Andreas Unkelbach
Werbung


Sonntag, 6. Februar 2005
21:25 Uhr

SMTP Nutzung bei AOL

AOL hat seine Anti-Spam Maßnahmen im Bereich SMTP-eMail Verkehr, d.h. eMail-Versand über externe eMail-Programme wie Outlook Express, weiter verstärkt. AOL schränkt mit den heutigen Tage die Verwendung von Port 25 für den eMail-Verkehr ein.

Immer mehr Viren/Würmer verbreiten sich selbst und automatisch per eMail. Dabei wird Port 25 verwendet. Durch das Sperren dieses Ports kann somit recht einfach die Verbreitung von ungewollt verschickten und verseuchten eMails verhindert werden. Um den Versand über SMTP dennoch zu ermöglichen können sie auf den alternativen auf Port 587 ausweichen.

AOL verwendet für externe Mailprogramme, wie bspw. Outlook für den Empfang IMAP und für den Versand SMTP.



Posteingang
Art des Posteingangsservers: IMAP (automatische Voreinstellung auf Port 143)
Posteingangsserver: imap.de.aol.com
Authentifizierung: AOL-Name und -Passwort
Kontoname: AOL-Name
Kennwort: AOL-Passwort

Optional: bei SSL bzw. SPA Unterstützung Port 993 (oft voreingestellt)


Postausgang
Postausgangsserver: smtp.de.aol.com, Port 587
Authentifizierung: imap.de.aol.com bzw. AOL-Name und -Passwort
Kontoname: AOL-Name
Kennwort: AOL-Passwort
Optional: bei SSL bzw. SPA Unterstützung Port 465 (oft voreingestellt)

Nachtrag:
Bericht auf Heise.de

So wie es aussieht, scannt AOL alle per SMTP versandten Mails und weist diese bei Virusversand zurück. Dieses erklärt auch, warum mir kein Virus mehr auf Bestellung zugesandt werden kann.

Eine Umstellung in Outlook funktioniert über
Extras->
Konten->
Eigenschaften->
Registerkarte Erweitert->
Serverportnummer.

 

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Espresso Tutorial - die digitale SAP Bibliothek

Keine Kommentare - - Internet

Artikel datenschutzfreundlich teilen

🌎 Facebook 🌎 Twitter 🌎 Google
Diesen und weitere Texte von finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Keine Kommentare

Kommentieren?


Beim Versenden eines Kommentars wird mir ihre IP mitgeteilt. Diese wird jedoch nicht dauerhaft gespeichert; die angegebene E-Mail wird nicht veröffentlicht: beim Versenden als "Normaler Kommentar" ist die Angabe eines Namen erforderlich, gerne kann hier auch ein Pseudonyme oder anonyme Angaben gemacht werden (siehe auch Kommentare und Beiträge in der Datenschutzerklärung).

Eine Rückmeldung ist entweder per Schnellkommentar oder (weiter unten) als normalen Kommentar möglich. Eine persönliche Rückmeldung (gerne auch Fragen zum Thema) würde mich sehr freuen.

Schnellkommentar (Kurzes Feedback, ausführliche Kommentare bitte unten als normaler Kommentar)

Name (sofern kein Name angegeben wird erscheint Anonym):



Ich nutze zum Schutz vor Spam-Kommentaren (reine Werbeeinträge) eine Wortliste, so dass diese Kommentare nicht veröffentlicht werden. Sollte ihr Kommentar nicht direkt veröffentlicht werden, kann dieses an einen entsprechenden Filter liegen.

Im Zweifel besteht auch immer die Möglichkeit eine Mail zu schreiben oder die sozialen Medien zu nutzen. Meine Kontaktdaten finden Sie auf »Über mich«. Ansonsten antworte ich tatsächlich sehr gerne auf Kommentare und freue mich auf einen spannenden Austausch.

Normaler Kommentar

Name:

E-Mail (wird nicht veröffentlicht und ist nicht erforderlich):

Homepage:

Kommentar:





* Amazon Partnerlink
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen über Amazon.
Hinauf




Werbung



Logo Andreas-Unkelbach.de
© 2004 - 2018 Andreas Unkelbach
Gießener Straße 75,35396 Gießen,Germany
andreas.unkelbach@posteo.de
Andreas Unkelbach

Stichwortverzeichnis
(Tagcloud)


Aktuelle Infos (Abo)

Facebook Twitter Google+

»Schnelleinstieg ins SAP Controlling (CO)« und »Berichtswesen im SAP ® ERP Controlling«
Privates

Kaffeekasse 📖 Wunschliste