Andreas Unkelbach


Andere Bücher

Neben den sehr guten Espresso Tutorials SAP Büchern sind aber auch in anderen Verlagen einige mich persönlich überzeugende Bücher erschienen, die ich ebenfalls gerne auf dieser Seite vorstellen möchte.

Werbung
Espresso Tutorial - die digitale SAP Bibliothek


Zwar sind diese Bücher nicht innerhalb der digitalen Bibliothek von Espresso Tutorials enthalten, sind aber in meinen Augen eine sehr gute Ergänzung und stellen einiges an Wissen zur Verfügung.

Buchkatalog SAP Bibliothek-Flatrate Buchbesprechungen



Logo Andreas-Unkelbach.de

Excel Pivot-Tabellen (Excel, Pivot-Tabellen / Pivot-Charts, Datenmodelle, Dashboard)

Excel Pivot-Tabellen für dummies

Cover Excel Pivot-Tabellen für Dummies - Amazon Partnerlink
Verlag: Wiley-VCH, Weinheim
1. Auflage (15. November 2017)
Für etwa 19,99 € bei Amazon bestellen


Ausgangslage
Excel ist als Werkzeug im Controlling (aber sicher auch in anderen Bereichen) kaum weg zu denken und die wohl am häufigst genutzte Anwendung an der Arbeit (neben SAP). Gerade das Thema Pivot-Tabellen ist dabei eine gern genutzte FUnktion die ich immer wieder gerne nutze. Dennoch habe ich mir nicht vorstellen können, dass ein ganzes Buch nur zum Thema "Excel Pivot-Tabellen" gefüllt werden könnte. Martin Weiß von tabellenexperte.de hat mich hier aber tatsächlich überzeugt, so dass ich gerne das Buch vorstellen mag.

Erschienen ist das Buch im Viley Verlag in der "für dummies®" Reihe. Diese Sachbuchreihe hat es sich zur Aufgabe gemacht komplexe Themen so dargestellt wird, dass das vermittelte Wissen bei Null anfängt und hier durch eine klare Gliederung aber auch Humor Wissen vermittelt wird. Ob dieses auch hier gelungen ist mag ich gerne in der Bewertung beurteilen.

Inhalt
Das Buch selbst ist in insgesamt fünf Abschnitten aufgeteilt und stellt in insgesamt 12 Kapiteln das Thema umfassend dar.

Im ersten Abschnitt werden die Grundlagen zur Erstellung einer Pivot-Tabelle erläutert. Dabei wird nicht direkt in die Erstellung einer ebensolchen eingegangen sondern sich erst einmal um die Datengrundlage gekümmert. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Vorzüge von "formatierte Tabellen" beschrieben werden und sich hier das erste Kapitel tatsächlich um die Vorbereitung der Daten kümmert.

Aber schon im zweiten Kapitel wird sich um die Erstellung von Pivot-Tabellen gekümmert und dabei die Grundfunktionen einer Pivot-Tabelle dargestellt.

Der zweite Abschnitt widmet sich der Optik der erstellten Tabellen. Das dritte Kapitel stellt nicht nur die Formatierung von einzelnen Werten dar sondern geht auch auf die bedingte Formatierung von einzelnen Werten ebenso wie auf die Verwendung von Formatvorlagen ein. Das vierte Kapitel stellt die Filter- und Sortierfunktionen aber auch die MÖglichkeit der Gruppierung von Daten dar. Im fünften Kapitel wird dann auf das Thema PivotCharts eingegangen.

Der dritte Abschnitt ist einfach nur mit "Fortgeschrittene Techniken" überschrieben. Hier wird die Filterung von Daten um Datenschnitten und Zeitachsen sowie eine clevere Formatierung als Schaltflächen für eine Pivot-Tabelle dargestellt. Natürlich endet die Aufbereitung der Daten nicht nur bei der Filterung sondern ermöglicht im siebten Kapitel sowohl das Anlegen von berechneten Feldern als auch berechnete Elementen. Nicht unerwähnt sollte dabei bleiben, dass auch praktische Empfehlungen zum Pivot-Tabellen-Cache als auch Geisterfeldern dargestellt werden. Ganz nebenbei wird dabei die Technik hinter den Pivot-Tabellen und ihre praktische Auswirkungen vorgestellt. Im achten Kapitel wiederum werden alle bisher beschriebene Punkte in Form eines Dashboard-Workshop zusammen gestellt. Dabei werden sowohl Pivot-Tabellen, Datenschnitt und Pivot-Chart miteinander verbunden und sogar auf das Thema Druckversion eingegangen.

Das Buch ist beinahe ausgelesen aber es gibt noch zwei weitere Abschnitte. Der vierte Abschnitt widmet sich ausführlich "Spezialanwendungen". Gerade mit der neuen Office-Version (ab Excel 2016) sind mit den Datenverbindungen eine Menge an neuer Möglichkeiten hinzugekommen. Hier bietet das neunte Kapitel einen Überblick über Datenmodelle, die Verknüpfung mehrere Tabellen zum gemeinsamen Datenmodell und mit Measures spezielle berechnete Felder in Power Pivot, die es auch innerhalb von Datenmodellen ermöglichen berechnete Felder zu nutzen. Das zehnte Kapitel geht noch einmal auf das Thema Datenqualität ein und stellt hier mithilfe einer Pivot-Tabelle nicht nur ein Instrument der Qualitätssicherung von Daten da sondern nutzt diese auch gleichzeitig als Grundlage für die Datenprüfung. Das elfte Kapitel wiederum geht auf eine Spezielfrage ein in der aus einer vorhandenen Kreuztabelle (fertige Auswertung) mittels Entpivotisierung wieder eine Grundtabelle erstellt wird. Dieses wird sowohl durch den Pivot-Tabellen-Assistenten ermöglicht als auch durch eine Einführung in das Thema Power Query.

Der fünfte und letzte Abschnitt ist traditionell für die Reihe der Top-Ten-Teil. Das zwölfte Kapitel stellt zehn Kniffe da, die tatsächlich das Leben mit Pivot-Tabellen erleichtern und teilweise auch Sehnsucht auf Office 365 wecken, da hier Standardwerte für PivotTabellen-Optionen festgelegt werden können. Ganz konkret möchte ich hier für einige vorhandene Pivot-Tabellen die Deaktivierung der Option "Spaltenbreite bei Aktualsierung automatsich anpassen" ebenfalls unterstreichen und für künftige Tabellen anwenden.


Bewertung
Ich habe die letzten Tage tatsächlich das Buch von der ersten bis zur letzten Seite durchgelesen und in jeden einzelnen Kapitel Empfehlungen und neue Erkenntnisse mitgenommen, die unter anderen dazu führen werden, dass ich ein Berihctslayout direkt in eine Tabellenvorlage einfügen werde, so dass ich bestimmte Aufgaben nicht jedes Mal aufs Neue durchführen muss. Auch die in Excel 2016 hinzugekommenen Funktionen sind ein echter Mehrwert für dieses Buch.

Besonders gut gefallen hat mir, dass nicht nur Übungsdateien zu jeden Kapitel vorhanden sind, sondern auch mit Screenshots und hervorragender Beschreibung die einzelnen Anwendungen nachvollziehbar dokumentiert sind und es tatsächlich eine Freude macht hier jedes einzelne Artikel zu lesen und dabei zu lernen.

Da ich das Blog von Martin Weiß ebenfalls gerne lese hatte ich schon eine gute Erklärung erwartet und rechnete mit wohl dosierten humorvollen Hinweisen.... und wurde nicht enttäuscht. Ich bin insgesamt sehr angetan vom Buch und kann dieses sowohl für Einsteigende als auch Fortgeschrittene in Excel und auch Pivot-Tabellen mehr als empfehlen.



Artikel datenschutzfreundlich teilen

🌎 Facebook 🌎 Twitter 🌎 Google 🌎 XING 🌎 Linkedin






Dieses Angebot erfolgt in Rahmen des Amazon Partnerprogramms (siehe Impressum). Weitere Buchempfehlungen bei Amazon sind auf der Seite Onlineshop zu finden. Daneben werden hier aber auch viele Fachbücher zu SAP in Partnerschaft mit Espresso Tutorials vorgestellt. Diese Bücher sind sicher ebenfalls einen Blick auf den Katalog wert.

Meine Absicht ist es jedoch auf dieser Seite neben den Empfehlungen von Espresso Tutorials auch etwas ausführlicher weitere von mir sehr geschätzten Bücher, die mich ebenso wie die Bücher dieses Verlages begeistern, vorzustellen.



Hinauf




© 2004 - 2018 Andreas Unkelbach

Andreas Unkelbach