Andreas Unkelbach
Logo Andreas Unkelbach Blog

Andreas Unkelbach Blog

ISSN 2701-6242

Artikel über Controlling und Berichtswesen mit SAP, insbesondere im Bereich des Hochschulcontrolling, aber auch zu anderen oft it-nahen Themen.


Werbung
SAP Weiterbildung - so wirksam wie eine gute Tasse Espresso

Onlinezugriff auf alle Medien

SAP Weiterbildung & Online Training



Freitag, 26. März 2021
16:54 Uhr

Datenschutzfreundliche Statistiken über Seitenaufrufe und Besuchende unter Wordpress Analyse-Plugins Statify und Koko Analytics

Gerade im kirchlichen Umfeld sind Themen wie Datenschutz und Öffentlichkeitsarbeit doch recht harmonisch verbunden und so bin ich hier sehr froh über unsere Kirchengemeinde ein wenig Erfahrung was Datenschutz und die Nutzung von Wordpress als Redaktionssystem sammeln zu können. Viele Kirchengemeinden hier in der Gegend setzen eine Typo3 Installation ein, aber es gibt doch einige Seiten die Wordpress oder auch andere CMS Systeme nutzen. Wie bei jeden System nehmen die Wünsche und Anforderungen im Laufe der Zeit zu, so dass nun auch die Frage nach Seitenaufrufe und Zahl der Besuchende auf der Internetseite aufkam.


Hintergrund: Datenschutz und Sicherheit mit Wordpress


Bei der Einrichtung vom "Wordpress als CMS für die Internetseite unserer Kirchengemeinde auf kirche-miteinander.de" waren mir Themen wie "Wordpress Sicherheit : Zugang zu Wordpress unter anderen mit 2FA / OTP als zweiten Faktor absichern, Schnittstellen deaktivieren, Benutzer und Rollenkonzept"  aber auch Datenschutz (wie "Youtube Videos datenschutzkonform einbinden") aber auch die Zusammenarbeit mit anderen (siehe auch "Menüeinträge unter Wordpress durch Redakteure pflegen lassen - Berechtigungen im CMS der Rolle Editor / Redakteur anpassen") besonders wichtig.

Gerade durch das Thema "EU DSGVO - Info- bzw. Link-Sammlung mit Schwerpunkt auf die Umsetzung bei Blogs oder der eigenen Website (hier: Autorenwebsite, Blogger, KMU)" war es mir wichtig die Seite möglichst ohne Cookies oder extern gehosteten Google Fonts zu gestalten.

Anfrage der Internetredaktion zum Thema Benutzerzahlen und Statistiken


Dieses ist mir auch soweit gut gelungen bis dann eine Anfrage von der Internetredaktion hereinkam mit der Anfrage, wie die Statistiken für die Seiten aussehen. Bisher hatte ich weder am Server noch in Wordpress selbst ein Statistiktool eingesetzt und wollte hier auch vermeiden personenbezogene Daten, wie die IP Adresse von Besuchenden zu speichern oder gar einen Cookie Banner einzusetzen.

Nach einiger Recherche habe ich dann zwei datenschutzfreundliche Tools gefunden, die leidglich intern die Zugriffe auf die Seite speichern und dabei keine IP oder andere personenbezogene Daten erfassen.

Entsprechend weise ich darauf in den Informationen zur Datenverarbeitung wie folgt hin:
Unsere Website nutzt das WordPress-Tool „Statify“ zu statistischen Zwecken, das keine personenbezogenen Daten erhebt. Statify speichert keine IP-Adressen, verwendet keine Cookies und erhebt keine Besucherprofile. Ebenso wird das WordPres-Tool „Koko Analytics“ ohne Speicherung von Cookies verwendet. Dieses berücksichtigt die Browser-Option „Do Not Track“ und zählt die Besucher auf dieser Internetseite. Dabei verzichten wir auf das Setzen von Cookies, so dass wiederkehrende Besuchende nicht identifiziert werden. Beim Aufruf der Internetseiten werden ausschließlich Seitenaufrufe gezählt.

Siehe https://www.kirche-miteinander.de/datenschutzerklaerung/

Datenschutzfreundliche Statistik Plugins unter Wordpress


Praktisch ist dieses durch zwei Plugins gelöst die ich hier ebenfalls kurz vorstellen mag.

 

Wordpress Plugin Statify

Statify Von pluginkollektiv
URL: https://de.wordpress.org/plugins/statify/

Datenbankseitig speichert das Plugin in der Tabelle wp_statisfy (wobei Sie WP durch ihr eigenes Wordpress Präfix ersetzen können) die Felder id, created, referer und target.
Dabei wird die ID automatisch bei jedem Zugriff um eines erhöht und in das Feld Created das Datum des aktuellen Zugriffs gespeichert. Handelt es sich um einen Backlink wird die verweisende URL ebenfalls festgelegt und die aufgerufene Seite wird in der Spalte target festgehalten.

Statify Einstellungen

Entsprechend kann die Zahl der Einträge in dieser Datenbank natürlich wachsen, so dass unter den Einstellungen zum Plugin auch festgelegt werden kann, wie lange entsprechende Daten gespeichert werden sollen.

Standardmäßig ist der Zeitraum zur Datenaufbewahrung auf 14 Tage eingestellt. Hier habe ich um das Plugin langfristig zu testen, einen höheren Wert eingetragen. Als Trackingmethode habe ich Standard-Tracking gewählt, da ich kein AMP oder Caching Plugin verwendet und so auf JavaScript verzichten mag.

Das Plugin kann auch direkt im Dashboard ein Widget mit den wichtigsten Daten anzeigen. Dabei werden 14 Tage angezeigt und ich habe die Option "Bestenliste für heute" aktiviert, so dass die aktuellsten Backlinks angezeigt werden. Ferner werden angemeldete Benutzer des CMS nicht getrackt.

Das Dashboard sieht dafür dann wie folgt aus:

Statify Dashboard

Insgesamt bietet dieses schon einmal eine gute Übersicht, aber da ja noch mehr Daten gespeichert sind mag ich gerne diese auch etwas ausführlicher aufbereitet haben.

Wordpress Plugin Statify – Extended Evaluation

Statify – Extended Evaluation By Patrick Robrecht
URL: https://wordpress.org/plugins/extended-evaluation-for-statify/

Diess Wordpress Plugin erweitert das Menü im Backend von Wordpress um einen eigenen Menüpunkt Statify. Diagramme zur Datenauswertung aufgerufen werden.

Statify Seitenaufrufe

Neben den täglichen und monatlichen Aufrufen gibt es hier auch die Möglichkeit einzelne Inhalte, Beiträge, Seiten, ... genauer zu betrachten aber auch die Verweise (Refer) näher zu berachten.

Statify erweiterte Auswertung

Diese erweiterte Auswerung bietet eine viel detailereichere Ansicht zu den reinen Dashboard Daten.

Wordpress Plugin Koko Analytics

Koko Analytics Von ibericode
URL https://de.wordpress.org/plugins/koko-analytics/
Auch das Wordpress Plugin Koko Analytics kann optional nur Seitenzugriffe zählen, sofern in den Optionen zum Plugin die Option "Einen Cookie verwenden, um eindeutige Besucher und Seitenaufrufe zu bestimmen" deaktiviert wurde. Ist diese Option deaktivert werden eindeutige Besucher nur noch über die Sessionid gezählt und ergänzt zu den Aufrufen angegeben.

Darüber hinaus werden keine personenbezogenen Daten gesammelt und Besucher können das Tracking ganz einfach durch Aktivierung von Do Not Track im Browser verhindern.

Die Einstellungen kann ferner bestimmte Benutezrrollen vom Tracking ausschliessen.

Koko Analytics Einstellungen

Auch hier habe ich erst einmal 12 Monate als Zeithorizont eingetragen.

Im Dashboard Widget werden die Daten wie folgt ausgegeben:

Dasboard Widget Koko Analytics

Unter den Menüpunkt Dashboard im Wordpress Backend gibt es nun noch den Punkt Analytics wo die Daten aufbereitet dargestellt werden.

Analytics von Koko Analytics

Hier weden nicht nur die Seitenaufrufe sondern auch Zahl der Besucher mit angegeben, was durchaus eine charmante Darstellung ist.

Daneben ist Koko Analytics auch noch etwas sparsamer was die Datenbank anbelangt, da hier Summenzeilen gespeichert werden.
  • wp_koko_analytics_post_stats (Aufruf nach Seite und Besucher je Posting)
    • date
    • id (Seite, Artikel, ..)
    • visitor (Gesamtzahl zum Tag)
    • pageviews (Gesamtzahl zum Tag)
  • wp_koko_analytics_referrer_stats (je Tag werden die Seitenaufrufe und Besucher je Backlink gespeichert)
    • date
    • id
    • visitors
    • pageviews
  • wp_kok_analytics_referrer_urls (Seiten die als Referrer, Backlink auf die eigene Seite verweisen)
    • id
    • url
  • wp_koko_analytics_site_stats  (Seitenaufrufe insgesamt)
    • date
    • visitors
    • pageviews
Damit ist die Datenbank nur jeweils mit einer Summenzeile je Datum gefüllt und es werden wesentlich weniger Daten gespeichert.

Trotzdem lassen sich hier die Daten flexibel auswerten, was auch anhand des filterbaren Zeitraums zu sehen ist:

Koko Analytics Zeitraum der Auswertung

Da mir auch die Darstellung nach Besucher und Seitenaufrufe und die platzsparenden Summenerfassung gut gefallen werde ich mich vss. für Koko Analytics als dauerhafte Lösung entscheiden.

Berechtigung für Statsitistiken an Redakteure übertragen

Beide Plugings sind normalerweise nur für Administratoren verfügbar. Allerdings möchte ich auch für Redakteure die Berechtigungen für diese Plugins erteilen. Grundsätzlich werden Berechtigungen in Wordpress durch sogenannte wp_capabilitie je Rolle gespeichert.

Für unsere Kirchengemeinde nutzen wir folgende Rollen:
  • Administrator
    Dieses entspricht der Gesamtberechtigung und kümmert sich um Design, Templates, Plugins aber auch um Updates der Software
  • Redakteur
    Ein Redakteur kann jede Seite bearbeiten (und auch Autoren der Seite ändern), Bilder und Dateien hochladen sowie Kategorien pflegen
  • Autor
    Autoren können Artikel (Beiträge) aber nicht Seiten pflegen, Bilder und Dateien hochladen. Dabei können Autoren auch direkt Beiträge und auch Termine veröffentlichen.
  • Mitarbeiter
    Werden bei uns nicht genutzt, aber diese könnten Artikel schreiben ohne diese zu veröffentlichen. Die Veröffentlichung müsste dann von jemand anderen vorgenommen werden.
Beide Plugins weisen darauf hin, dass Berechtigungen per Hook übertragen werden können.

Das Widget von Statify kann durch dem Hook statify__user_can_see_stats so angepasst werden, dass alle User dieses Widget sehen und muss in der functions.php eingetragen werden. Allerdings möchte ich diese Option nur für Redakteure und nicht für alle User ermöglichen. Daher ändere ich gleich das Coding noch etwas ab.

Den ausführlichen Bericht zu Statify – Extended Evaluation kann durch Zuordnung der Berechtigung see_statify_evaluation  zur Rolle Redaktuer gestattet werden.

Bei Koko Analytics ist die Berechtigung an der Zuordnung vom view_koko_analytics zur Anzeige der Statistiken und manage_koko_analytics für die Einstellungen zum Plugin festgelegt.

Redakteure (Editor) haben die Berechtigung edit_other_pages wodurch ich den Filter statify__user_can_see_stats durch folgendes Coding nur für Redakteure aktivieren kann.

if( current_user_can('edit_others_pages') ) {  
 add_filter(
    'statify__user_can_see_stats',
    '__return_true'
);

}

Durch eine Funtion kann ich das Objekt role um Berechtigungen durch die Anweisung add_cap (Ergänzung von Berechtigungen) remove_cap (Löschen von Berechtigungen).

Hier habe ich per add_action init (nachdem Wordpress geladen ist, aber noch nicht die Seitne generiert wurden) folgende Anweisung ergänzt.

add_action( 'init', 'my_role_modification' );
function my_role_modification() {
    $role = get_role( 'editor' );

    $role->add_cap( 'view_koko_analytics' );
    $role->add_cap( 'see_statify_evaluation' );

}

Damit sind der Rolle editor die beiden oben erwähnten Berechtigungen erteilt. Nachdem diese Anweisung einmal ausgeführt ist sind diese Berechtigungen auch in der Datenbank gespeichert.

Danach kann diese Anweisung auch wieder auskommentiert werden. Alternativ kann auch ein Plugin zur Berechtigungsverwaltung genutzt werden. Solche Plugins wie "User Role Editor", "Members – Membership & User Role Editor Plugin" passen entsprechend die Berechtigungen der Rolle an und können nach der Pflege auch wieder deinstalliert werden. Die Berechtigungen einer Rolle sind als Array in der Datenbank abgespeichert.
 

Fazit

Beide Plugins haben ihre Vorzüge. Bei Statify gefällt mir besonders die Ansciht nach den einzelnen Gruppen von Aufrufen. Hier sind Beiträge und Seiten ebenso aufgeführt wie Termine und Veranstaltungsorte, welche beide durch das Plugin Events Manager (siehe gleichnamiger Abschnitt im Artikel "Wordpress als CMS für die Internetseite unserer Kirchengemeinde auf kirche-miteinander.de") ausgeliefert wird einzeln untersucht werden kann. Ebenso zeigt das Liniendiagramm eine schöne Entwicklung der Seitenaufrufe an. Im Gegenzug punktet Koko Analytics mit der Auswertung von Besucherzahlen.

Das beide Plugins die Privatsphäre der Besuchende schützen und hier Koko Analytics sogar die „Do Not Track“ Funktion des Browsersnutzt um Besuchende komplett vom Tracking auszuschliessen betrachte ich als sehr positiv und freue mich hier eine gute Lösung für unsere Internetseite gefunden zu haben.

Ich bin gespannt, welche Rückmeldungen hier noch von der Internetredaktion kommt denke aber, dass die Frage nach Seitenaufrufe damit beantwortet ist.

Intention war wohl auch einwenig Rückmeldung zur Internetseite zu erhalten, auch wenn in diesen Bereich keine gigantischen Zahlen erwartet wurden dürfte eine Zahl über die Seitenaufrufe ebenfalls eine Rückmeldung bzgl. der Interessensquote an #digitalekirche sein. Sicherlich ist dieses auch ein wenig Begeisterung für die Möglichkeiten und Technik aber auch die Bedeutung von Datenschutz nimmt eben doch im Laufe der Zeit zu.

Das Thema Datenschutz und Analyse Plugins hat auch andere im Netz beschäftigt, so dass ich hier auf die Artikel "Statify – datenschutzkonforme Besucherstatistik in WordPress?" aus 2011 von Dr. Thomas Schwenke und auf "Koko Analytics vs. Statify – Erfahrungen, Vergleiche, Probleme und Tipps der Statistik-Plugins" hinweisen möchte.



Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Samstag, 20. März 2021
08:14 Uhr

Neues Meldeportal für Onlinetexte der VG Wort (Metis-Bereich) für Texte im Internet und weitere Neuigkeiten der VG Wort (Informationen für Wahrnehmungsberechtigte und der Mitgliederversammlung 2020 (in 2021))

Auf meiner Seite zum Thema "Autorenleben - Steuern und Selbstständigkeit, Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort), Autorenleben in Nebentätigkeit" veröffentliche ich regelmäßig auch aktuelle Informationen rund um die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) als Autor und Blogger. Insbesondere für den Bereich Texte im Internet ist das Thema VG Wort auch für Onlinepublikationen, wie Blogs interessant.

Neben der "Anmeldung bei der VG Wort und Abschluss eines Wahrnehmungsvertrag" ist auch einmal im Jahr immer das Melden von Onlinetexten im Bereich METIS (Texte im Internet) ein Thema, dass mir neben der Meldung von aktuellen Publikationen (wie Bücher im Bereich Wissenschaft) eine lieb gewonnene Tradition ist.

Auf aktuelle Neuigkeiten rund um die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) möchte ich in folgenden Abschnitten eingehen.

2021 hat die Verwertungsgesellschaft Wort ihre Seite für Urherber:innen um eine Landingpage (https://www.vgwort.de/landing/index.html ) von der aus auf die differenzen Unterseiten der VG Wort zur Meldung und Service Angeboten der VG Wort gewechelst werden kann. In meinen Fall möchte ich direkt auf  das Registrierungs- und Meldeportal der VG WORT für "T.O.M. Texte Online Melden" auf https://tom.vgwort.de/portal/index eingehen.



Neuer METIS-Berich für Texte Online Melden (TOM) der VG Wort

Im März 2021 wurde seitens der VG Wort das Meldeportal für den Bereich METIS umgestaltet und soll wohl auch für alle anderen Bereiche umgestellt werden. Aber erst einmal hat sich nur die Meldung von Zählmarken geändert.

Auf den neuen Bereich mag ich in diesen Artikel etwas ausführlicher eingehen und hoffe, dass dieses auch für andere interessant ist.

Nach der Anmeldung auf tom.vgwort.de kann auf der linken Seite zum METIS Bereich gewechselt werden.


VG Wort METIS Bereich

Neben der Karteinummer sind hier insgesamt drei Bereiche zu finden;
  • Meine Meldungen
    • Nachrichten
    • Meldungen suchen
    • Meldung erstellen
  • Zählmarken
    • Zählmarken recherchieren
    • Zählmarken bestellen
  • Verlagsfunktionen
    • Verlagsfunktionen aktivieren
Unter "Meine Meldungen" können direkt nach diversen Suchkriterien eine bestehende Meldung durchsucht werden. Das Melden besonders interessant, wenn die Meldung menügestützt über den PrivatenIdentiationscode erfolgen. Hier sind auch direkt schon etliche private Identifikationscodes mit der "Meistgezählten URL" aufgelistet.

Interessant ist dieser Menüpunkt insbesondere, wenn eine Meldung zu einer fremden Seite ohne Zählung (für die Sonderausschüttung falls ein Verlag nicht an der VG Wort teilnimmt) oder auch für fremde Seiten ohne Zählmarke.

Hier gibt es eine fragegestützte (Wizard) Benutzerführung, so dass die Meldung vereinfacht und verständlicher wird. Interessant ist, dass künftig auch Meldungen von Agenturautoren (bspw. der deutschen Presse Agentur (DPA) oder evangelischen Pressedienst (EPD)) erfolgen können.

Für die eigene Seite ist die Meldung von Texten wesentlich vereinfacht durch den Menüpunkt Zählmarke.

Da eine Meldung ohnehin nur zu einer Zählmarke erstellt werden kann, die mindestens einen anteiligen Zugriff erhalten hat, kannauch direkt der Punkt Zählmarken aufgrufen werden.

Unter Zählmarken kann  sehr komfortabel der unkt "Zählmarken bestellen aufgerufen werden. Hier sind auch direkt alle bisher bestellten Zählmarken ersichtlich und können problemlos als CSV oder PDF heruntergeladen werden. Bis zu 100 Zählmarken bestellt werden.

VG Wort Marken zum Einbinden bestellen

Für kleinere Mengen kann auch direkt eine der Schaltflächen 1, 5, 10 oder 20 Zählmarken bestellen ausgewählt werden. Unter "Technische Anforderungen an Zählpixel" habe ich acuh beschrieben, wie die Pixel dann pasend in Onlinetexte eingebunden werden können.

Unter den Punkt "Zählmarken recherchieren" könenn zu allen Zählmarken diverse Filter gesetzt werden.
VG Wort Pixel Suche

Neben der Suche anhand eines Identifikationscode (hier kann sowohl der private als auch der öffentliche Identifikationscode aufgerufen werden gibt es in der Kopfleiste aber auch eine Option für vorab definierte Filter gesetzt werden.

Vorabfilter bei METIS Marken

Dabei sind als Zahlen jeweils folgende Filter verlinkt
  1. Alle Zählmarken
  2. gezählte Zählmarken
    • Filter auf Zählung gestartet Ja
  3. ohne Zählung
    • Filter auf Zählung gestartet Nein
  4. mit Meldung
    • Filter auf Meldung erfolgt Ja
  5. meldefähig
    • Filer auf Meldung erfolgt Nein
    • Filter auf Mindestzugriff Erreicht und Anteilig
Durch die letzte Vorauswahl erhalte ich direkt eine Liste aller öffentlichen Identifikationscode zu denen eine Meldung anhand des Mindestzugriff meldefähig sind.
Mindestzugriff erreicht, nicht erreicht, anteilig

In der Liste sind dann für jedes Jahr unter der Spalte Mindestzugriff farblich hervorgehoben ob der Mindestzugriff erreicht (grün), anteilig (blau) oder nicht erreicht (rot) ist. Durch den Klick auf Meldung erstellen kann auch direkt eine Meldung zur Marke erstellt werden.

Liste Meldung

Im Einzelnen werden hier folgende Spalten ausgegeben:
  1. Öffentlicher Identifikationscode
  2. Bestelldatum
  3. Zählung gestartet
  4. Mindestzugriff
  5. Meldung
    • Durch den Link auf Erstellen kann direkt eine Meldung zur Marke erstellt werden.
  6. URL, dieses ist jedoch die URL der am häufigsten gezählten MIndestzugriffe und nicht unbedingt die URL aus den Webbereich der Zählmarke.
Durch einen Klick auf Erstellen gelangt man direkt in den Dialog zur Meldung der VG Wort.

VG Wort Meldungsinhalt

Dabei können entweder direkt die einzelnen Meldepunkte durchgeführt werden  oder per Link auf Fragen überspringen direkt in ein Gesamtformular gewechselt werden.

Hier können dann innerhalb eines Gesamtformulares
  • Webbereich (URL)
  • Titel
  • Textart
  • Text
  • Beteiligte und ggf. Verlagsbeteiligung
angegeben werden.

Persönlich habe ich mir angewöhnt, sobald eine Zählmarke hier im Blog eingetragen wurde zu dieser auch direkt einen Webbereich anzulegen.

Dazu trage ich den öffentlichen oder privaten Identifikationscode als Suchkriterium ein und lasse mir die Zählmarke direkt anzeigen.

VG Wort Recherche per Identifkationscode

Hier sind die Spalten Zählung gestartet, Mindestzugriff, Meldung und URL direkt nach den Einbinden noch leer, aber ein Klick auf den  Identfikationscode ermöglicht es mir den Webbereich zur Zählmarke schon einmal zu pflegen.

Durch die Schaltfläche Webbereich hinzufügen kann ich direkt die Artikel URL zur Zählmarke einfügen.

METIS Webbereich pflegen


Neben einen Webbereich mit der Artikel URL füge ich künftig noch einen zweiten Webbereich ein in dem ich sowohl die Kategorieseite als auch die Startseite zum Blog ergänze.

Blogartikel mit zwei Webbereichen eintragen

Damit brauche ich die URL nicht mehr pflegen, wenn ich eine Meldung Ende des Jahres durchführen darf und habe auch direkt den Artikel den ich aufrufen kann um zu schauen, ob hier 10.000 Zeichen vorhanden sind, sollte nur ein anteiliger Zugriff vorhanden sein.

Im Ergebnis erscheint nun auch die URL des ersten Webbereichs als Feld URL zur Zählmarke.

Insgesamt betrachte ich die Anpassung der Oberfläche als eine Verbesserung und freue mich schon darauf. Die Quoten für die Ausschüttungen werden auf der Hauptversammlung der VG Wort beschlossen. Diese findet 2011 am 20. März 2021 virtuell und nicht in München statt.

Ende Juni/Anfang Juli gibt es dann die ersten Ausschüttungsbriefe zur Hauptausschüttung und im September/Oktober dann für METIS.

Nachtrag: "Neuer" Dienstleister für SZM der VG Wort

Das „Skalierbare Zentrale Messverfahren“ (SZM) für die VG Wort wird nicht mehr von der INFOnline GmbH sondern durch die  Kantar Germany GmbH betrieben. Hier hat die VG Wort am 19. Dezember 2018 ihren Dienstleister gewechselt (siehe https://tom.vgwort.de/Documents/pdfs/dokumentation/metis/DOC_Verlagsmeldung.pdf ) und die Mustertexte in der Teilnahmebedingung https://tom.vgwort.de/portal/showParticipationCondition angepasst. Diese Änderung ist an mir komplett vorbei gegangen und ich bin erst die Tage beim Lesen einer Information zur Datenverarbeitung (Datenschutzerklärung) eines neuen Blogs (siehe Webempfehlungen) darauf aufmerksam geworden.

Entsprechend ist meine eigene Datenschutzerklärung in diesen Punkt noch einmal aktualsiert worden.

Hintergrund VG Wort für Publikationen


Weitere Informationen rund um die VG Wort, Autoren und Blogger habe ich unter folgenden Punkten zusammengefasst.

Die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) als Autor und Blogger

Autorenleben in Nebentätigkeit

Autorenleben

An dieser Stelle wollte ich eigentlich nur die neue Oberfläche im METIS Bereich vorstellen und bin persönlich sehr gespannt darauf, wie sich die Meldungen im Bereich Wissenschaft oder den anderen Bereichen noch verändern wird.

Allerdings gab es noch weitere Informationen der VG Wort im März 2021, so dass ich auf diese hier im Artikel näher eingehe, auch wenn der Schwerpunkt meines Blogs mehr SAP und andere Themen rund um Berichtswesen und Controlling sind.

Wer sich für das Thema Autoren-Marketing und Tipps rund um Schreiben und Verlagssuche interessiert dürfte einen Blick auf das Blog von Annie Waye hilfreich finden. Der Themenschwerpunkt Autoren an die Steuer siehe auch "Steuerrecht für Autor:innen" oder auch im Blog von Kia Kahawa.

Nun aber zu den Neuigkeiten rund um VG Wort in 2021.

Neuigkeiten aus der Versammlung der Wahrnehmungsberechtigte 2021


Ausblick auf die Zukunft

Auf der Versammlung der Wahrnehmungsberechtigten (dieses Jahr online) wurde auch auf künftig geplante Änderungen im Bereich METIS hingewiesen. Neben einer Anpassung des Verteilungsplanes (hier dürfte nach der birtuelle Mitgliederversammlung 2020 (in 2021) am 20. März 2021) eine Information an alle Wahrnehmungsberechtigte und Mitglieder der VG Wort herausgehen war auch im "Video zur Information für die Wahrnehmungsberechtigten"  (das online von Freitag, 19. März 2021, 18 Uhr bis einschließlich Freitag, 16. April 2021  verfügbar ist) einiges an Neuerungen zu erfahren. Derzeit ist es noch von der Startseite der VG Wort verlinkt.

Neben gesetzlichen Änderungen (Herausgeber, Verlagsbeteiligung aber auch neue Vergütungsmöglichkeiten) gibt es auch im Bereich METIS künftige Entwicklungen.

So sollen für die Nutzungserfassung auch alternative Zählverfahren (wie Google Analytics project counter). Dieses dürfte aber etwas schwerer werden, so dass zur Vereinfachung der Teilnahme bspw. durch das Angebot von Browser Plugins für die Plattformen Wordpress und Typo3, die künftig auch von der VG Wort angeboten werden sollen.

Andere Autorenidentifikationen zum Beispiel im Bereich Wissenschaft ORCID (open research community identifyer) und zusätzliche Nutzerkriterien Zugriffszahlen IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) oder die Verbreitung im Karlsruher virtuellen Katalog oder der Zeitschriftendatenbank (ZDB).

Für mein Blog habe ich unter "Hintergrund ISSN 📰 für Andreas Unkelbach Blog - Hintergrund ISSN für Onlinepublikationen wie Blog (Akademische Suchmaschinenoptimierung / Academic Search Engine Optimazation ASEO)" darüber berichtet, dass es auch in der Zeitschriftendatenbank gelistet ist :-)

Neben der geänderten Benutzerführung dürfte auch die METIS Vergütung für Agenturautoren eine positive Nachricht für Autor:innen für Agenturen sein. Gerade da Onlinetexte der einzelnen Agenturen doch bei einigen Medien veröffentlicht werden.

Künftig soll es auch eine Möglichkeit der Ausschüttung von VG Wort für Podcasts geben. Hier erst einmal für große Sendeplattformen aber künftig auch für andere Bereiche. Hier bin ich gespannt, wie die Entwicklung weiter gehen wird.

Ich bin sehr neugierig, welche Informationen auf der Mitgliederversammlung noch veröffentlichen werdne und freue mich schon auf die Hauptausschüttung die für Juli 2021 geplant ist.

Neuigkeiten der Mitgliederversammlung der VG Wort vom 20. März 2021

Ein Schwerpunkt der Mitgliederversammlung am Wochenende war ein Bericht zu den Entwicklungen im Rahmen des laufenden Gesetzgebungsverfahren zur Umsetzung der DSM-Richtlinie ( Richtlinie (EU) 2019/790 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. April 2019 über das Urheberrecht und die verwandten Schutzrechte im digitalen Binnenmarkt und zur Änderung der Richtlinien 96/9/EG und 2001/29/EG). Darüberhinaus wurden auch, die schon in 2020 erfolgten Anpassungen wie die umsatzsteuerrechtliche Anpassung. Gerade zum Thema "Auswirkung Urteil europäischen Gerichtshof (EuGH)vom 18.01.2017, C-37/16 (SAWP)" hatte ich schon im Artikel "VG Wort und Steuer" ausführlich berichtet.Daneben ging es auch um die Neuentwicklung der Software für die Meldung von Texten in Bezug auf METIS aber auch Datenschutz und Sicherheit vorgestellt.

Darüberhinaus gab es noch Abstimmungen insbesondere bzgl. Satzungsänderungen, Wahrnehmungsvertrag und des Verteilungsplans. Die Mitglierderversammlung fand erstmals online statt, so dass hier auch die Erfahrungen, besonders bzgl. der Onlineabstimmungen, noch analysiert werden.  Nähere Informationen werden noch per Newsletter und VG Wort Report veröffentlicht werden.

VG Wort Report 2021
Unter https://www.vgwort.de/veroeffentlichungen-vg-wort/wortreport.html  informiert die Verwertungsgesellschafot Wort (VG Wort) über etwaige Änderungen des Wahrnehmungsvertrags, die die Mitgliederversammlung auf ihrer jährlichen Sitzung beschlossen hat.  Hier werden noch entsprechende Informationen demnächst veröffentlicht.



Auf Twitter waren etliche Diskussionen zur Mitgliederversammlung zu verfolgen und die Sitzung war mit > 9 Stunden auch sehr lang. Aus Zeitgründen konnten wohl nicht alle Punkte behandelt werden, so dass ich gespannt bin welche Informationen hier von der Mitgliederversammlung noch weiter gegeben werden.

 

Hinweis:

Mehr zum Thema #Autorenleben findet sich im Artikel "Autorenleben - Steuern und Selbstständigkeit, Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort), Autorenleben in Nebentätigkeit"  und wird von mir regelmäßig aktualisiert.




Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Samstag, 19. Dezember 2020
20:06 Uhr

Jahresrückblick 2020 - digitale Transformation, Social media bei Museen, unkelbach.art, eine besinnliche Adventszeit ✨, frohe Weihnachten 🎄 und alles Gute für das kommende Jahr 🎆

Das Jahr 2020 ist langsam vorrüber und so möchte ich auch dieses Jahr zum Abschluss nicht unbedingt Bilanz über diese Seite ziehen, aber doch einen kurzen Rückblick über dieses Jahr geben.

Ein Blick auf die vergangenen Jahre (2019, 2018, 2017, 2016 und 2015) ist immer mit ein wneig Nachdenklichkeit verbunden und doch eine Tradition auf die ich auch dieses Jahr nicht verzichten möchte.

Mein Jahresrückblick auf 2020

Auch für 2020 habe ich einen Blick auf die geschriebenen Artikel geworfen und so noch einmal bewust wahrgenommen mit welchen Themen und Ereignissen ich mich hier auf der Seite beschäftigt habe und was so dieses Jahr alles passiert ist.

Leonardo war ein Blogger

Anfang des Jahres besuchte ich eine Sonderausstellung "Leonardo im Mathematikum"  im Mathematikum Gießen. Das Mathematikum in Gießen ist das erste mathematische Mitmachmuseum der Welt und hat immer einmal wieder Sonderausstellungen rund um die Mathematik. Während ich letztes Jahr noch von der Ausstellung im Museum für Kommunikation zu "Likeyou Freundschaft digital und analog" in Frankfurt angetan war hat mich dieses Jahr die Sonderausstellung zum Menschen Leonardo da Vinci begeistert.

Die Ausstellung hat mich überrascht besonders da nicht nur die Skizzen und Überlegungen im Vordergrund standen sondern auch der Mensch dargestellt wurde. Im Grunde war er sogar ein Blogger der Gedanken, Wortspiele und Rätsel aber auch Schabernack in seine Taten einzubinden wusste.

Kreative Menschen vollbringen oft Unglaubliches und setzen mich immer wieder in Verwunderung und begeistern einen.
 

Claudia Unkelbach und Unkelbach.art


2020 hatte daher auch im positiven Sinne beeindruckende Seiten, was sich auch in der Seitenleiste unter Sonstiges bei mir auf der Seite still und leise bemerkbar macht. Meine Frau Claudia Unkelbach hat sich mit unkelbach.art selbstständig gemacht:

Unkelbach Art - www.unkelbach.art
Hier kann ich einen Blick auf ihre Seite Unkelbach.art aber auch ihren Onlineshop sehr empfehlen. Sie beschreibt ihr Produktportfolio als zauberhafte Produkte für mehr Freude im Alltag (Notizhefte, Maschenmarkierer, Seelenstreichler mit der Extraportion Katze) und ich kann dies nur unterstreichen.

Gerade an ihren Notizheften gefallen mir die persönliche Note und die Inspiration die sie bieten können. Ich glaube hier teilen wir uns tatsächlich die Liebe zum Detail und die Begeistertung dafür, was wir machen.

Mein eigenes Notizheft

Schon das erste Notizheft hat mich von der Idee und der Umsetzung begeistert, aber mittlerweile hat sich dieses weiter entwickelt und ich finde, dass die Begeisterung und die Kreativität hier auf ihre Seite und im Shop etwas geschaffen hat, wo ich selbst nur staunen kann :-). Sollte noch jemand ein kreatives Geschenk suchen kann ich auch ihre Gutscheine und Produkte besonders für Menschen die gerne Häkeln oder Stricken hinweisen. Persönlich mag ich auch unheimlich ihre Notizbücher und natürlich die Katze 🥰.

 

Corona - Covid 19


Während 2019 noch durch "#JLUoffline IT-Sicherheitsvorfall bei der Justus-Liebig-Universität Gießen" geprägt war dürfte 2020 die hier gemachten Erfahrungen an der Arbeit noch einmal durch Veränderungen dank Corona geprägt worden sein.

Auf Empfehlung eines Kollegen Markus Labasch (labasch.de) bin ich auf die Möglichkeit per App ein Kontakt- oder Clustertagebuch zu führen aufmerksam geworden. Im Artikel "Coronika.App - Corona Kontakttagebuch um Infektionsketten nachverfolgen zu können (ein Clustertagebuch über Kontakte und Orte)" habe ich diese vorgestellt.

Neues Update bei der Erfassung von Begegnungen

Durch ein Update hat die Eingabemaske bei Begegnungen nun optional folgende Angaben erhalten:
  • Ort
  • Zeitraum der Begegnung
  • draußen oder drinnen
  • gelüftet oder nicht gelüftet
  • Maske / keine Maske
  • Abstand (> oder < 1,5m)
sowie ein Notizfeld erhalten.

Nachdem eine Kollegin mich auf eine Meldung zur Begegnung mit geringen Risiko in der Corona-Warn-App angesprochen hatte diesen auch um einen Abschnitt zu den einzelnen Risikostufen sowie meinen Erfahrungen mit der Meldung "erhöhtes Risiko" für eine Risikobegegnung ergänzt.

Corona Warn App - Risiko Begegnung


Der Artikel ist entsprechend um den Abschnitt "P.S.: Unterschiedlicher Risikostatus in der Corona-Warn-App Ablauf bei erhöhter Risikobegegnung Warnung der Corona Warn App" erweitert worden.

Kreidebilder

Beim Spazieren gab es dann aber auch kleine Lichtblicke, wie hier Kreidezeichnungen oder auch die Regenbogen in Fenstern...  insgesamt gibt das auch ein wenig Hoffnung.

Digitale Transformation - Alles online?

Gerade durch Corona (COVID-19) sind immer mehr Geschäfte und Einrichtungen online gegangen. Dieses sind sowohl Hochschulen mit überwiegend angebotenen Digitalsemestern aber auch Geschäfte die nun Onlinehandel entdeckt haben. Während in den Städten meistens doch große Ketten ihren Laden betreiben (Beispiele Douglas, DM, Thalia, ...) haben viele kleinere Händler für sich Onlinebestellungen und Versand von Büchern und anderen Produkten entdeckt.

Mit "Gießen teilt aus!"  haben sich Gastronomen zusammengeschlossen um hier daruaf hinzweisen, dass Sie Onlinebestellungen anbieten. Mein Lieblingsweinladen "Weinwerk Giessen" bietet telefonische Bestellungen und Auslieferung innerhalb Gießen an und auch viele Lokale können nicht nur über Lieferando sondern auch über die eigene Internetseite Bestellungen annehmen (ohne 30 % an Lieferando abtreten zu müssen).

Wolliversum


Aber auch und gerade kleine lokale Händler finden dank Onlinegeschäft eine Möglichkeit zumindest ein klein wenig noch aktiv zu sein. Als Beispiel ist hier das Wollgeschäft "Stickfairliebt" aus Grünberg zu nennen und auch Buchhandel bietet  abseits von großen Ketten die Option direkt zu bestellen und sich liefern zu lassen.

Vielen Dank an dieser Stelle übrigens an Autor:innen die darauf hinweisen, dass neben Amazon auch kleinere Buchhandlungen nicht nur als Kette sondern auch als Einzelhandel Bücher zum nächsten Tag liefern können. Die generelle Vorwürfe an Onlinehandel sind etwas, dass vom Framing her mich unheimlcih stört, da eben dieser nicht an sich schlecht ist sondern eine Chance ist und sowohl in der Innenstadt können sich Ketten eher die hohen Ladenmieten leisten, so wie große Onlineversender als Plattform sich steuerliche Sparmodelle leisten.

Spenden 2020:
Gerade dieses Jahr dürften Spenden bei einigen Organisationen mehr als willkommen und hilfreich sein. Wir haben daher folgende Einrichtungen in 2020 unterstützt:

"Die Brücke: Wohnungslosenhilfe" der Diakonie Gießen sowie als Paten "Flüchtlingspaten Syrien e.V.". 2017 haten wir mit "Gießen local-global" ein Symposium auf denen Fragen gestellt worden, die auch heute noch Verantwortung und Handeln sehen.
 

Digitale Transformation - Onlineweiterbildung


Neben der Weiterentwicklung meines mobilen Arbeitsplatz hat sich auch das Thema digitale Transformation insbesondere bei den in 2020 von mir besuchten Weiterbildungen ausgewirkt.

Während Claudia schon seit Jahren mobil am Laptop arbeitet habe ich erst 2019 meinen PC gegen einen mobilen Arbeitsplatz ausgetauscht und dies besonders in 2020 nicht bereut.


Mein "mobiler" Arbeitsplatz

Da jemand vom Computerstammtisch nachfragte:

Hardware: Software:

Im beruflichen Umfeld sind einige Arbeitsgruppentreffen als Videokonferenz durchgeführt worden und auch das Thema digitale Weiterbildung hat hier mehr und mehr an Bedeutung gewonnen.

Dieses ist auch recht gut an den von mir in 2020 besuchten Weiterbildungsveranstaltungen ersichtlich. Neben "Intensivkurs Excel oder Onlinekurs Daten Analysieren mit MS Excel Pivot Tabellen von Lukas Rohr (ExcelNova)" waren hier die dreimonatige SAP S/4 HANA Fortbildung bei Espresso Tutorial als digitale Schulung für SAP S/4HANA Finance & Controlling, ein erneuter openSAP Kurs zum Thema Datenmigration, Grundlagen SAP Berechtigungen bei rz10.de (Mindsquare GmbH) und natürlich die FICO-Forum Infotage eine Bereicherung des eigenen Wissen rund um SAP und auch Excel.

Das neue Format hatte mich auch direkt dazu motiviert direkt zeitnah einen Rückblick auf die Veranstaltung zu veröffentlichen, was normalerweise immer im Januar des Folgejahres erfolgte. Schon anhand der Anzahl der Artikel ist wohl ersichtlich, dass dieses Jahr der Input etwas umfangreicher war. Das Thema digitale Weiterbilungen wird sicherlich auch noch ein eigener Artikel hier im Blog sein.
 

Besuchte Weiterbildungsveranstaltungen

Für dieses Jahr habe ich hier in unterschiedlichen Bereichen Weiterbildung genutzt.

Espresso Tutorials GmbH / ConVista Consulting AG
Hier bin ich schon auf die FICO-Forum Infotage eingegangen und habe in obigen Artikeln mehr zum Thema geschrieben.

SAP - openSAP
Als Updateschulung habe ich das Thema "Migrating Your Business Data to SAP S/4HANA – New Implementation Scenario" besucht und hier die Änderungen mit der aktuellen S/4HANA Version mitgenommen. 2018 hatte ich im Artikel "Weiterbildung im SAP Umfeld durch Selbststudium mit MOOC openSAP" das Konzept hinter openSAP schon vorgestellt und war hier ebenfalls sehr angetan davon.

SAP Basis und Berechtigungen - RZ10.de (mindsquare GmbH)
Dank RZ10.de habe ich zwei Grundlagenkurse zum Thema "Grundlagen SAP Berechtigungen" besucht. Dabei wurden folgende Themen besprochen:
Grundlagen SAP Berechtigungen Teil 1
Schwerpunktthemen: SAP Rollenkonzeption, Userverwaltung mit der SU01, Berechtigungsprüfungen im ABAP, Rollenpflege mit der PFCG
Grundlagen SAP Berechtigungen Teil 2
Schwerpunktthemen: Berechtigungstraces & Troubleshooting, Der PFCG Berechtigungseditor, Vorschlagswerte für Berechtigungen, Vorschlagswerte Pflegen mit der SU24

Excelnova.org (Lukas Rohr) Neben SAP ist aber auch eine Vertiefung von Excel Wissen (nicht nur aber auch im Controlling) praktisch. Lukas Rohr bietet mit "Intensivkurs Excel oder Onlinekurs Daten Analysieren mit MS Excel Pivot Tabellen von Lukas Rohr (ExcelNova) ein passendes Angebot


Espresso Tutorials GmbH Mein Verlag Espresso Tutorials bietet ein Blended-Learning Angebot zum Finanzwesen und Controlling unter SAP S/4HANA an womit ich mich die ersten drei Monate in 2020 beschäftigt habe.
Mittlerweile ist das Schulungsangebot von Ihnen um eine Vielzahl von Themen erweitert worden. Unter https://www.espresso-tutorials.de/shop/?_inhaltstyp=blended-learning finden sich Themen von SAP Basis (Core Data Service, ABAP, Berechtigungen) bis hin zu einzelnen Modulen (Material Management, Finance & Controlling) insbesondere auf S/4HANA spezialisiert.

Daneben habe ich auch Angebote der Zentralen Fortbildung des Landes Hessen wahrgenommen, auf die ich aber gesondert in einen anderen Artikel eingehen werde.

Mein Plan für 2021 ist es hier auch ausführlicher auf das Thema Onlineweiterbildungen einzugehen, da ich mir sicher bin, dass uns dieses Thema noch eine ganze Weile begleiten wird.
 

 


Wissen für die Ohren und Augen (Podcast)

Auch 2020 bin ich sehr angetan von einigen Podcast Formaten die in 2020 herauskamen.

Neben der "Rechtsbelehrung" (Jura Podcast mit Marcus Richter und Dr, Thomas Schwenke) und "c't uplink – der Podcast aus Nerdistan" sind dieses Jahr auch wietere Podcast auf meine Ohren/Augen gelandet. Da sind zum Einen "RZ10 Podcast zu SAP Basis und Security" von Heise  und  "Zur Lage der Kommunikation" von Dr. Kerstin Hoffmann aber auch hochaktuell vom Thema "STBNHCKR – Der Podcast für Home Offices und digitale Transformation" rund um alle Themen die das Home Office betreffen :-)

Aber auch per Twitter sind dieses Jahr wieder unterschiedliche Anregungen und Themen auf mich zugekommen.

Chirpty Twitter Kreise
Über chirpty.com können die einzelnen Interaktionskreise mit Twitter festgehalten werden.

Auch dieses Jahr bin ich überrascht was die Qualität und der Umgang auf Twitter untereinander anbelangt.
 

Digitale Transformation - Onlineseminare


Auch meine eigenen Workshops mussten dann auf eine reine Onlinepräsenz umgestellt werden. Wie im Artikel "Videoaufzeichnung für Dokumentationen oder Onlineschulungen von Software nicht nur für elearning oder digitale Lehre (openShot, OpenBrodcastStudio, XMIND)" erwähnt habe ich meine bisher in Präsenz von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schulung ausgeführte praktische Übungen als Video aufgenommen und diese ergänzend zum Vortrag als Onlinevideo zur Verfügung gestellt.

Für meine eigene Online-Schulung hatte ich die Gelegenheit der Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH (TIG GmbH)  kurzfristig ein Büro auf Zeit mieten zu können.

TIG-GmbH.de Konferenzraum

Hier konnte ich dann die Aufnahmen direkt verwenden und entsprechend per Mikrofon und Streaming dank stabiler Internetanbindung per WLAN die Online-Schulung anbieten.


 

Angebotene Workshop, Seminare und Vorträge in 2020

Dieses Jahr war der Schwerpunkt nicht nur im Bereich Berichtswesen mit SAP sondern auch Themen wie Datenmigration mit SAP und Grundlagen zum Berechtigungswesen im Rechnungswesen.

Online-Schulung "SAP Datenmigration" (LSMW Schulung)
über das Competence Center Hessische Hochschulen (CCHH)
Grundlagen Datenmigration
SAP ERP: LSMW
S/4HANA: LTMC Migrationscockpit
S/4HANA: LTMOM Migrationsobjekt Modellierer

Inhalt: Vorüberlegungen und Vorbereitungen (Datenmigration und Datengrundlage) Unterschiede eCATT, MASS und LSMW.
LSMW Grundlagen (Migrationsprojekt, Teilprojekt, Objekt) Bath Input Aufzeichnung (Transaktion zu Stamm- und Bewegungsdaten).
Ausblick Nachfolge LSMW in S/4HANA (Migrationscockpit, Migrationsobjektmodellierer).


Online-Schulung "SAP Query in SAP ERP"
über das Competence Center Hessische Hochschulen (CCHH)

Grundlagen SAP Query
Daten identifizieren (Tabellen, logische Datenbank)
Query erweitern (lokale Felder, Zusatztabelle, Zusatzfeld)
Query exportieren

Auswertung von Stamm und Bewegungsdaten aus den Modulen des Rechnungswesens (CO, FI, PSM-FM)


Vortrag "Grundlagen SAP Berechtigungen für Keyuser im Rechnungswesen"
Vortrag im Rahmen einer Klausurtagung der Arbeitsgruppe Controlling der hessischen Hochschulen Benutzeradministration, Rollenkonzept, Pflege von Berechtigungen, Benutzerinformationssystem mit Schwerpunkt auf Controlling.


Ich freue mich schon auf die Evaluation der jeweiligen Veranstaltungen und muss zugeben, dass die Transformation von einer Schulung vor Ort in eine reine Onlineschulung dann doch wesentlich mehr Zeit in Anspruch genommen hat, als ich es dachte.
 


Gerade für eine gute Dokumentation von Schulungen und praktische Übungen hat sich auch der Einsatz von Screenshotprogrammen bewährt, die ich ebenfalls dieses Jahr einmal ausführlicher im Artikel "Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte 🎨 Screenshots unter Windows erstellen und für Web optimieren (Hardcopy, Irfanview, Windows Snipping Tools und RIOT Optimizer)" vorgestellt habe.

Das Übertragen der einzelnen Aufzeichnungen einer Übung und Export als separater Download zur Präsentation bzw. zu den Schulungsunterlagen habe ich unter "Videos in Powerpoint 👨‍🏫einbinden und als MP4 exportieren inklusive Beispiele für die Exportformate 🎞 Ultra HD (4K), Full HD (1080p), HD (720P) und Standard (480p) " beschrieben.
 

Digitale Transformation - eigene IT

Ein wichtiges Augenmerk im Bereich IT sollte auch immer in Richtung Botschafter der Digitalisierung sein. Hier bin ich sehr begeistert davon, dass mittlerweile auch in meiner Familie WLAN im Privaten angekommen ist und sogar digitale Assistenten wie Google Home Mini Einzug genommen haben. Im Artikel "WLAN Zugangsdaten unter Windows auslesen und Smarthome für Weihnachten vorab per Tethering einrichten" habe ich auch beschrieben, wie ich vorab schon einmal alle Geräte einrichten konnte, so dass sie im familären Umfeld nur noch in eine Steckdose gesteckt werden mussten und direkt eine Verbindung zum heimischen lokalen WLAN gefunden haben.

Aber auch meine eigene IT ist dieses Jahr wieder ein Stück gewachsen, auch wenn dieses Jahr mehr das Thema Smartwatch und weniger Smarthome im Mittelpunkt stand.



Neue Smartwatch Carlye HR Fossil Smartwatch FTW4024
Fossil Smartwatch 5. Generation (The Carlyle HR 5. Generation FTW4024) *

Mit der neuen Smartwatch bin ich tatsächlich sehr zufrieden, was sich auch im Artikel "Meine Erfahrungen mit Smarthome Teil XVII - Smartwatch ⌚ Fossil Smartwatch The Carlyle HR 5. Generation (FTW4024) Vergleich mit der 4. Generation (FTW4021)" zeigt.

Datenschutz, Datensicherheit und Verschlüsselung

Neben neuer Technik ist auch das Thema Vertraulichkeit, Eindeutigkeit und Datenschutz noch immer ein Thema.

Die Enigma (Aufnahme aus Dauerausstellung im Mathematikum Giessen)
"Mathematik ist nicht nur im Berichtswesen Teil unseres Alltags (was immer wieder schön an den Ausstellungen im Mathematikum Gießen zu sehen ist)"

Daneben habe ich auch ein lange angedachtes Vorhaben zum Thema Sicherheit und Datenschutz angegangen und hier für mich "Grundlagen: Mailverschlüsselung und Mailsignatur mit openPGP 🔑 ab Thunderbird 78 oder Android nutzen und eigenen öffentlichen Schlüssel auf Schlüsselerver hochladen" erfolgreich umgesetzt.

Im ehrenamtlichen Projekt ist auch das Thema "Wordpress Sicherheit : Zugang zu Wordpress unter anderen mit 2FA / OTP als zweiten Faktor absichern, Schnittstellen deaktivieren, Benutzer und Rollenkonzept" aktuell geworden und ich bin sehr davon begeistert, dass die Internetredaktion diese Sicherheitskonzepte ebenfalls befolgt und entsprechende Faktoren aktiviert hat.

Datenschutz und Wordpress
Neben der Datensicherheit ist auch der Datenschutz ein wiederkehrendes Thema bei Wordpress

Was Wordpress anbelangt bin ich auch auf das Thema "Datenschutzkonformes Einbinden von Youtube Videos in Wordpress" näher eingegangen.

Aber auch eine Anfrage zur Anonymisierung von statistischen Daten kann einige spannende Fragen ausserhalb von SAP aufwerfen, wie sich am Artikel "Zufallswerte in Excel Zellen per Zufallszahlszahl und Zufallsbereich aber auch in Access je Datenzeile einer Access Abfrage generieren" zeigt.

 

(Hochschul)berichtswesen und Controlling

Gerade im Berichtswesen hat sich dieses Jahr doch einiges nebenbei entwickelt, so dass ich hier nur stellvertretend auf ein paar Artikel hinweisen möchte.

Im Lebenszyklus eines Berichtes beginnt es meistens mit "Wie entwickele ich einen Report Painter Bericht? - Report Painter Berichte im SAP Modul Controlling." und kann dann zu "Redesign Report Painter Berichte im Rahmen der Hochschulfinanzstatistik hier: Merkmal sowohl in Spalte als auch Zeile ausweisen" führen.

Aber nicht nur Report Painter auch SAP Query bleiben derzeit noch Berichtstools auf die ich nicht verzichten mag. So ermöglicht mir dieses Tool eine ALV Liste zur "Auswertung gebuchter statistischer Kennzahlen jahresübergreifend nach CO Objekten wie Kostenstelle oder Innenauftrag".

Besonders begeistert hat mich zum Jahresende die Überarbeitung eines älteren Blogartikel wie sich am Artikel "Weiterentwicklung SAP Query Einzelpostenliste Vorgang KAMV (manuelle Verrechnung) und KZPI (Gemeinkostenzuschläge) für Nacherfassung in Planversion" zeigt. Hier gab es zum Jahresende  noch einige Wünsche zur Anpassung und Weiterentwicklung einer schon seit einigen Jahren vorhandenen Auswertung.

Denkmal als Wallart

Da 2020 auch als Röntgenjahr aufgerufen wurde hat die Justus-Liebig-Universität als Graffiti von 3Steps Röntgen auf einen Gebäude veröffentlicht. Röntgen selbst hatte vom 1. April 1879 bis 1888 eine ordentliche Professur in Gießen inne und ist auf dem alten Friedhof in Gießen begraben. (siehe Pressemitteilung "Buntes Street-Art-Wandgemälde erinnert an Wilhelm Conrad Röntgen").

Die damalige Fachhochschule Gießen-Friedberg (heute: Technische Hochschule Mittelhessen) überlegte kurz vor der Namensänderung ebenfalls sich in Wilhelm Conrad Röntgen Hochschule umzubennen hat nun aber den neuen Namen ebenso gut angenommen.

Durch Instagram bin ich auf die Social Media Arbeit vom "Deutsches Röntgen Museum" aufmerksam geworden. Gerade in der Zeit der Pandemie hat die Arbeit mich hier sehr beeindruckt und die Idee Alltagsgegenstände auf Röntgenbilder zu erraten finde ich großartig und freue mich auch sehr darüber, wie unterschiedlich Hochschulen, Museen und andere öffentliche Einrichtungen mittlerweile die sozialen Medien bespielen und auch wie spannend dieses gemacht wird.


 

Buchveröffentlichung, Autorenleben


Während 2019 die Neuauflage unseres Schnelleinstieg in das SAP-Controlling erschienen ist konnte ich in 2020 erste Erfahrungen mit SAP S/4HANA sammeln.

Entstanden ist ein Buch zur Datenmogration mit der Nachfolge der LSMW unter SAP S/4 HANA.



Eine ausführliche Beschreibung ist unter Buchempfehlungen unter SAP S/4HANA Migration Cockpit - Datenmigration mit LTMC und LTMOM (SAP S/4HANA, BC, Datenmigration) zu finden.

Der erste Blick aufs neue Buch :-)


Das Thema Datenmigration nach S/4 hat so viel Anklang gefunden, dass ich auch auf einige Rückfragen im Artikel "Fragen und Antworten zur Datenmigration nach SAP S/4 HANA mit LTMC und LTMOM - 📚 Buchveröffentlichung zum SAP S/4HANA Migration Cockpit" und "Datenmigration von Benutzer und Berechtigungsrollen unter S/4HANA mit Migrationscockpit LTMC durch eigene Migrationsobjekte per Migrationsobjektmodellierer LTMOM" eine ausführliche Antwort geschrieben habe.

2015, 2017, 2019, 2020 meine Publikationen

2015 ist mein erstes Buch veröffentlicht worden und mittlerweile schreibe ich schon am fünten, dass auch im Dezember fertig werden soll. Mein Verlag versendet regelmäßig "Autoren-Newsletter" an alle Autoren im Vertrag mit Informationen rund um die Entwicklung des Verlages, Vorstellung von Teammitgliedern oder im September auch einen Autoren-Tipp :-) mit Verweis auf meine Seite zur VG-Wort.

Gerade als Autor:in bot das Jahr 2020 ebenfalls einige Herausforderungen, die zu einen erneuten Update meiner Seite zum Thema "Autorenleben - Steuern und Selbstständigkeit, Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort), Autorenleben in Nebentätigkeit" führte. Sowohl die steuerrechtlichen Auswirkungen zum Urteil europäischen Gerichtshof (EuGH) vom 18.01.2017, C-37/16 (SAWP) als auch die neuen Ausschüttungsbriefe der VG Wort sind hier ebenso ausführlicher erläutert worden wie auch einige andere Punkte rund um das Autorenleben an sich.

Besonders stolz bin ich an dieser Stelle übrigens, dass seitens der Wikipedia zwei Einträge direkt auf meine Seite zur Ausführung der VG Wort und METIS verweisen.

ISSN 2701-6242  Andreas Unkelbach Blog

Das sich auch mein eigenes Blog immer etwas verändert ist auch an einer Umgestaltung meiner Seite bemerkbar. Mein Blog hat nun eine eigene ISSN. Die Internationale Standardnummer für fortlaufende Sammelwerke (engl. International Standard Serial Number, ISSN) ist eine Nummer, die Zeitschriften und Schriftenreihen eindeutig identifiziert. Von Büchern dürfte das Gegenstück zur ISSSN die ISBN als Internationale Standardbuchnummer (englisch International Standard Book Number, ISBN) bekannt sein.

Im Artikel "Hintergrund ISSN 📰 für Andreas Unkelbach Blog - Hintergrund ISSN für Onlinepublikationen wie Blog (Akademische Suchmaschinenoptimierung / Academic Search Engine Optimazation ASEO)" sind mehr Informationen dazu zu finden.
 

SAP modulübergreifend

Gerade  im Hochschulbereich ist das modulübergreifende Arbeiten etwas, dass ich als sehr bereichernd empfinde und so sowohl im Bereich Berechtigungen: mir selbst Wissen vertiefen und strukturieren konnte aber auch an Kolleginnen und Kollegen im Form eines Vortrag "Grundlagen SAP Berechtigungen für Keyuser im Rechnungswesen" im Rahmen einer Klausurtagung der Arbeitsgruppe Controlling der hessischen Hochschulen weitergeben konnte.

Aber auch im Bereich HCM kann ein Austausch ganz praktisch sein, wie sich im Artikel "HCM Organisationsmanager (Transaktion PPOSE) Suchbereich und Auswahlbereich zu sehr verkleinert - Standardlayout wiederherstellen" an der Schnittstelle zur Reisekostenabrechnung gezeigt hat.

Auch sonst sind basisnahe Auswertungen wie "Änderungsbelege zu CDHDR und CDPOST für SAP Objekte wie Stammdaten im Rechnungswesen (Report/Transaktionscode RSSCD100)" sehr praktisch und ermöglichen so auch Auswertungen abseits des eigenen Tellerrandes oder Moduls.

Trotzdem sind "Grundlagen: Formeln im Report Painter und Report Writer mit Bezug auf Spalten, Zeilen und Kombination aus beiden Zellen oder XYZ Beziehungen" weiterhin Themen die doch auch für die Kolleginnen und Kollegen im Controlling einige neue Berichte ermöglichen.

Grundlagen und Handbücher zu Report Painter und SAP Query

Berichtswesen im SAP-Controlling

 
Berichtswesen im SAP®-Controlling
Verlag: Espresso Tutorials GmbH
1. Auflage
(01. Juni 2017) Paperback ISBN: 9783960127406

Für 19,95 € direkt bestellen

Oder als SAP Bibliothek-Flatrate *

Oder bei Amazon *
 
Vielleicht finden sich hier ja auch noch weitere Anregungen für den Aufbau eines Berichtswesen mit SAP nicht nur für CO im Buch.
 
Dieses Jahr habe ich daher auch "Grundlagen Kurzeinführung und Handbuch Report Painter Report Writer" aktualisiert und erweitert. Damit ist diese ebenso gut nutzbar wie "Grundlagen Kurzeinführung und Handbuch SAP Query".

Wobei ich hier auch gerne auf mein Buch »Berichtswesen im SAP-Controlling« verweise.
 

Fazit und viel Glück 🍀 und alles Gute als Neujahrswünsche 🎇

So unterschiedlich diese Themen auch sind so froh bin ich auch über die Möglichkeiten, die mir hier mein Blog, die Bücher und auch die Rückmeldungen nicht nur zu SAP Themen bieten. Ich freue mich immer wieder über Hinweise zu neuen Artikel aber auch über die ein oder andere Form der Anerkennung zu dieser Seite aber auch selbst einiges hier lernen zu können, mich in neuen Gebieten ausprobieren zu können und dabei mein eigenes Wissen rund um SAP und IT auszubauen.

Virtueller Kaffee ganz praktisch - Danke

Auch wenn dieses Jahr der Austausch beim gemeinsamen Kaffee sehr selten war mag ich doch hier Danke sagen und mich, wie auch schon unter "Danke & Transparenz" etwas ausführlicher für die Unterstützung bedanken.

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr

Nun endet allerdings langsam das Jahr, die Adventstage sind ebenfalls schon vorbei und auch wenn das Jahr sehr holprig war wünsche ich doch allen hier im Blog einige ruhige Feiertage. Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachten, auch dann wenn die Feiertage vielleicht etwas ruhiger und besinnlicher als die Jahre zuvor gestaltet werden.


Frohe Weihnachten

Persönlich nehme ich mir vor hier etwas Ruhe einkehren zu lassen, die Abschlussarbeiten zwar noch am Buchprojekt fortzuführen aber insgesamt auch darauf achten mehr Ruhe einkehren zu lassen.

Alles Liebe und Gute für das kommende Jahr 2021


Für das kommende Jahr mag ich einfach ein Foto der Idee einer Kollegin an der Arbeit da lassen und mich folgenden Wünschen anschliessen.

Alles Liebe und Gute
Glück to go - Idee einer kreativen Kollegin

Hier durften wir uns alle ein kleines Stück Glück für 2021 mit nehmen und die Marienkäfer wurden sogar zwischendurch aufgefüllt. Die Idee war großartig und hat mich sehr gefreut.. :-) Vielen Dank dafür.


So kann ich nur ebenfalls für das kommende Jahr alles erdenklich Gute wünschen und hoffen, dass alle weiterhin gesund bleiben oder sich gut erholen.

Insgesamt freue ich mich selbst schon auf ein paar ruhige Feiertage und eine schöne Weihnachtszeit sowie einen guten Start ins neue Jahr.

Viele Grüße aus Gießen
Andreas Unkelbach

Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Sonntag, 29. November 2020
09:21 Uhr

Meta Angaben für Twitter Card, OpenGraphProtocol und DublinCore und Auswirkungen auf Social Media Shares

Innerhalb meiner Softwareempfehlungen habe ich ja auch auf einzelne Webanwendungen zum Thema Webdesign / Webanalyse verwiesen. Durch den Artikel "Meine besten Social-Media-Hacks" vom Podcast "Zur Lage der Kommunikation von Dr. Kerstin Hoffmann bin ich auch erneut einmal wieder motiviert dazu ein paar Worte rund um das Thema META Tag zu schreiben, was in einzelnen Artikeln hier immer einmal wieder angesprochen worden ist.

Hintergrund: Artikelvorschau beim Teilen auf Social Media

Die meisten Social Media Profile ermöglichen es Artikel im Stream zu teilen, sei es nun Twitter, Facebook oder auch Linkedin. Um die Anzeige im Posting etwas anzupassen ist es möglich per Meta Angaben (Meta Tags) im HTML Code der eigenen Seie diese etwas genauer zu stuern.

Auf meiner eigenen Seite habe ich dieses mit CSS und reinen HTML Code datenschutzkonform eingebunden.

Artikel im Social Web teilen

Wie dieses umgesetzt wird ist im Artikel "Blogartikel per Link im »social web« datenschutzfreundlich teilen" beschrieben.

Die Gestaltung dieser Boxen als "Socialmedia Buttons für Profile per CSS Sprites oder CSS Box für XING, Google+, Twitter und Facebook" ist hier recht praktisch insbesondere durch die Möglichkeiten der Ladezeit.


So sieht ein aktueller Beitrag geteilt bei Facebook und Twitter zum Beispiel wie folgt aus:

Artikel per Social Media teilen

Technische Umsetzung von Twitter Card, OPG und DublinCore


Insgesamt habe ich dieses in drei Abschnitten hier im Blog genutzt auf die ich nun im Einzelnen eingehen möchte.

 

Twitter Card
<meta name="twitter:card" content="summary" />
<meta name="twitter:creator" content="@AUnkelbach" />
<meta name="twitter:site" content="@AUnkelbach" />
<meta name="twitter:title" content="Beitrag zum Thema " />
<meta name="twitter:description" content="Andreas Unkelbach schreibt " />
<meta name="twitter:image" content="https://www.andreas-unkelbach.de/b_aublog.png" />
<meta name="twitter:image:src" content="https://www.andreas-unkelbach.de/b_aublog.png" />
<meta name="twitter:url" content="https://www.andreas-unkelbach.de/blog/?go=show&id=1155" />


Twitter hat unter "Twitter Cards - Getting started with Cards Docs Twitter Developer" die notwendigen Einstellungen für eine Twittercard beschrieben durch die beim Posting eines Links die entsprechenden Angaben ausführlicher umgesetzt und auch formatiert werden können.

Obligatorisch ist dabei die erste Zeile in der "twitter:card"  die Eigenschaft "summary" zugewiesen wird.  Es gibt noch weitere Typen von Karten, aber gerade bei Blogartikeln und Internetseiten ist die Zusammenfassung da sicher sinnvoll.

Danach werden durch "twitter:creator" und "twitter:site" optional die beiden Twitterhandle (Twitter Accountnamen) der Urhebende als auch der Publikation angegeben.

Ferner habe ich durch "twitter:title" und "twitter:description" auch noch einen Titel (wird fett als Überschrift in Twitter angezeigt) sowie Beschreibung eingebaut und durch "twitter:image" bzw. "twitter:image:src" ein Vorschaubild zum Artikel ergänzt.  In meinen Fall ist dieses die kleine Strichzeichnung die ich auch als Avatar in meinen Videos und Präsentationen verwende.

Durch den Twitter Card Validator kann getestet werden, ob die Einbindung aller Elemente problemlos funktioniert hat.

 

Open Graph Protocol:
<meta property="og:type" content="blog" />
<meta property="og:image" content="https://www.andreas-unkelbach.de/b_aublog.png" />
<meta property="og:url" content="https://www.andreas-unkelbach.de/blog/?go=show&id=1155" />
<meta property="og:site_name" content="Andreas Unkelbach Blog - " />
<meta property="og:title" content="Artikel zum Thema " />
<meta property="og:description" content="Andreas Unkelbach schreibt " />
<meta property="article:publisher" content="https://www.facebook.com/pages/andreas-unkelbachde/157346947790057" />
<meta property="article:author" content="https://www.facebook.com/unkelbach" />

 
Facebook nutzt zur Gestaltung der Infoboxen unterhalb eines Links die Opengraph Angaben innerhalb der Meta Tags. Das "Open Graph protocoll" ist ausführlich auf ogp.me beschrieben. Für mich sind hier folgende Punkte in Bezug auf Facebook relevant die auch an einer anderen Stelle ausführlicher genutzt werden.

Neben Facebook nutzt auch Google dieses für Snipets und für den eigenen Knowledgegraph.

Durch og:type wird die Art des Medium dargestellt. Wird hier kein Wert angegeben ist der Vorgabewert "website" jedoch habe ich mich hier für "blog" entschieden, da vielleicht doch das ein oder andere Netzwerk hier eine differenziertere Betrachtung nutzt.

Unter og:image wird wiederum ein Vorschaubild ausgewählt.

Unter og:url wird die direkte Adresse (Perma URL) des Eintrags bzw. der Artikelseite veröffentlicht.

Während og:site_name durch Facebook nicht interpretiert wird sind doch die beiden Tags og:title und og:description wichtig, da durch diese die Beschreibung (Vorschautext) gesteuert wird.

Optional habe ich hier noch article:publisher und article:author mit entsprechenden Links zu meiner Facebook Seite ergänzt.

Auch Facebook bietet ein Webtool (Facebook Developer) zur Überprüfung der korrekten Einbindung der Daten.

Ebenso ist ein vergleichbares Tool für Linkedin (Linkedin Post Inspector) vorhanden. Gerade bei Facebook ist es hier auch ein Vorteil, dass ich bei fehlerhaft eingebunden Überschriften oder Vorschaubildern die Daten erneut einlesen lassen kann und so eine Korrektur der Artikelvorschau ermögliche.

Meine Blogartikel werden, wie im Artikel "Facebook Seite mit RSS Feed / Blogartikel versehen" beschrieben, automatisch auch auf Facebook gepostet, aber manchmal merke ich erst im Nachhinein, dass hier eine Korrektur erforderlich ist.

Dank meiner Frau Claudia kann ich dafür vom CMS dieses Blog / CMS auch direkt auf Twitter posten mit Link zu meinen Blogartikel. Hier nutzt sie die Twitter Api :-)

Editor auf meiner Seite

Neben der Einbindung von Tags und VG-Wort Zählpixel ist dieses eine sehr gelungene und auf meine Bedürfnisse angepasste Oberfläche der Software :-) Ferner mag ich unheimlich, die dritte Symbolleiste in der Webicons (siehe Artikel "Fontello - Icons als Webfonts per CSS einfügen") in meine Seite eingebunden werden können. Im Abschnitt "Google Fonts lokal speichern Keine Google Fonts unter Wordpress" ist dieses auch bei meinen Wordpress Artikel ein Thema geworden .

 

Google Scholar / Dublin Core / Akademische Suchmaschinenoptimierung ASEO:
<meta name="citation_title" content="Artikel zum Thema Daten " />
<meta name="citation_author" content="Andreas Unkelbach" />
<meta name="citation_publication_date" content="2020/11/29" />
<meta name="citation_abstract" content="Andreas Unkelbach Blog Artikel zum Thema - " />
<meta name="citation_publisher" content="Andreas Unkelbach Blog" />
<meta name="citation_issn" content="2701-6242" />
<meta name="citation_journal_title" content="Andreas Unkelbach Blog" />
<meta name="citation_fulltext_html_url" content="https://www.andreas-unkelbach.de/blog/?go=show&id=1155" />
<meta name="dc.Contributor" content="Unkelbach, Andreas" />
<meta name="dc.Title" content="Artikel zum Thema " />
<meta name="dc.Date" content="2020/11/27" />



Insbesondere für wissenschaftliche Publikationen ist auch der Dublin Core als bibliographisches Datenformat relevant. Ergänzend dazu nutzt bspw. Google Scholar auch citation_* für weitere Angaben der Quelle.

Da das Thema akademische Suchmaschinenoptimierung (ASEO) noch etwas umfangreicher ist, habe ich diese im Artikel ausführlicher beschrieben.

Interessant an dieser Stelle dürfte die Angabe "citation_issn" sein. Hierdurch wird die ISBN für Zeitschriften angegeben.

Auch zu diesem Hintergrund verweise ich gerne auf Gerade beim Strukturieren einer Internetseite sind solche Tags weiterhin unheimlich praktisch und können auch noch durch "Strukturierte Daten auf Website oder Semantisches Web (schema.org)"  erweitert werden.

Google bietet an dieser Stelle übrigens ebenfalls ein Testtool für strukturierte Daten an.

Insbesondere im Bereich Webdesign und Webanalyse gibt es einige Tools, auf die ich im Abschnitt "Webanwendungen : Webdesign und Webanalyse" der Softwareempfehlungen gerne verlinke.

Insbesondere für Autorenseiten dürfte dieses Thema interessant sein, da hierdurch auch der Google Knowledge Graph gefüttert wird und sich so auch die Vorschau bei der Suche nach einer Person entsprechend anpasst.

Google Suche nach Andreas Unkelbach

Wobei  hier auch zu sehen ist, dass Google durchaus ergänzende Informationen bspw. aus meiner Facebook Seite ausliest, während ich durch die Angabe von article:author und article:publisher durch Verweis auf meine eigene Domain "möglicherweise" noch andere Daten festhalten kann.

OnPage statt OffPage Analyse einer Internetseite

Auch wenn das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) hier eher ein Randthema ist, fallen doch auch solche technischen und strukturellen Aspekte in das Themenfeld hinein. Der Vorteil gegenüber OffPage (Links, andere externe Signale wie Verweildauer, ...) ist, dass Seitenbetreibende selbst hier Einfluss auf ihre Seite nehmen können.

Eine gute Unterstützung bietet da in meinen Augen der SEO Crawler Seorch.eu, eines der umfangreichsten freien Tools zum Sitecheck bzw. der SEO Analyse das sich um einige Aspekte rund um die Technik der Internetseite beschäftigt. Matthias Hotz (42blue) hat dieses Tool eigentlich nur für sich selbst entwickelt und baut dieses Tool für die eigenen Bedürfnisse auch weiter aus. Spannend für Webdesign Anbietende dürfte auch sein, dass SEORCH auch auf der eigenen Seite kostenpflichtig eingebunden werden kann.

Daneben bieten auch Google und Microsoft mit der Google Search Console und Bing Webmaster Tools zwei Webangebote die zur Analyse der eigenen Seite sehr nützlich sind.

Wie eingangs erwähnt finden sich noch weitere Tools unter den Softwareempfehlungen als Webanwendung. Gerade die Pagespeed Analyse kann ich hier sehr empfehlen und habe da auch für meine eigenen Seite "In eigener Sache: Updates der Seite (Technik und Design) - Fokus auf Responsives Webdesign und pagespeed" einige Anpassungen vorgenommen.


 

Hinweis:

Mehr zum Thema #Autorenleben findet sich im Artikel "Autorenleben - Steuern und Selbstständigkeit, Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort), Autorenleben in Nebentätigkeit"  und wird von mir regelmäßig aktualisiert.




Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


Mittwoch, 9. September 2020
22:19 Uhr

Hintergrund ISSN 📰 für Andreas Unkelbach Blog - Hintergrund ISSN für Onlinepublikationen wie Blog (Akademische Suchmaschinenoptimierung / Academic Search Engine Optimazation ASEO)

Im Artikel "Die wissenschaftliche Suchmaschine Google Scholar - Recherche und eigenes Profil eintragen #autorenleben" bin ich schon einmal darauf eingegangen, dass ich für meine Onlinepublikation "Andreas Unkelbach Blog" nicht nur ein Profil bei Google Scholar angelegt habe sondern mich auch mit der Einbindung einer ISSN beschäftigt habe.

Was ist eine ISSN für fortlaufende Publikationen / Zeitschriften oder Onlinepublikationen

Die Internationale Standardnummer für fortlaufende Sammelwerke (engl. International Standard Serial Number, ISSN) ist eine Nummer, die Zeitschriften und Schriftenreihen eindeutig identifiziert. Von Büchern dürfte das Gegenstück zur ISSSN die ISBN als Internationale Standardbuchnummer (englisch International Standard Book Number, ISBN) bekannt sein.

Wie in folgender Abbildung zu sehen teilt mir das nationale ISSN-Zentrum für Deutschland für meine Onlinepublikationen folgende ISSN zu

Andreas Unkelbach Blog ISSN 2701-6242

die ich nun sowohl auf der Seite selbst als auch in den Meta Angaben meiner Seite eingebunden habe. Damit sollten auch Artikel aus "Andreas Unkelbach Blog" innerhalb von Google Scholar oder auch durch andere Seiten zitierbar und noch ein Stück besser auffindbar sein.

ISSN 2701 - 6242

Im Wikipedia Eintrag "Internationale Standardnummer für fortlaufende Sammelwerke" sind nähere Erläuterungen zum Aufbau und Geschichte der ISSN zu finden.

Hintergrund ISSN für Blogs

Die Konferenz der Direktoren der nationalen ISSN-Zentren hat sich 2013 darauf verständigt, dass auch wissenschaftliche Blogs und Blogs von allgemeinem Interesse eine ISSN erhalten können. Dabei sollen die gleichen Kriterien wie für fortlaufende Sammelwerke für die Zuteilung einer ISSN angewendet werden, so dass Blogs entweder den Kriterien einer wissenschaftlichen Publikation oder allgemeinen Interesse entsprechen müssen.

Der Aufbau einer ISS-Nummer (ISSN) besteht aus acht Ziffern, die durch einen Bindestrich in zwei Gruppen zu je vier Ziffern unterteilt sind. Formal basiert die ISSN auf die DIN ISO 3297. Dabei sind die Ziffern nicht sprechend, so dass anhand der ISSN nicht abgelesen werden kann, aus welchem Sprachgebiet oder Verlag die Publikation stammt. Die letzte Ziffer der ISSN ist wiederum eine Prüfziffer, so dass die eigentliche ISSN aus 7 individuelle Ziffern besteht.

Antragsverfahren ISSN und Vorraussetzungen

Als fortlaufende Veröffentlichungen, die nummeriert oder datiert erscheinen, können auch reine Online-Publikationen/Blogs eine ISSN kostenlos bei der DNB beantragt werden. In der Bundesrepublik Deutschland ist eine ISSN, im Geensatz zu anderen Ländern, nicht verpflichtend kann aber kostenfrei beantragt werden.

In der FAQ dazu wird darauf hingewiesen, dass "Bei der Zuteilung einer ISSN wird ausschließlich geprüft, ob die Veröffentlichung den formalen Kriterien einer fortlaufenden Veröffentlichung nach den ISSN-Definitionen entspricht. Es findet dabei keine inhaltliche Prüfung oder Bewertung der Qualität der darin veröffentlichten Artikel oder Beiträge statt."

Das Nationale ISSN-Zentrum für Deutschland ist bei der Deutschen Nationalbibliothek angesiedelt. Hier sind auf der Seite https://www.dnb.de/issn festgehalten welche Vorraussetzungen zur Einbindung einer ISSN erforderlich sind.

Neben der Einbindung der ISSN auf der Titel oder Impressumsseite ist auch der Titel der Publikation an prominenter Stelle auf der Startseite einzutragen. Hier gab es beim ersten Versuch eine ISSN zu beantragen auch gleichzeitig Hinweise per Mail welche Punkte ich noch nachbessern sollte, damit meine Seite den förmlichen Anforderungen entsprechen konnte.

Danach wird per Mail die ISSN mitgeteilt und sie kann auf der Internetseite eingebunden werden. Dieses sollte zumindest auf der Titelseite / Impressum geschehen. Persönlich hielt ich es für sinnvoll dieses im Kopf und Fuß der jeweiligen relaventen Sieten einzubinden.
 

Katalogeinträge DNB und Zeitschriftendatenbank.de sowie ISSN Portal

Ein schöner Effekt war es, dass meine Seite mit ihren Artikeln als Quelle in verschiedenen Katalogen als "Eintrag zur Onlinepublikation"  für "Andreas Unkelbach Blog" hinterlegt worden ist. Auf einige dieser Kataloge bin ich nun wie folgt eingetragen.
 
  • Eintrag Deutsche Nationalbibliothek
    http://d-nb.info/1216640289
    • Art des Inhalts: Weblog
    • Titel: Andreas Unkelbach Blog
    • Verlag: Gießen: Andreas Unkelbach
    • Zeitliche Einordnung: Erscheinungsdatum: [2004]-
    • Erscheinungsfrequenz: unregelmäßig
    • Umfang/Format: Online-Ressource
    • URL: https://www.andreas-unkelbach.de (Verlag) (kostenfrei zugänglich)
    • ISSN: Autorisierte ISSN: 2701-6242 Andreas Unkelbach Blog
    • Sprache(n): Deutsch (ger)
    • Anmerkungen: Gesehen am 27.08.2020
    • Sachgruppe(n): 050 Zeitschriften, fortlaufende Sammelwerke
  • Eintrag Zeitschriftendatenbank (zdb-katalog.de)
    https://ld.zdb-services.de/resource/3035507-2
    • Andreas Unkelbach Blog
      Gießen: Andreas Unkelbach 2004 -
      https://www.andreas-unkelbach.de [Verlag] kostenfrei zugänglich
    • ZDB-ID: 3035507-2
    • Titel: Andreas Unkelbach Blog
    • Erschienen Gießen: Andreas Unkelbach
    • Erscheinungsverlauf: 2004 -
    • Anmerkung: Online-Ressource
      Gesehen am 27.08.2020
    • Standardnummern: Autorisierte ISSN: 2701-6242
    • URL: https://www.andreas-unkelbach.de [Verlag] kostenfrei zugänglich
    • Sacherschließung: DDC-Sachgruppen der ZDB 050 Zeitschriften, fortlaufende Sammelwerke
    • Erscheinungsform: Zeitschrift; Weblog
    • Sprache: Deutsch
    • Erscheinungsland: Deutschland
    • Medientyp: Online-Ressource
    • Erscheinungsfrequenz: unregelmäßig, sonstige
    • IDN: 1216640289
  • Eintrag internationales ISSN Portal (https://portal.issn.org/)
    https://portal.issn.org/resource/ISSN-L/2701-6242
    • Key-title: Andreas Unkelbach Blog
    • Title proper: Andreas Unkelbach Blog
    • Country: Germany
    • Last modification date:28/08/2020
    • Type of record: Confirmed
    • ISSN Center responsible of the record: ISSN National Centre for Germany
  • HeBIS aber auch andere (Hochschul)bibliothekskataloge)
    • Titel: Andreas Unkelbach Blog
    • Veröffentlicht: Gießen : Andreas Unkelbach, [2004]-
    • Umfang: Online-Ressource
    • Format: E-Journal/ Datenbank
    • Sprache: Deutsch
    • Schlagworte: Weblog
Die Einträge beschreiben recht gut meine Onlinepublikation und dürften auch entsprechende Angaben enthalten, damit Artikel von ihr in anderen Publikationen zitiert werden können. Insbesondere die Aufnahme in den Hochschulbibliotheken freut mich besonders, auch wenn hier schon meine anderen Bücher teilweise gelistet sind :-).

Bei meiner ersten Publikation hat mich die Aufnahme meines Buches in Hochschulbibliotheken ebenfalls sehr gefreut, wobei ich noch mehr davon beeindruckt war, als ich mein Buch im Bücherregal finden konnte:

Schnelleinstieg ins SAP Controlling - 1. Auflage aus 2015


Hier verweise ich gerne auf meinen Artikel "Jahresrückblick auf mein Buch »Berichtswesen im SAP®-Controlling« " sowie auf meine bisherigen Publikationen.

Ablieferungspflicht von Onlinepublikationen ("Belegexemplare")

Zur "Sammlung unkörperlicher Medienwerke" (Veröffentlichungen im Internet die auch Netzpublikationen oder Online-Ressourcen genant werden) sind auf der Seite http://www.dnb.de/ablieferungnp entsprechende Anleitungen veröffentlicht in welcher Form "Belegexemplare" an die DNB per Webformular gesandt werden. Dieses ist insbesondere bei EPUB oder PDF Dokumenten erforderlich und kann auch per XML in verschiedenen Formaten automatisch eingespielt werden.

Langzeitarchivierung von Websites durch die DNB

Die Netzpublikationen werden von der DNB erschloßen und archiviert, so dass eine Langzeitverfügbarkeit und Authentizität der Werke sichergestellt wird. Für registrierte Nutzerinnen und Nutzer können auf diese Medien in den Lesesälen in Leipzig und Frankfurt und Main zugegriffen werden.  Nähere Informationen hierzu finden sich auf https://www.dnb.de/netzpublikationen :-) 

Für Onlinepublikationen, wie "Andreas Unkelbach Blog" die in Form einer Website zur Verfügung gestellt werden erfolgt ein automatisiertes Verfahren, so dass in definierten Zeitabständen die Webpräsenz in den Bestand der Deutsche Nationalbibliothek aufgenommen wird und im Webarchiv zur Verfügung gestellt wird. Die Seiten werden im  Webharvesting-Verfahren. gesammelt. Auf irights.info gibt es im Beitrag "Internet-Archivierung: Was bleibt vom Web?" ein Interview mit Ute Schwens der stellvertretende Generaldirektorin der Deutschen Nationalbibliothek am Standort Frankfurt am Main zu diesem Thema vom 31. Januar 2018.



 

Akademische Suchmaschinenoptimierung ASEO

Ein weiteres Thema, gerade für Internetseiten ist auch immer Auswirkungen auf SEO (englisch search engine optimization (SEO)) sprich die Suchmaschinenoptimierung. Tatsächlich ist diese auch immer stärker im Bereich der akademischen oder wissenschaftlichen Welt relevant geworden, was ein Artikel aus 2014 "ASEO: Akademische Suchmaschinenoptimierung lohnt sich" aber auch eine Publikation der Universität Graz zum Thema "Gefunden werden! Publikationen besser sichtbar machen durch Academic SEO"  (Link zum PDF) zeigt. Dieser Vortrag von Karin Lackner, Lisa Schilhan, Christian Kaier (UB Graz Publikationsservices) und Heinz Wittenbrink (FH Joanneum Journalismus und Public Relations) wird von der Universitätsbibliothek Graz angeboten (siehe "Gefunden werden! ASEO (Academic Search Engine Optimization) für Publikationen") und ist neben anderen Materialien auf der Seite der UB online abrufbar.

Die Vortragsfolien des Workshops "Sichtbarkeit und ASEO - Publikationen mit Academic Search Engine Optimization besser sichtbar machen" der am 11. November 2019 an der Universität Graz stattgefunden hat sind unter folgender Quelle abrufbar:

Schilhan, Lisa, Kaier, Christian, & Lackner, Karin. (2019, December). Sichtbarkeit und ASEO - Publikationen besser sichtbar machen durch Academic Search Engine Optimization. Zenodo. http://doi.org/10.5281/zenodo.3569323

Für "wissenschaftliche" Autoren kann es tatsächlich interessant sein in wissenschaftlichen Suchmaschinen, die meist auf sematische Suchmaschinen beruhen, ein entsprechendes Profil anzulegen. Persönlich habe ich sowohl bei Google Scholar als auch Microsoft Academic ein eigenes Profil angelegt bzw. um persönliche Daten aktualisiert. Je nach fachlicher Disziplin kann es hier Erkenntnisse geben in welchen Bereich eine Suchmaschine die eigenen Texte einsortiert.

Nachtrag (Artikelempfehlung von autorenwelt / sinas-geschichten.de) :
Bei aller Begeisterung für SEO und entpsrechende Technik sollte aber weiterhin nicht für die Suchmaschine sondern für Besuchende geschrieben werden. Daher mag ich an dieser Stelle gerne einen Hinweis auf den Artikel "Wie Search Engine Optimization die Schreibstimme verändert" von Sina Bennhardt hinweisen die zu Recht darauf hinweist, dass trotz SEO auch weiterhin die eigene Stimme bewahrt bleiben sollte. Danke dafür.


 

Fazit / Vorteile einer ISSN für meine Onlinepublikation / Blog

In meinen Augen hat eine ISSN, ebenso wie eine ISBN, den Vorteil, dass eine Publikation direkt zugeordnet werden kann. Zugegeben unter Andreas Unkelbach Blog dürfte es nicht so wahrscheinlich sein, dass noch jemand Texte veröffentlicht, aber dennoch ist der Name selbst nicht so ungewöhnlich. Ferner sehe ich, gerade in Hinblick auf die Quellenangabe bei Google Scholar, den Vorteil, dass meine Onlineartikel leichter zitiert werden können und damit einer Zeitschrift (quasi als Onlinejournal) gleichgestellt sind. Durch die Aufnahme in der ZDB oder auch DNB kann es auch zu einer erhöhten Sichtbarkeit, insbesondere im Hochschulumfeld, kommen und dann ist es auch gefühlt ein weiterer Schritt in Richtung einer "wissenschaftliche Publikation" die ich neben meinen Büchern und sonstigen Publikationen nachgehen kann.



Neben den Onlinepublikationen, Büchern und Vorträgen sind auch weitere Themen rund um das Autorenleben für mich relevant. In 2020 habe ich dazu die Seite "Steuererklärung für das laufende Geschäftsjahr sowie Finanzen, Nebentätigkeit, Selbstständigkeit und VG Wort Vergütung"  erheblich ausgebaut, so dass nun hier auch Themen wie:
  • Steuern und Selbstständigkeit
  • Onlinewerbung im Web
  • Die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) als Autor und Blogger
  • Autorenleben in Nebentätigkeit
behandelt werden und die hier gesammelten Informationen entsprechend am Wachsen sind.
 

Hinweis:

Mehr zum Thema #Autorenleben findet sich im Artikel "Autorenleben - Steuern und Selbstständigkeit, Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort), Autorenleben in Nebentätigkeit"  und wird von mir regelmäßig aktualisiert.




Hinweis: Aktuelle Buchempfehlungen besonders SAP Fachbücher sind unter Buchempfehlungen inklusive ausführlicher Rezenssionen und Bestellmöglichkeit zu finden.
Werbung

Diesen und weitere Texte von Andreas Unkelbach finden Sie auf http://www.andreas-unkelbach.de


<< Frühere Einträge Spätere Einträge >>



* Amazon Partnerlink/Affiliatelinks/Werbelinks
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen über Amazon.
Weitere Partnerschaften sind unter Onlineshop und unter Finanzierung und Transparenz aufgeführt. Hinauf






Logo Andreas-Unkelbach.de
Andreas Unkelbach Blog
ISSN 2701-6242

© 2004 - 2021 Andreas Unkelbach
Gießener Straße 75,35396 Gießen,Germany
andreas.unkelbach@posteo.de
Andreas Unkelbach

Stichwortverzeichnis
(Tagcloud)


Aktuelle Infos (Abo)

Facebook Twitter XING Linkedin

Amazon Autorenwelt Librarything

Berichtswesen im SAP®-Controlling von Andreas Unkelbach

Espresso Tutorials

Onlinezugriff auf alle Medien

SAP Weiterbildung & Online Training

Privates

Kaffeekasse 📖 Wunschliste