand, was Sie bei einer Umstellung von SAP ERP auf S/4HANA im Controlling beachten müssen. Was ist beim Einführungsprojekt zu beachten, welche Fallstricke lauern, was ändert sich konkret für die Anwender?
15:30 – 15:50 Uhr, 16.11.2020
Meet The Expert - Martin Munzel
Live Q&A Erfahrungsbericht S/4HANA im Controlling
 
15:30 – 16:15 Uhr, 16.11.2020
Dirk Echterhoff (ConVista Consulting AG)
S/4HANA Innovationen basierend auf Erweiterungsledgern
Dirk Echterhoff wird Ihnen das Erweiterungsledger-Konzept in S/4HANA erläutern und Ihnen zeigen, wie Sie Erweiterungsledger im System einrichten und nutzen können. Darüber hinaus werden Innovationen wie das Predictive Accounting vorgestellt, die sich die Funktionsweise von Erweiterungsledgern zu Nutze machen.
16:20 – 17:05 Uhr, 16.11.2020
Christian Million (ConVista Consulting AG)
Das neue Bank Account Ledger in S/4HANA OP2020
SAP bietet mit dem im vergangenen Monat erschienen Release von SAP S/4HANA OP2020 neue Möglichkeiten für Innovation, Automation, Analytics und Customer Experience. Neben zahlreichen Neuerungen in den Bereichen Manufacturing, Sales oder Supply Chain soll es in diesem Vortrag um den Bereich Finance und speziell die Veränderungen im Bank Account Ledger gehen. Diese versprechen eine Vereinfachung der Strukturen, ein höheres Maß an Automation und eine Effizienzsteigerung im Bereich der Verwaltung der Kontenstruktur. Dies wird durch die Reduktion von Hauptbuchkonten als Bankkonten realisiert. In SAP S/4HANA OP 2020 wird die Verwendung von zentralen Bankabstimm- und Verrechnungskonten für die Zahlungsprozesse und die Buchung von Kontoauszügen eingeführt.
17:10 – 17:55 Uhr, 16.11.2020
Samuel Gonzalez (ConVista Consulting AG)
Oliver Kewes (ConVista Consulting AG)
Diskussionsrunde zum Stand von S/4HANA Finance
18:00 – 18:20 Uhr, 16.11.2020
Zusammenfassung

Highlights für mich sind an diesen tag sicherlich der Blick auf die Nueerungen im Controlling aber auch dei Weiterentwicklungen im Bereich Berichtswesen und Änderungen im Release 2020. Was mich ebenfalls jedes Jahr aufs Neue beeindruckt ist der hohe Praxisbezug und welche Personen hier Vorträge halten, die oft auch schwierige Themen selsbt für Menschen, die nicht tagein tagaus damit zu tun haben.

Dienstag 17. November 2020

9:00 – 9:15 Uhr, 17.11.2020
Begrüßung
9:20 – 10:05 Uhr, 17.11.2020
Frank Lowitzsch
Transferpreise in S/4HANA
10:10 – 10:55 Uhr, 17.11.2020
Jochen Stiebe (ConVista)
Realtime Cash-, Liquidity & Treasury Management mit SAP S/4HANA
11:00 – 11:45 Uhr, 17.11.2020
Klaus Peter Sauer (SAP Deutschland SE & Co. KG)
SAP Data Warehouse Cloud – Überblick & Demo
SAP Data Warehouse Cloud ist eine End-to-end Data Warehouse Lösung in der Cloud, welche Data Management mit Analytics kombiniert in einer Lösung anbietet. Dieser End-to-end Service beinhaltet von der Datenintegration, über Transformationen und Modellierung, einem semantischen Business Layer bis hin zum Dashboarding alle Funktionalitäten. Zielgruppe sind Benutzer der Fachabteilung und der IT.
11:50 – 12:10 Uhr, 17.11.2020
Meet The Expert - Klaus Peter Sauer
Live Q&A SAP Data Warehouse Cloud – Überblick & Demo
 
11:50 – 12:35 Uhr, 17.11.2020
Claus Wild (Buchautor)
Zentrale Zahlungsprozesse mit SAP Advanced Payment Management
Mit dem SAP Advanced Payment Management steht Ihnen eine moderne und skalierbare SAP-Lösung zur Abbildung Ihrer Prozesse im Zahlungsverkehr zu Verfügung. Überwachen und steuern Sie mit SAP Advanced Payment Management Ihren Zahlungsverkehr und profitieren aus einer Vielzahl an Szenarien zur Abwicklung von Zahlungen. Integrieren Sie darin weitere Komponenten wie beispielsweise SAP Multi-Bank Connecitvity oder das SAP Bank Communication Management.
12:35 – 13:00 Uhr, 17.11.2020
Mittagspause
13:00 – 13:45 Uhr, 17.11.2020
Jochen Stiebe (ConVista)
Erfahrungsbericht – Zentrale Zahlungsplattform auf Basis von SAP S/4HANA und SAP MBC
13:50 – 14:10 Uhr, 17.11.2020
Meet The Expert - Jochen Stiebe
Live Q&A Erfahrungsbericht – Zentrale Zahlungsplattform auf Basis von SAP S/4HANA und SAP MBC
 
13:50 – 14:35 Uhr, 17.11.2020
Petra Heming (ConVista Consulting AG)
Torsten Weber (ConVista Consulting AG)
Erfahrungsbericht: SAP zu SAP Migration mit SAP Migration Cockpit
14:40 – 15:25 Uhr, 17.11.2020
Moritz Back (SAP Deutschland GmbH & Co. KG)
Dorothee Schulze (SAP Deutschland SE & Co. KG)
Schnellere Finanzabschlüsse mit SAP Advanced Financial Closing
Aufgrund von stetig steigenden legalen und regulatorischen Berichtsanforderungen, stehen Unternehmen vor der Herausforderung immer umfangreichere Abschlussaktivitäten in immer kürzeren Zeiträumen durchführen zu müssen. SAP Advanced Financial Closing unterstützt Unternehmen bei der Planung, Durchführung und Überwachung der Abschlussprozesse, um diese zu beschleunigen und zu automatisieren und dabei gleichzeitig eine hohe Qualität und Auditierbarkeit sicherzustellen.
15:30 – 15:50 Uhr, 17.11.2020
Meet The Expert - Dorothee Schulze
Live Q&A Schnellere Finanzabschlüsse mit SAP Advanced Financial Closing
 
15:30 – 16:15 Uhr, 17.11.2020
Jochen Stiebe (ConVista)
HORSCH Erfahrungsbericht SAP SAC
16:20 – 16:40 Uhr, 17.11.2020
Andreas Nunnemann (SAP Deutschland SE & Co. KG)
Das neue Log der Allokationen – Mehr Einblick in die Gießkanne
  • Einführung in die aktuellen Möglichkeiten des Logs (Demo)
  • Aufzeigen des Entwicklungsstandes des neuen Logs (Demo)
  • Vorstellung von Ideen, wie das neue Log weiterentwickelt werden kann
16:40 – 17:00 Uhr, 17.11.2020
Meet The Expert - Andreas Nunnemann
Live Q&A Das neue Log der Allokationen – Mehr Einblick in die Gießkanne
 
17:10 – 17:55 Uhr, 17.11.2020
Bernd Höpfner (abide)
SAP Analytics Cloud Vertriebsplanung – Ein Praxisbeispiel
18:00 – 18:20 Uhr, 17.11.2020
Zusammenfassung

Selbstredend ist für mich hier die SAP Migration mit Migration Cockpit aber auch das Thema Allokation (Universelle Verrechnung) ein großes Thema auf dass ich sehr gespannt bin und neugierig, inwieweit ich hier ebenfalls noch Impulse aufgreifen kann. Immerhin sind dieses auch Theman die für mich in 2020 aktuell waren und auch sind.
 

Mittwoch 18. November 2020

9:00 – 9:15 Uhr, 18.11.2020
Begrüßung
9:20 – 10:05 Uhr, 18.11.2020
Olaf Dölz (Winshuttle Deutschland GmbH)
Maximilian Kleine-Brockhoff (Winshuttle Deutschland GmbH)
Winshuttle Lösungen für die Finanzabteilung – Optimieren Sie Ihre Record-to-Report SAP-Prozesse
Wir greifen das Thema „Automatisierung“ auf und zeigt konkret am Beispiel von Abschlussprozessen (Jahres-, Quartals- und Monatsabschlüssen), wie Sie diese in Ihrem Unternehmen mit Hilfe von Winshuttle optimieren und automatisieren können. Somit unterstützt Winshuttle alle Schritte des Record-to-Report-Prozesses; angefangen vom Recording, bei dem massenhaft Belege erfasst werden, weiter hin zu den Abschluss- und Konsolidierungsprozessen bis abschließend zum Reporting.
10:10 – 10:55 Uhr, 18.11.2020
Bernd Nowack (PART Business Solution GmbH)
Michael Hartmann (PART Business Solution GmbH)
XRechnung
Mit dem 27. November 2020 ändern sich für Sie die Rahmenbedingungen der Rechnungsstellung an öffentliche Auftraggeber. Stichworte: XRechnung, ZUGFeRD und Peppol. Der Vortrag gibt Ihnen sowohl fachliche als auch technische Informationen zu den Anforderugen inklusive einer Demonstration der SAP Lösung.
11:00 – 11:20 Uhr, 18.11.2020
Meet The Expert - Bernd Nowack
Live Q&A XRechnung
 
11:00 – 11:45 Uhr, 18.11.2020
Werner Pütz (ConVista Consulting AG)
Erfahrungsbericht: SAP S/4HANA for Group Reporting
Die neue ERP-integrierte Konsolidierungslösung bringt die erfolgreichsten Ansätze der bisherigen SAP-Konsolidierungslösungen zusammen. Erfahren Sie wie S/4HANA for Group Reporting zu einem effizienten Record-to-Report Prozess beitragen kann und welche Optimierungspotenziale durch smarte Prozesse im Group Accounting realisiert werden können.
11:50 – 12:10 Uhr, 18.11.2020
Meet The Expert - Werner Pütz
Live Q&A Erfahrungsbericht: SAP S/4HANA for Group Reporting
 
11:50 – 12:35 Uhr, 18.11.2020
Heinrich Drinhausen (Flick Gocke Schaumburg)
Alexandra Drinhausen (ConVista Consulting AG)
SAP Tax Compliance – Sicherung der Datenqualität im ERP-System durch automatisierte Risikoprüfung
SAP Tax Compliance ist in technologischer und funktionaler Hinsicht eine führende Softwarelösung, mittels derer Inkonsistenzen in den ERP-Daten automationsgestützt identifiziert und behoben werden können. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung von systemübergreifenden Bewegungs- und Stammdaten in Geschäfts- und Finanzprozessen, wodurch die Datenqualität gesichert und Stichprobenprüfungen weitestgehend überflüssig werden. Im Vortrag gehen wir auf das Management von steuerlichen Risiken und Kontrollen im ERP-System mit SAP Tax Compliance anhand von Praxisfällen im Bereich des Steuerabzugs nach § 50a EStG, klassische umsatzsteuerliche Überprüfungshandlungen sowie Einsatzmöglichkeiten im Versicherungswesen ein.
12:35 – 13:00 Uhr, 18.11.2020
Mittagspause
13:00 – 13:45 Uhr, 18.11.2020
Gladies Merheb & Marianne Hennies (Refratechnik Holding GmbH)
SAC real-time Analytics: Die mobile Live-Anbindung der SAC an das BW/4HANA
Die Refratechnik berichtet von ihrer Einführung der SAP Analytics Cloud mit einer direkten Live-Anbindung an das BW/4HANA. Nach einer kurzen Unternehmensvorstellung werden die Projektziele, sowie die Erfolge und Stolpersteine im Projektablauf geschildert. Im zweiten Teil wird eine Live-Demo in der SAC mit Fokus auf die Funktionalitäten gezeigt.
13:50 – 14:10 Uhr, 18.11.2020
Meet The Expert - Gladies Merheb & Marianne Hennies
Live Q&A SAC real-time Analytics: Die mobile Live-Anbindung der SAC an das BW/4HANA
 
13:50 – 14:35 Uhr, 18.11.2020
Christian Knecht (ConVista Consulting AG)
S/4HANA Geschäftspartner Migration – Ein Auszug bisheriger Erfahrungen
Im Vortrag werden die Erfahrungen von ConVista im Rahmen von Migrationen zum SAP Geschäftspartner (GP) vorgestellt. Erkenntnisse aus Brownfield- und Greenfieldumstellungen werden kurz beschrieben sowie Umstellungsmöglichkeiten angesprochen. Des Weiteren erfolgt ein kurzer Einblick in das SAP Synchronisationscockpit welches für die Brownfieldmigration des Geschäftspartners verwendet wird.
14:40 – 15:10 Uhr, 18.11.2020
Meet The Expert - Christian Knecht
Live Q&A S/4HANA Geschäftspartner Migration – Ein Auszug bisheriger Erfahrungen
 
14:40 – 15:25 Uhr, 18.11.2020
Martin Munzel (Espresso Tutorials GmbH)
Material Ledger in SAP S/4HANA
Lernen Sie, welche Funktionalität das Material Ledger in S/4HANA umfasst und welche Änderungen es gegenüber ERP gibt. Erfahren Sie außerdem, welche Schritte im Customizing notwendig sind und welche Teile des Material Ledgers tatsächlich verpflichtend sind (und welche optional).
15:30 – 15:50 Uhr, 18.11.2020
Meet The Expert - Martin Munzel
Live Q&A Material Ledger in SAP S/4HANA
 
15:30 – 16:15 Uhr, 18.11.2020
Stephan Sill (ConVista Consulting AG)
SAP Fiori: Validierung und Substitution leicht gemacht Version 2002
Der Vortrag „SAP Fiori: Validierung und Substitution leicht gemacht“ betrachtet die Möglichkeiten der Erstellung und Nutzung von Validierungs-/ und Substitutionsregeln innerhalb der S4HANA Cloud Edition 2008. Diese werden dabei jeweils praktisch in einer „Live“-Demo vorgestellt. Zusätzlich wird die neue Protokollierungsfunktionalität von Validierungs-/ und Substitutionsregeln erläutert. Den Anwendern soll so ein einfacher Einstieg und Überblick in die Nutzung der Fiori Apps zur Validierung und Substitution ermöglicht werden.
16:20 – 16:40 Uhr, 18.11.2020
Meet The Expert - Stephan Sill
Live Q&A SAP Fiori: Validierung und Substitution leicht gemacht Version 2002
 
16:20 – 17:05 Uhr, 18.11.2020
Michael Rohrbach (ConVista Consulting AG)
Neuerungen im S/4HANA Accruals Management
Michael Rohrbach gibt Ihnen einen Überblick über die Features des S/4HANA Accruals Management und erläutert die Funktionsweise für manuelle und automatische Abgrenzungen. Außerdem erfahren Sie, welche Vorteile die Nutzung von Machine Learning im Accruals Management bietet.
17:10 – 17:55 Uhr, 18.11.2020
Maximilian Thür (cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH)
Sebastian Hellmann (cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH)
ONE Finance on SAP S/4HANA
18:00 – 18:20 Uhr, 18.11.2020
Zusammenfassung

Am letzten Tag erspare ich mir tatsächlcih die Heimfahrt und kann direkt am Abend die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal veriwrklcihen und mich sammeln. Die Ändeurngen im Bereich der Logitistik (MM) sind am Rande definitv anstrengend aber gerade SAC und auch die Migration der Geschäftspartner dürfte eines der ersten größeren FI Themen (neben einer etwaig anstehenden Einführung von NewGL) für das Migrationsprojekt sein. Da für mich Berichtswesen immer eine große Rolle spielt sind natürlich auch Griup Reporting und die Nutzung der neuen Berichtsset eine Bereicherung.

Ich kann noch nicht sicher sagen, ob es zu den einzelnen Vorträgen hier im Blog auch eine Zusammenfassung geben wird, aber insgesamt macht die Agenda schon mehr als neugierig auf die kommenden Tage.

Der Weg nach SAP S/4HANA oder das Thema Datenmigration mit LTMC und LTMOM

Was die Datenmigration zu SAP S/4HANA anbelangt hatte ich mich Anfang 2020 ebenfalls schon intensiver mit der Nachfolge zur LSMW auseinander gesetzt.
 
 
SAP S/4HANA Migration Cockpit - Datenmigration mit LTMC und LTMOM
Verlag: Espresso Tutorials GmbH
1. Auflage (14. April 20202)
Paperback ISBN: 9783960120179

Für 29,95 € direkt bestellen

Oder als SAP Bibliothek-Flatrate *

oder bei Amazon


Im Blog hatte ich ja schon im Artikel "Sagen Sie mal Herr Unkelbach, ... Was ist das Migrationscockpit? (Datenmigration nach S/4 mit LTMC LTMOM)" das Migrationscockpit und Migrationsobjektmodellierer als Nachfolge der LSMW unter S/4HANA in Form eines Videos vorgestellt aber auch in einer kleinen FAQ im Artikel "Fragen und Antworten zur Datenmigration nach SAP S/4 HANA mit LTMC und LTMOM - 📚 Buchveröffentlichung zum SAP S/4HANA Migration Cockpit" einige Grundfragen zum Thema Datenmigration mit S/4 HANA beantwortet.

Ganz aktuell war hier auch das Thema "Datenmigration von Benutzer und Berechtigungsrollen unter S/4HANA mit Migrationscockpit LTMC durch eigene Migrationsobjekte per Migrationsobjektmodellierer LTMOM" als Frage aus der SAP Basis und Berechtigungen Ecke gestellt worden und ich bin persönlich schon sehr gespannt, von welchen Erfahrungen auf der Veranstaltung ebenfalls berichtet wird.
 

Wie sieht meine eigene Agenda Planung aus?

Was mich besonders freut ist, dass die einzelnen Vorträge später auch in der "digitalen Flatrate von Espresso Tutorials" abrufbar sein werden. Allerdings fehlt dann natürlich der Austausch und die Möglichkeit direkt Fragen zu stellen. Dennoch ist dieses für mich sehr erleichternd, da ich so ohne schlechtes Gewissen einige Meet the Expert Slots besuchen kann und dann andere spannende Vorträge möglicherweise verpasse.

Vielleicht ergibt es sich ja auch, dass die Kaffee Ecke interessanter ist ;-). Sollten Sie ebenfalls auf den FICO Forum Infotagen anwesend sein und kurz hallo sagen wollen freue ich mich über einen Austausch bei einer virtuellen Tasse Kaffee.

Ansonsten plane ich derzeit für mich folgende Agenda:

 
Montag 16. November 2020
09:00  09:15 Begrüßung
09:20  10:05
 
Strategie SAP S/4HANA Finance
Fokus auf Record-to-Report im aktuellen Release 2020
10:10  10:55
 
Strategie SAP S/4HANA Finance
Fokus auf Financial Planing und Analysis im aktuellen Release 2020
11:00  11:45
 
Analyse und Planung in SAP S/4HANA:
Universal Journal und SAP Analysis for MS Excel im Duett
11:50  12:35
 
Das NEUE Vertragsmanagement mit SAP S/4HANA
Enterprise Contract Management & Assembly
13:00  13:45 Anlagenbuchhaltung in S/4HANA
13:50  14:35 Embedded Analytics in S/4HANA entzaubert!
14:40  15:25 Erfahrungsbericht S/4HANA im Controlling
15:30  15:50 Meet The Expert - Martin Munzel

16:20  17:05

Das neue Bank Account Ledger in S/4HANA OP2020
17:10  17:55 Diskussionsrunde zum Stand von S/4HANA Finance
18:00  18:20 Zusammenfassung

Dienstag 17. November 2020
09:00  09:15 Begrüßung

09:20  10:05

Transferpreise in S/4HANA

10:10  10:55

Realtime Cash-, Liquidity & Treasury Management mit SAP S/4HANA
11:00  11:45 SAP Data Warehouse Cloud – Überblick & Demo
11:50  12:10 Meet The Expert - Klaus Peter Sauer

13:00  13:45
 

Erfahrungsbericht – Zentrale Zahlungsplattform
auf Basis von SAP S/4HANA und SAP MBC
13:50  14:35 Erfahrungsbericht: SAP zu SAP Migration mit SAP Migration Cockpit
14:40  15:25 Schnellere Finanzabschlüsse mit SAP Advanced Financial Closing
15:30  15:50 Meet The Expert - Dorothee Schulze
16:20  16:40 Das neue Log der Allokationen – Mehr Einblick in die Gießkanne
16:40  17:00 Meet The Expert - Andreas Nunnemann

17:10  17:55

SAP Analytics Cloud Vertriebsplanung – Ein Praxisbeispiel
18:00  18:20 Zusammenfassung

Mittwoch 18. November 2020
09:00  09:15 Begrüßung
09:20  10:05
 
Winshuttle Lösungen für die Finanzabteilung
Optimieren Sie Ihre Record-to-Report SAP-Prozesse
10:10  10:55 XRechnung
11:00  11:45 Erfahrungsbericht: SAP S/4HANA for Group Reporting
11:50  12:10 Meet The Expert - Werner Pütz

13:00  13:45

SAC real-time Analytics: Die mobile Live-Anbindung der SAC an das BW/4HANA
13:50  14:35 S/4HANA Geschäftspartner Migration – Ein Auszug bisheriger Erfahrungen
14:40  15:10 Meet The Expert - Christian Knecht
15:30  16:15 SAP Fiori: Validierung und Substitution leicht gemacht Version 2002
16:20  16:40 Meet The Expert - Stephan Sill
17:10  17:55 ONE Finance on SAP S/4HANA
18:00  18:20 Zusammenfassung


 
Wobei ich bei den Terminen mit zwar angemeldet bin diese aber weniger mit meinen Arbeitsgebiet (Hochschulcontrolling und Hochschulberichtswesen) verbunden sind und daher vielleicht auch eine Kaffeepause und Austausch möglich ist.

Fazit

Kann diese Veranstaltung auch virtuell die gleichen Eindrücke wie eine Veranstaltung vor Ort (bspw. in Köln) bringen?

FICO Infotage Digital 2020

Ein Blick auf die Oberfläche lässt sicherlich einige Erinnerungen an vorherige Veranstaltungen wach werden, aber insgesamt muss ich zugeben, dass mich nicht nur die Technik sondern auch das Konzept überzeugt hat.

Ausgestattet mit Notebook, Mikrofon und Headset werde ich also Montag im Büro sitzen und bin gespannt, wie sich diese Veranstaltung dann praktisch anfühlen wird. Insgesamt bin ich da neugierig und freue mich schon auf diese Form der Weiterbildung :-).

 

Nachtrag: Rückblick auf die Vorträge FICO Forum Infotage Digital 2020:
Eine Zusammenstellung aller Artikel zum FICO Forum Digital 2020 und der Vorjahre ist im Artikel Rückblick auf die FICO Forum Infotage Digital 2020 - virtueller ☕ und wie ist so eine digitale Transformation eines Community Events? zu finden.



Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


<< Frühere Einträge Spätere Einträge >>



* Amazon Partnerlink
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen über Amazon.
Hinauf






Logo Andreas-Unkelbach.de
Andreas Unkelbach Blog
ISSN 2701-6242

© 2004 - 2021 Andreas Unkelbach
Gießener Straße 75,35396 Gießen,Germany
andreas.unkelbach@posteo.de
Andreas Unkelbach

Stichwortverzeichnis
(Tagcloud)


Aktuelle Infos (Abo)

Facebook Twitter XING Linkedin

Amazon Autorenwelt Librarything

Berichtswesen im SAP®-Controlling von Andreas Unkelbach
Privates

Kaffeekasse 📖 Wunschliste